Unsere Swami Divyananda Saraswati

Swami Divyananda Saraswati

Seit Donnerstag haben wir eine neue Swami bei Yoga Vidya. Am 24. September 2015, zum 100. Geburtstag von Swami Chidananda, wurde Devani, Ashramleiterin von Yoga Vidya Westerwald zur Swami Divyananda Saraswati geweiht.

Vor der Zeremonie lag das Gut Hoffnungstal im Dunkeln unter Wolken, der Grenzbach, in den Devani gehen sollte, war eiskalt. Sie stand da und etwas nachdenklich prüfte sie die Temperatur des Wassers. Sechs Jahre als Brahmacharia hatte sie nun vollbracht und stand kurz vor der Swami Weihe.

Als die Zeremonie dann um 14 Uhr begann, war der Himmel ganz klar, die Sonne schien und Licht fiel auf die Shiva Plattform, wo ein Großteil des Rituals stattfand. Devani saß unter der linken Hand der Shiva Statue, in der er das Feuer hielt. Sie war bereit, noch mehr zu entsagen – vor allen Menschen, vor allen Göttern und sich allein Brahman, dem höchsten Bewusstsein zu verschreiben. Sie war bereit, ihr Ego dem Feuer zu übergeben und es im eiskalten Grenzbach vom klaren Wasser reinigen zu lassen. Dann erhielt sie einen orangefarbenen Dhoti als Zeichen für die Linie der ganzen Swamis, in deren Tradition Yoga Vidya steht.

Shankaracharia hat orange getragen, Swami Sivananda, Swami Vishnu-devananda und auch die Swamis, die anwesend waren und sie bei Ritual begleitet haben: Swami Nirgunananda, Swami Nivedananda und Swami Bodhichitananda, der die Zeremonie gemeinsam mit Sukadev durchführte.

Mit der neuen symbolträchtigen Kleidung in orange kam sie dann fast schwebend, zerbrechlich fein den Berg herunter, nachdem sie sich umgezogen hatte. Jeder der Anwesenden schien zutiefst berührt und spürte spätestens jetzt die Intensität der mystischen Zeremonie, die sich da vor unseren Augen abspielte. Swami Divyananda Saraswati kam zum ersten Mal in orange, sprach noch mehr Entsagungsmantras und schien nicht mehr von dieser Welt zu sein. Nun ist sie Swami Divyananda Saraswati, die ihren Körpern und Beziehungen entsagt hat und sich noch mehr in den Dienst des Höheren stellen möchte.

Liebe Swami Divyananda Saraswati, wir danken dir für deine Bereitschaft, diesen Schritt zu tun und so auch der Menschheit mit deinem beseelten Streben nach Gott einen großen Dienst zu erweisen. Wir danken dir dafür, dass über dich Mystik erfahrbar wurde und wahrscheinlich noch mehr erfahrbar wird. Om Shanti. Shanti. Shantih. cw

4 Kommentare zu “Unsere Swami Divyananda Saraswati

  1. Liebe Swami Divyananda Sarasvati,
    noch nachträglich herzlichen Glückwünsch zur Swami Weihe. Habe mir gerade alles in Ruhe durchgelesen und bin ganz angerührt von den Bildern. Dabei gewesen zu sein ist natülrlich noch wieder intensiver, doch auch so kommt eine schöne, volltuende Atmosphäre zum Vorschein. Ich wünsche Dir alles alles Gute für diesen neuen Lebensabschnitt.
    Alles Liebe
    Ulrike

  2. Om Namo Bhagavate Vasudevaya Herzlichen Glückwunsch Swâmi Divyânanda Sarasvatî
    herzlichen Photos,

    Yun Kai

  3. Ich durfte mit dabei sein und war gerühert.
    Eine unbeschreiblich schöne Atmo.
    Selbst der Fahrer, der gerade Ware angeliefert hatte, legte ein Pause ein um nicht zu stören.
    Jedenfalls wünsche ich der neuen Swamiji den vollen Segen und Ananada.
    Danke allen, die das Ermöglich hatten 🙂
    Schöne Bilder.
    Und ich hoffe, das es bald auch den Film darüber gibt 😉
    In tiefer Dankbarkeit
    Nanda

  4. Herzlichen Glückwunsch auch von mir – svâminî divyânanda sarasvatî. Lass Dir bitte für dein weiterern Werdegang sagen, das es sich für svâmîs nicht geziehmt, bei agnihotra Hosen zu tragen, dass sollte generell vermieden werden, egal wer es ist, was nun ja auch wahrscheinlich nicht mehr bei Dir vorkommen wird, aber vielleicht magst Du es ja auch anderen sagen. Sei Hezlichst gegrüßt von mir – om râm râm namah shivâya
    svâmî premadâsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.