50 Jahre Sukadev

Letzten Sonntag feierte Sukadev, der Gründer und spirituelle Leiter von Yoga Vidya, seinen 50. Geburtstag. In diesen 50 Lebensjahren hat Sukadev viel bewirkt und ist dabei immer wieder über sich selbst hinausgewachsen. Und auch Yoga Vidya ist gewachsen und aufgeblüht. Tausende von Menschen sind durch den integralen Yoga, in der Tradition von Swami Sivananda und Swami Vishnu-Devananda, im tiefen Inneren berührt worden. Ihnen allen hat Sukadev mit den Methoden des Yoga ein Werkzeug an die Hand gegeben, um zu mehr Klarheit, mehr Sinn und mehr Lebensfreude zu finden.
Seine Vision, Yoga zu verbreiten und so zum Frieden in dieser Welt beizutragen, erfüllt sich Tag für Tag.

Die Hingabe und das Vertrauen an diese Vision, die nötig waren, um aus einem kleinen Yogazentrum eine so riesige Yoga Gemeinschaft zu erschaffen, wie Yoga Vidya sie ist, sind erstaunlich. Es ist Karma Yoga: der Yoga der Tat und des selbstlosen Dienens, der uns auffordert, alle Handlungen Gott darzubringen, ohne Verhaftung an Erfolg oder Verlust. Handeln in dem Vertrauen, dass Gott seinen Teil hinzufügen wird, wenn wir nur alles geben, was wir haben.
Und Sukadev tut genau dies jeden Tag: Er gibt alles was er kann und vertraut darauf, dass der Segen seiner Meister ihn begleitet.

Es ist leicht, anzunehmen, dass er schon als spiritueller Leiter geboren wurde und dass all das gar kein Problem für ihn ist. Es ist leicht, diese Dinge für selbstverständlich zu nehmen und zu denken: „Er ist eben besonders begabt. Wäre ich ebenso begabt, könnte ich das auch.“ Doch wenn man sich verdeutlicht, das Sukadev ein Mensch ist, wie jeder andere auch: mit Stärken, die es zu entwickeln und Schwächen, die es zu überwinden gilt und mit den ganz normalen menschlichen Unvollkommenheiten. Dann wird einem bewusst, welche große Leistung er jeden Tag vollbringt und wie weit der Weg sein muss, den er bis hier hin gekommen ist.

Und es wird mir noch etwas bewusst: es ist nicht die besondere Begabung, die einen Menschen dazu befähigt, etwas Großartiges zu vollbringen. Es ist seine Vision und seine Hingabe, sein Vertrauen.
Und wenn ich die Verantwortung für meinen Geist übernehme und lerne ihn zu kontrollieren um mich dadurch vollständig auf das ausrichten zu können, was ich erreichen möchte, dann kann auch ich über mich selbst hinauswachsen.
Sukadev selbst erzählt zu diesem Thema gerne von den Menschen, die behaupten: „Ich bin halt so.“ Wie oft ist der eigene Geist ohne die geringste Motivation sich zu ändern.
Und doch ist es möglich.
Sukadev selbst ist das beste Beispiel dafür. Denn wenn er sich in seinen Anfangsjahren als Schüler von Swami Vishnu Devananda beschreibt, dann entsteht vor allem das Bild von einem ungewöhnlich schüchternen, vielleicht sogar scheuen Charakter. Diese Schüchternheit zu überwinden muss eine große Herausforderung gewesen sein und viel Anstrengung gekostet haben – aber es war möglich.

Yoga ist eine effektive, sehr hilfreiche Methode, um auf dem Weg der Selbstentfaltung vorwärts zu gehen. Es ist der Weg, den Sukadev für sich gefunden hat. Durch Yoga Vidya teilt er diesen Weg mit uns allen.


Mehr Yoga und Ayurveda Fotos findest du auf Yoga Vidya Community mein.yoga-vidya.de.

Es ist ein so wunderbares Geschenk, dass Yoga Vidya existiert: diese Orte der spirituellen Begegnung und des gemeinsamen Bewusstwerdens.
Und so sind auch die Menschen zahlreich, die gerne etwas zurück schenken möchten. Menschen, die sich bei Sukadev bedanken und seinen Erfolg mit ihm feiern möchten.
Und welcher Tag wäre dafür besser geeignet als sein 50. Geburtstag?
Es ist einfach schön, mit wie viel Liebe und Herzlichkeit, mit wie viel Hingabe und Freude, Sukadev von seinen Yogis beglückwünscht wurde.

Wie wunderbar ist es doch, dankbar zu sein, für das was ist! Den Moment und den Augenblick zu feiern. Einfach einmal Abstand zu nehmen, von allen Sorgen und Plänen, die sich auf die Zukunft oder die Vergangenheit richten. Yoga Vidya existiert! Als eine große, dynamische Gemeinschaft voller Lebendigkeit!
Dafür möchte auch ich mich ganz herzlich bei allen Menschen und Kräften bedanken, die diese Existenz möglich machen.

Und natürlich ein besonders herzliches Dankeschön an Dich, Sukadev, für all Deinen Einsatz, Deine Hingabe und für Dein Vertrauen, in die Kraft, die Dich führt!
Ohne Dich wären wir nicht hier!

Om Namo Bhagavate Sivanandaya!

 

0 Kommentare zu “50 Jahre Sukadev

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.