Yoga Wiki über Glaubenssätze

„Ich bin nicht genug!“ oder „Es ist wichtig, was andere von mir denken!“ oder „Ich habe es nicht verdient!“ sind die offiziellen Top 3 der Glaubenssätze in Deutschland. Der bekannteste Glaubenssatz der Arbeitswelt und was Kinder von Erwachsenen am häufigsten zu hören bekommen, ist: „Ich habe keine Zeit.“

Das alles sind sogenannte „Glaubenssätze“. Aber was sind Glaubenssätze? Glaubenssätze sind „Wahrheiten“, von denen wir ganz fest überzeugt sind. Sie prägen uns. Glaubenssätze bestimmen unser Denken, Fühlen und Handeln. Wir übersehen dabei oft nur einen wichtigen Punkt: Wenn wir etwas glauben, dann ist das stets nur eine mögliche Sicht der Dinge und eben nicht die komplette Wahrheit. Es ist nur eine momentane Perspektive auf die Fülle des Lebens, aber nicht das Leben selber.

Das Traurige daran ist, dass diese Glaubenssätze eine ungeheure Wirkkraft entfalten und das eigene Leben und das Leben unserer Mitmenschen bestimmen. Glaubenssätze müssen aber nicht nur negative Wirkungen entfalten. Wer sich seiner Glaubenssätze und der daraus resultierenden Verhaltens- und Handlungsmuster bewusst wird, hat schon viel erreicht. Letztlich erlangt man damit auch ein elegantes und gelassenes Umgehen mit seinem eigenen Geist und mit sich selber. Die eigene Umgebung dankt es einem mit Sicherheit.

Glaubenssätze sind irgendwann in unserem Geist gelandet und sind unsere „Wahrheit“ geworden – entweder bewusst oder unbewusst. Vielleicht ist das schon früh in unserer Kindheit geschehen oder erst später durch besondere Situationen oder durch Missverständnisse. Die eigenen Glaubenssätze zu erkennen und ihre Wirkkraft im eigenen Leben zu beobachten, gegebenenfalls zu lösen oder durch geschicktere Glaubenssätze zu ersetzen, ist eine spannende Reise mit heilendem Charakter und nicht immer eine leichte Aufgabe.

Doch es lohnt sich. Es erleichtert das eigene Leben. Man kann sich aus seinen eigenen Verstrickungen befreien. Im Yoga Wiki erfährst du mehr zu diesem Thema. Viele Therapeuten, Heilpraktiker, Psychologen und Coachs haben die Wichtigkeit von Glaubenssätzen erkannt und arbeiten damit gezielt therapeutisch. Manchmal ist es hilfreich, auch Hilfe von Außen anzunehmen oder zu suchen. Es ist doch auch schöner gemeinsam Hatha Yoga zu praktizieren und nicht alleine zu meditieren.

Interessant ist, dass im Raja Yoga die Thematik der Glaubenssätze schon immer eine tragende Rolle einnahm – vielleicht nur in einer etwas anderen Sprache. Lese mehr dazu im Yoga Wiki. Gebe dafür einfach das Wort „Glaubenssatz “ im oberen rechten Suchfeld ein, und höre auch im dortigen Multimediabereich, was Sukadev zum Thema Gedanken und Worte sagt, denn letztlich beruhen unsere Glaubenssätze auf Gedanken und Worten. Be Happy! cb/az

3 Kommentare zu “Yoga Wiki über Glaubenssätze

  1. Om

    wenn du erkennst, das ein „Glaubenssatz negativ“ ist, brauchst du ihn eigentlich nicht mehr umwandeln, dann musst du ihn nur einfach nicht mehr glauben.

    Nicht zu verwechseln, mit den Gedanken

    Om Shanti

  2. Nese Schulte

    Hallo Liebes Wiki Team,
    vielen Dank für den Artikel. Mich hätte natürlich interessiert, wie ich die negativen Glaubenssätze in positive umwandeln kann. Kinesiologie? Meditation ? Mantra ?
    Der Artikel ist für mich unvollständig, hört mittendrin auf…. gibt es eine Fortsetzung?
    Vielen Dank Nese

    • Om Namah Shivaya, liebe Nese,
      vielen Dank für deine Anmerkung.
      Natürlich gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten, Glaubenssätze umzuwandeln. Im Yoga Wiki findest du im Hauptartikel über Glaubenssätze dazu eine ausführlichere Auflistung und eine Beschreibung des Potentials von Yoga beim Thema Glaubenssätze. Von Sukadev gibt es auch verschiedene Vorträge zum Thema Gedankenkraft und positives Denken.
      Liebe Grüße und Om Shanti!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.