Sevaka werden im Westerwald

Sevaka sein im Westerwald heißt, wirklich mitten im Wald zu sein, denn das Haus von Yoga Vidya Westerwald ist ein Haus im Wald. Ganz nach dem Motto: „Raus aus der Stadt- rein ins die Natur“ kannst du hier dem trubeligen Leben entfliehen und dich gut erden. Sevaka sein heißt, dass du auch in einem Team mithilfst, deinen Dienst leistest. So wirst du Teil der Gemeinschaft und hilfst entsprechend deinen Fähigkeiten und Talenten mit. Dabei kannst du sehr viel auch von den anderen Mitgliedern der Gemeinschaft lernen und dich im Austausch mit den anderen spielerisch weiterentwickeln.

Yoga Vidya Westerwald gibt es schon seit fast zwanzig Jahren – das heißt, dass man hier schon seit fast zwanzig Jahren Yoga praktiziert und der Wald unterstützt die Praxis noch zusätzlich, so dass es häufig vorkommt, dass die Menschen hier im Westerwald ganz besonders tief meditieren können. Als Sevaka würdest du praktisch die ganze Zeit in dieser wunderbaren Atmosphäre der intensiven Praxis und des Naturschutzgebietes sein. Das wird auch dich unterstützen, deine spirituelle Praxis zu intensivieren und die Natur wird dich dabei auf ihre eigene reinigende und heilende Art fördern. Über das Gelände von Yoga Vidya Westerwald fließt der Grenzbach mit seinem sehr klaren, erfrischenden Quellwasser, ein ganz natürliches Kneippbecken, in das man gerne geht.

So wird man im Westerwald über Yoga, Meditation und die Natur genährt, aber auch über die unglaublich gute, vollwertige, vegetarische Bio-Kost, die hier im Westerwald Ashram serviert wird. Das Essen ist lebendig, voller Prana und schmeckt sehr gut. Allein schon das Essen ist ein guter Grund, in den Westerwald Ashram zu gehen – egal ob als Besucher oder als Sevaka. Als Sevaka hast du allerdings den Vorteil, dass du immer in den Genuss dieses leckeren Essens kommst.

Die Gemeinschaft im Westerwald ist eher klein und familiär, überschaubar. Es ist schön, in einer so kleinen Gemeinschaft zu leben, weil dabei das Gemeinschaftsgefühl ganz stark ist. Das Zusammengehörigkeitsgefühl wird auch durch die gemeinsame Sache gestärkt, für die man sich einsetzt – Yoga zu verbreiten mit allen Aspekten des integralen Yoga nach Swami Sivananda und Swami Vishnudevanada.

BuddhaDer Yoga Vidya Ashram im Westerwald bietet nicht nur die Schönheit der wildwuchernden Natur, es gibt auch sehr viel Liebe fürs Detail über künstlerische Arbeiten, die auf ganz wunderbare Art in die Natur und den Ort eingeflochten sind und mit ihnen verschmelzen. So haben wir hier gleich im Eingangsbereich einen Ganesha stehen, der den Gästen schon bei der Ankunft hilft, Hindernisse zu überwinden. Er ist in Gesellschaft eines Shiva-Lingam –Springbrunnens und eines Sri Yantra. Auf dem Gelände verteilt findest du schamanische Symbole aus Holz an den Bäumen, eine hölzerne Labyrinthplatte, einen großen Nataraj, der die Surya Sonnenplattform schmückt, eine goldene Buddhastatue, eine große Krishnamalerei, ein Mosaik und vieles mehr. Selbst die Hütten im Garten und der Spielplatz sind mit kleinen Detail ausgestattet, die das Auge erfreuen.

Als Yogalehrer kannst du hier Unterrichtserfahrung sammeln und dich weiterbilden. Für Sevakas sind die Aus- und Weiterbildungen kostenlos. Wenn du also noch kein Yogalehrer bist, kannst du einfach herkommen, Sevaka werden und nebenher die Yogalehrerausbildung machen.

Du bist herzlich dazu eingeladen, vorbei zu kommen – sei es als Gast, als Mithelfer oder als Bewerber für die Sevakagemeinschaft. Wir sind ein junges Team mit einer jungen Ashramleiterin: Swami Divyananda. Wir sind offen für neue, kreative Ideen und bleiben trotzdem in der uralten Tradition von Yoga und Meditation. Wir wollen das mit einem frischen, neuen Zeitgeist leben. cw

0 Kommentare zu “Sevaka werden im Westerwald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.