Fotoshow: Schnee zum 1.Advent

Kaum zu glauben, dass schon wieder Dezember ist. Schon wieder Advents- und Weihnachtszeit! Der letzte Herbstwind hat schon alle Blätter von den Bäumen gefegt und am Sonntag gab es, pünktlich zum 1. Advent, den ersten Schnee in Bad Meinberg.
Auch wenn es an der festlich dekorierten Rezeption weiterhin geschäftig zuging, lag draußen doch eine lang vermisste Stille über der Welt. Eine Stille, deren Existenz man Sommer nicht für möglich hält. Schnee-Stille. Winter-Stille. Weihnachts-Stille. Zeit sich in sich selbst zurückzuziehen, zurück zu blicken und wahrzunehmen, wo man im Leben gerade steht. Zeit, bis an die eigenen Wurzeln zu gehen und dort Ruhe und Kraft zu sammeln, für den Frühling im kommenden Jahr.


Wenigen Menschen ist dieser intensive Rückzug im Winter heute noch möglich. Doch auch im Kleinen kann man in dunklen Tagen Innenschau betreiben: vielleicht reicht es schon, sich ganz bewusst eine Kerze anzuzünden.
Oder in der Stellung des Kindes einen Moment ganz bei sich zu sein. Geborgen und getragen von unserer Mutter, der Erde.
Im Baum können wir unsere Wurzeln fühlen. Uns tief und fest mit der Erde verbinden und so Gleichgewicht und Stabilität erlangen, für die Stürme des Lebens.
Wenn wir uns ein wenig mehr Zeit nehmen möchten, können wir ein Seminar besuchen, das uns den Raum gibt, intensiver in Kontakt mit uns selbst zu kommen.

Vielleicht gleich kommendes Wochenende: 07.12.2012 – 09.12.2012
„Praktische Schritte zum inneren Frieden“ mit Shivakami

Oder etwa vom 21.12.2012 – 26.12.2012 das Seminar:
„Raja Yoga Meditationen“ mit Swami Nirgunananda

Besonders beliebt ist auch die „Mantra-Meditation Intensivwoche mit Sukadev“
im neuen Jahr, vom 02.01.2013 – 07.01.2013.

Hier kannst du noch ein paar winterliche Bilder aus dem Haus Yoga Vidya Bad Meinberg genießen, unter anderem ist das Projekt Shanti zu sehen.


Mehr Yoga und Ayurveda Fotos findest du auf Yoga Vidya Community mein.yoga-vidya.de.

0 Kommentare zu “Fotoshow: Schnee zum 1.Advent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.