Rund um die Welt – Rast in Bad Meinberg

Am Sonntag, dem 20. Juni 2010, macht ein internationales Team des „World Harmony Run“ in Bad Meinberg Station. Die Läufer werden um 16:30 Uhr beim Yoga Vidya e.V. empfangen.

Der World Harmony Run, ein weltweiter Fackellauf um das harmonische Zusammenleben zwischen Menschen aller Kulturen, Länder und Glaubensrichtungen zu fördern, führt dieses Jahr auf zwei Strecken durch Deutschland. Zwei internationale 10-köpfige Läuferteams tragen jeweils eine Fackel als Symbol der Freundschaft aus Österreich und der Tschechischen Republik kommend vom 7. Juni bis zum 21. Juni von Ost nach West und reichen sie von Hand zu Hand. Am 20. Juni kommt eines der internationalen Teams in Bad Meinberg an, und macht bei Yoga Vidya Station.

Um 16:30 wird das internationale Team im Ananda Saal des neuen Seminarhauses Shanti vom Vereinsvorsitzenden Sukadev Bretz empfangen. Die Läufer werden von ihren Erlebnissen berichten und gemeinsam die Hymne des World Harmony Run singen. Dann geht es anschließend zum Vollwert-Brunch aus ökologisch-biologischem Anbau und zur Abendmeditation. Der Yoga Vidya e.V. freut sich, das Team für die Nacht beherbergen zu können, und so den Lauf zu unterstützen.

Aus dem Pressinfo der Organisatoren:
http://www.worldharmonyrun.org/deutschland/presse

Die Läuferteams besuchen Schulen, Institutionen, Vereine, Laufclubs sowie Parlamente und Rathäuser. In Schulen kommen die Läufer zu Präsentationen, die das friedvolle Miteinander und die internationale Freundschaft fördern.

Der World Harmony Run unterstützt dieses Jahr das Internationale Jahr der Annäherung der Kulturen wie es von der UNESCO und der UNO ausgerufen wurde. Dr. Davidson Hepburn, Präsident der 35. Generalversammlung der UNESCO, brachte seine Wertschätzung für den Fackellauf zum Ausdruck. “Der World Harmony Run bietet allen Teilnehmern die Gelegenheit, ihr Bewusstsein auszudehnen und lebendige Erfahrungen mit anderen Kulturen zu erlangen.“

Der europäische Zweig des Laufs startete Ende Februar in Dublin, der Europäischen Hauptstadt des Sports für 2010, und endet am 27. September 2010 in Moskau, nachdem er auf einer Strecke von 24000 km 49 Länder Europas besucht hat. Der asiatische Zweig des Laufs begann Ende April in Hiroshima, Japan und bewegt sich westwärts durch Südkorea, China, die Mongolei und alle früheren Staaten der Sowjetunion, um ebenfalls am gleichen Tag in Moskau zur Abschlussfeier einzutreffen. Der Fackellauf schafft ein ein Band zwischen Ost und West, das 36000 km umfasst.

2010 besucht der World Harmony Run insgesamt 100 Länder in Afrika, Asien, Australien, Europa, Süd- und Nordamerika. Rund eine Million Teilnehmer werden weltweit erwartet. Auf ihrem Weg durch Europa legen die Läuferteams 80 bis 140 km pro Tag zurück. Jeder Läufer läuft 10 oder mehr Kilometer pro Tag. Die Besetzung der Läufer­teams wechselt nach einiger Zeit, da die Läufer sich ehrenamtlich beteiligen und sich für einige Tage oder Wochen Urlaub genommen haben.

Die Fackel des World Harmony Run gehalten und dessen Ideale unterstützt haben unter anderem Nelson Mandela, Michail Gorbatschow, Mutter Teresa und Carl Lewis. Als Sprecher des Laufs sagte Carl Lewis: “Durch das Tragen der Fackel machen Millionen Bürger einen Schritt für die Harmonie und überbrücken die kulturellen und sozialen Begrenzungen, die eine Nation von der anderen trennen.”

Jeder ist herzlich dazu eingeladen, am World Harmony Run teilzunehmen und die Fackel zu halten – ob jung oder alt, ob Sportler oder nicht, als aktiver Teilnehmer am Lauf oder bei einer Zeremonie, als Mit-Organisator oder Zuschauer.

0 Kommentare zu “Rund um die Welt – Rast in Bad Meinberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.