Neuer Ashramleiter im Westerwald

Wie angekündigt hat nun Maheshwara das Haus Yoga Vidya Westerwald  in Richtung Indien verlassen und sein Amt des Ashramleiters, nach drei erfolgreichen Jahren, an Narada Marcel Turnau übergeben. Ein Grund, euch Narada kurz vorzustellen, wobei die meisten Freunde des Hauses ihn sicher schon kennen.
Narada ist gelernter Koch und hat in seinem Beruf die vielfältigen Möglichkeiten ausgeschöpft, so hat er beispielsweise viel im Ausland gearbeitet. Ende 2006 ist er in den Westerwald gekommen und hat damals die Küche geleitet sowie eine 2-Jahres-Ausbildung zum Yogalehrer begonnen. 2008 ist er dann ins Haus Yoga Vidya Bad Meinberg gewechselt, um dort die Küchenleitung zu übernehmen. Diese hat er nach zwei Jahren abgegeben, um sich mehr dem Yoga zu widmen. Nach einer intensiven Zeit als Leiter der Seminarplanung konnte er dann über ein Jahr als Hauptunterrichtender arbeiten, bis der Ruf aus dem Westerwald lauter wurde. Seit April 2012 ist Narada Maheshwaras Stellvertreter gewesen und so wurde er von Sukadev gebeten, auch seine Nachfolge anzutreten. Narada ist Yoga-Vidya-Acharya und Meditationslehrer und hat viel Erfahrungen im Unterrichten von Ausbildungen sammeln können.
Im Mai dieses Jahres wird er seine Freundin Bhakti heiraten und freut sich auf eine schöne gemeinsame Zeit im Westerwald.
Text Quelle: Newsletter Westerwald “Neues aus dem schönen Westerwald Januar `13”

Herzlich willkommen im Haus Yoga Vidya Westerwald:

Eingang

Hereinspaziert! 🙂

4 Kommentare zu “Neuer Ashramleiter im Westerwald

  1. Om Om Om
    Liebe Waldfee,
    dankeschön!

    Wie geht es dir und deiner Familie, wann kommst du… mal wieder?
    Du warst schon lange nicht mehr bei uns!

    Dir auch ganz liiebe Grüße
    Rafaela

  2. Liebe Rafaela,

    das ist wunderschön!
    Vielen Dank dafür und gaaanz liebe Grüße

  3. Hereinspaziert auch ihr wunderbaren Yoga Vidya Sevaka 🙂
    Hier ist ein Haus was die großen Yoga Meister aus ihrer Güte heraus geschaffen haben,
    sie haben uns alles gegeben für unsere spirituelle Entwicklung.

    Seit alle gut zueinander,
    und schließt niemanden aus.
    Seit eine wahre Gemeinschaft
    die auch bei den größten Schwierigkeiten zusammen hält.
    Seit empfänglich und dankbar,
    denn die Energie hat den Weg zu dir gefunden.
    Seit gerne hilfsbereit,
    und lästert nicht hinter anderer Rücken.
    Seit da und wendet euch nicht ab,
    wenn jemand von euch im Schlamassel sitzt.
    Seit rein in euren Geist,
    in dem ihr gute Gedanken hegt.
    Seit bitte ohne Vorurteile,
    der andere ist dein Spiegelbild.
    Seit gelassen und mitfühlend,
    auch wenn es scheint der andere hat unrecht.
    Seit offen im Herzen,
    so wie es eurer Natur entspricht.
    Seit achtsam und konzentriert,
    in eurer täglichen einfühlsamen Yogapraxis.
    Seit ehrlich freundlich und freudevoll,
    den das Leben ist ein Geschenk.
    Seit euch der Gewohnheit bewusst,
    sie macht das Leben unbewusst und fad.
    Seit euch der Vergänglichkeit bewusst,
    daher kommt an im Hier und Jetzt.
    Seit klug und tut anerkennen,
    jeder lebt für seine Transformation in seiner Welt.
    Seit weise über den Geist hinaus,
    den die Liebe und das Sein ist in allen Wesen gleich.
    Seit jetzt der Beobachter eurer Gedanken,
    der Beobachter ist das unendliche ewige Licht

    Om Om Om

  4. Ramachandra

    Alles Liebe, alles Gute für Euch. Narada, ich wünsche dir viel Spass und Energie für deine neue Aufgabe. Om Shanti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.