Yoga Wiki über Pratyahara

Pratyahara ist die fünfte Stufe der acht Ashtangas des Raja Yoga. Patanjali empfiehlt dem Wahrheitssucher, sie emporzusteigen und dadurch seinen Geist zur Ruhe zu bringen. Um seinen Geist kontrollieren zu können, geht es zunächst darum, sich an gewisse Regeln gegenüber anderen (Yama) und sich selbst (Niyama) zu halten. Asanas und Pranayama stellen die nächsten zwei Stufen dar, die helfen, den Körper und den Atem unter Kontrolle zu bekommen. Die fünfte Stufe ist dann Pratyahara, das Zurückziehen der Sinne, was einen Aspiranten darauf vorbereitet, sich gut zu konzentrieren (Dharana) und schließlich vollkommen in der Meditation (Dhyana) und in Samadhi aufzugehen.

Bei Pratyahara geht es also um das Zurückziehen der Sinne. Im Optimalfall zieht man seine Sinne komplett von den Sinnesobjekten zurück, dies ist allerdings nur für jemanden möglich, der in der absoluten Zurückgezogenheit lebt. Wenn man unter Menschen lebt, empfiehlt es sich, seine Sinne vom Wahrnehmungszentrum im Gehirn zurückzuziehen. Das heißt, dass man schon mitbekommt, was um einen herum passiert, man seine Aufmerksamkeit allerdings nicht darauf richtet. Eine andere Möglichkeit, sich von den Sinnen zurückzuziehen, ist der vollkommene Rückzug aus dem Prozess der Wahrnehmung. Der Mensch hört zwar noch etwas, aber er stellt keine Verbindung zwischen dem Objekt und sich selbst her, er lässt sich überhaupt nicht darauf ein und identifiziert sich nicht damit.

Patanjali schreibt, wenn die Sinne nicht zu den Objekten einen Kontakt aufbauen und mit dem Wesen des Geistes vereint bleiben, ein Mensch die Meisterschaft über die Sinne erreicht hat. Er kann sich dann der Konzentration des Geistes auf ein Objekt, ein Mantra oder den Atem zuwenden und seine Gedanken in einem einzigen Punkt sammeln. Dann kann er lernen, bewusst in die Meditation zu gehen, die an sich ein Zustand ist, den die meisten Menschen kennen, in den sie allerdings unbewusst hineinfallen, wie in den Schlaf. Wenn ein Mensch also die Meisterschaft über die Meditation erreicht hat, braucht er noch die Gnade Gottes, der ihn in Samadhi aufnimmt. cw

 

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Pratyahara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.