Yoga hilft beim Konzentrieren – Zeitungsbericht

Die Lippische Landeszeitung schreibt in ihrer Ausgabe vom 2. September 2014 über den Kinderyoga Kongress von Yoga Vidya. Hier der Artikel (ohne die Photos):

Yoga hilft beim Konzentrieren

Horn-Bad Meinberg. „Uuuh, uuuh“, rufen die zwanzig Teilnehmer der Kindermusterstunde, in der Susan Holze-Apell exemplarische Übungen aus der Kinderyogalehre zeigt. Diese sollen Kindern mit Lernschwierigkeiten helfen, sich zu fokussieren. Der Ruf der Eule gehört zur entsprechenden Figur, sorgt im Kreis der Erwachsenen indes eher für lautes Lachen, denn für meditative Stimmung.

Die indische Entspannungslehre können Schulkinder nutzen.

Der Kinderyoga-Kongress im „Yoga-Vidya“ hat den Teilnehmern vermittelt, wie sich die indische Lehre in den (Schul-)Alltag integrieren lässt. Entspannung und Humor schließen dabei einander nicht aus.

„Je nach Altersklasse könnt ihr die Geräusche auch weglassen“, bemerkt die Physiotherapeutin, dass das Rufen im gedachten Walde nur den Jüngsten, wie dem neunjährigen Destan, nicht peinlich ist.

Andererseits bewirkt das gemeinsame Lachen eine gelöste Stimmung – nicht die schlechteste Voraussetzung, um zu entspannen. Zumal Yoga mit Kindern ohnehin eine sehr spielerische Form der Lehre vermittelt: Hier wird mit Zunge und Nase eine Acht in die Luft gemalt, wenig später laufen trötend rüsselschwingende Elefanten durch den Raum.

Es gehe darum, die Kinder zurück zu ihrer ursprünglichen Intuition zu führen, erklärt Matangi Melanie Eichberger. „Jüngeren fällt es noch deutlich leichter, zu sich selbst zu finden“, weiß die Organisatorin des Kongresses aus eigener Erfahrung. Sie hat in vielen lippischen Schulen Yoga als Weg zur Entspannung vorgestellt. Dass Yoga auch im Schulunterricht stark im Kommen sei, werde anhand der Kongressteilnehmer deutlich: „Mehrheitlich sind es Lehrer und Pädagogen, die sich hier weiterbilden“, sagt Eichberger.

Ein Unterrichtsfach ist Yoga in Lippe derweil noch nicht – anders als in der deutschen Hauptstadt, wo Ilona Holterdorf es mit Unterstützung durch das Landesprogramm „Gute gesunde Schule“ als solches etabliert hat. „YoBEKA“ heißt das mit pädagogischen Fachkräften entwickelte Programm, das für „Yoga, Bewegung, Entspannung, Konzentration und Achtsamkeit“ steht und Elemente aus der Yogalehre in den Unterricht einfließen lässt. „Wir verzichten auf die spirituelle Ebene des Yoga“, erläutert Holterdorf. „Yoga verträgt sich ausgezeichnet mit Mathematik und Sprache“, empfiehlt sie die Übungen, in die auch sprachfördernde Anteile als Ergänzung integriert sind. Nachwuchs-Yogi Destan erkennt den tieferen Sinn der Übungen noch nicht: Dass es eine große Leistung ist, dass er, dem seine Lehrer Schwierigkeiten attestieren, die Aufmerksamkeit zu halten, sich eben eine volle Stunde lang auf sich selbst konzentriert hat, ist ihm nicht klar. Destan hatte „einfach Spaß – so ähnlich wie beim Fußball.“

Spielerisch: Susan Holze-Apell (links) zeigt Destan (vorne rechts) und den anderen, wie sie sich richtig entspannen.

Artikel und Photos von Andreas Beckschäfer

Copyright Lippische Landeszeitung;

zum Online Artikel über den Kinderyoga Kongress der LZ

0 Kommentare zu “Yoga hilft beim Konzentrieren – Zeitungsbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.