Was haben ein Alkoholrausch, ein Kuss und Yoga gemeinsam?

Wie erklärst du jemanden, der noch nie Alkohol getrunken hat, was „betrunken sein“ bedeutet? Schwierig! Man könnte folgendermaßen ansetzen: Du fühlst dich gelöst und irgendwie beschwingt. Deine Sicht „verschwimmt“, du bist ausgelassen, deine Kommunikation wird vielleicht offener aber auch unverständlicher, du lallst und dein Orientierungssinn ist weniger ausgeprägt.

Wird die Person durch diese Erklärung voll und ganz verstehen, was es heißt einen Alkoholrausch zu haben? Eher nicht; besser ist du gehst mit der Person ordentlich einen heben…

Wie erklärst du jemanden, der noch nie geküsst hat das Gefühl, eines Kusses? Schwierig! Hier könnte man folgendermaßen ansetzen: Du fühlst dich gelöst und irgendwie beschwingt. Deine körperlichen Empfindungen tanzen vor Freude, wenn sich eure Lippen berühren. Eine große Hormonparty findet statt, du genießt das Spüren deines Kusspartners total und schließt leidenschaftlich deine Augen. Wird die Person durch diese Erklärung voll und ganz verstehen, was es heißt zu küssen? Eher nicht; besser ist du sagst, zu der Person sie solle kurz die Augen schließen…

Wie erklärst du jemanden, der noch nie Yoga praktiziert hat, das Gefühl nach einer Yogastunde? Schwierig! Man könnte folgendermaßen ansetzen: Du fühlst dich gelöst und irgendwie beschwingt. Dein Körper ist wunderbar entspannt, emotional bist du ausgeglichen und weniger im „Gedankenkarussell“ gefangen. Du bist erfrischt, voller Energie und in deiner Mitte. Wird die Person durch diese Erklärung voll und ganz verstehen, was Yoga heißt? Wohl eher nicht; besser diese Person kommt einmal in eine Yogastunde.

Über eine Sache nachzudenken, über sie intellektuell zu sprechen oder aber sie mit dem ganzen Körper, mit allen Sinnen, zu erfahren, ist ein grundlegender Unterschied. Wie kann man die genannten Sachen ohne Ausprobieren verstehen?

Geheimtipp: Ich empfehle den Kuss nach einer Yogastunde auszuprobieren, weil die Wirkung des Kusses intensiviert wird.

Viel Spaß beim praktizieren!

2 Kommentare zu “Was haben ein Alkoholrausch, ein Kuss und Yoga gemeinsam?

  1. Sultananda

    Danke?
    🙂

  2. Was haben ein Alkoholrausch, ein Kuss und Yoga gemeinsam? « Petra Langenbach

    […] Schöner Artikel? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.