Sevakatage in Horn-Bad Meinberg stehen vor der Tür

Vom 10. bis 12. Dezember trifft sich die Yoga Vidya Gemeinschaft wieder, um gemeinsamer spiritueller Praxis, Inspiration, Austausch, demokratischen Entscheidungen und zukünftigen Planungen Raum zu geben. Unsere spirituelle Yoga Vidya Gemeinschaft möchte ein lebendiges Miteinander, Mitgestalten und Diskutieren fördern und aufrechterhalten, dass sich vor allem an den spirituellen Lehren von Swami Sivanada und humanistisch-demokratischen Grundsätzen orientiert.

Um diese Vision stets aufs Neue zu realisieren sind die Sevakatage ein wichtiges Instrument und versammeln die Sevakas aus den Yoga Vidya Ashrams und den Stadtzentren Ende jeden Jahres in Horn-Bad Meinberg. Als Inspirations-, Planungs- und Entscheidungsplattform dienen sie dem gegenseitigem Kennenlernen, Ideenaustausch und freudigem miteinander Verbinden und Praktizieren von Yoga.

Am letzten Tag findet die alljährliche Mitgliederversammlung des Yoga Vidya e.V. statt, in der Grundsatzentscheidungen getroffen und der Vorstand gewählt werden. Aber du magst dich vielleicht zunächst fragen, was überhaupt der Begriff Sevaka bedeutet.

Was sind Sevakas?

In Ashrams gibt es keine Mitarbeiter/innen sondern Sevakas, die durch uneigennütziges Dienen den spirituellen Alltag im Ashram tragen und gestalten. Das Wort Sevaka stammt aus dem Sanskrit und bedeutet wortwörtlich übersetzt Praktizierender, Diener, Anhänger, Verehrer. Diese Sevakas leben im Ashram, geben sich mit dem Notwendigsten und wenig materiellen Komfort zufrieden, um sich der spirituellen Praxis und Entwicklung intensiv zu widmen.

Sevakas leben in den Yoga Vidya Ashrams und Zentren in spirituellen Lebensgemeinschaften. In diesen spirituellen, alternativen und engagierten Kommunen dienen sie, praktizieren sie gemeinsam Yoga und entwickeln sich persönlich und für eine bessere Welt weiter.

Sevaka werden bei Yoga Vidya →
… oder komme zur Mithilfe (ab einer Woche)

Spiritualität im Ashram

In einem Ashram zu leben, bedeutet sich intensiv mit vielen Herausforderungen und Reinigungserfahrungen auseinanderzusetzen. Die spirituell Suchenden, sogenannte Aspiranten, erleben dabei intensive Erlebnisse von Bewusstseinserweiterung, Liebe und Freude.

Spiritualität kann sehr unterschiedlich gelebt werden, unabhängig von Religion, mit einer Religion verbunden oder religionsübergreifend. Entscheidend ist die innere Einstellung und die Bereitschaft spirituell zu praktizieren, um sich mit einer höheren Wirklichkeit zu verbinden.

Das Leben bei Yoga Vidya ist wie das Wesen des Yoga universell geprägt. Es folgt zwar keiner einheitlichen, formellen Religionszugehörigkeit, orientiert sich aber konsequent an den hinduistisch geprägten Lehren der Mönche Swami Sivananda und Swami Vishnu-Devananda auf der Grundlage des Vedanta Yoga.

Neugierig geworden, unsere Yoga Vidya-Gemeinschaft kennen zu lernen? Dann hast du viele Möglichkeiten:

0 Kommentare zu “Sevakatage in Horn-Bad Meinberg stehen vor der Tür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.