Vier neue Sevakas in Bad Meinberg

Gestern wurden in Bad Meinberg vier neue Sevakas aufgenommen.

Jessica und Oliver ( die beide etwas fotoscheu sind ; ) kommen als Paar in den Ashram. Sie haben auf dem Jakobsweg von Yoga Vidya erfahren. Jessica arbeitet jetzt in unserer Seminarplanung und Oliver zu 75% im Technikteam und zu 25% im IT-Support. Schön dass ihr mit dabei seid!

Angela, die von allen Angie genannt wird, kommt ursprünglich aus Südbayern. Dort hatte sie es als Kind geliebt in alte katholische Kirchen zu gehen, wo ihr Vater damals Orgel spielte. Trotzdem war sie religiös ohne Zwang aufgewachsen. Und es hatte sie sehr erleichtert, das Bild des leidenden Christus durch einen lachenden Buddha ersetzen zu können.

In ihrer Studienzeit, als Gymnastiklehrerin, kam sie zum ersten Mal mit Yoga und Pranayama in Berührung.

Allerdings wurde sie vom Leben bald so vereinnahmt, dass die Yogapraxis in Vergessenheit geriet. Familie, Kinder, Mann und Haus beanspruchten Angies volle Aufmerksamkeit, bis sie sich eines Tages ohne alle diese Bezugspunkte wiederfand – ihr war nicht einmal ihr Hund geblieben.

So völlig ohne äußere Annhaftungen blieb ihr damals nichts anderes übrig als sich wieder auf sich selbst zurückzubesinnen. In dieser Zeit der Umorientierung nach Innen half ihr Paramahamsa Yogananda, von dem sie sich angeschoben und ermutigt fühlte.

Sehr viel emotionaler Ballast wurde wie mit Hammer und Meißel von ihr abgeschlagen und rückblickend ist sie froh, jetzt freier und leichter durchs Leben gehen zu können. Als Gymnastiklehrerin liebt Angie Tanz und Bewegung und genießt es bei Yoga Vidya alles dafür tun zu können, damit ihre Seele ganz in ihrem Körper ankommen kann.

Sevaka in einem Ashram zu werden findet sie spannend und aufregend. Und nachdem sie die ersten Hochs und Tiefs hier im Haus überwunden hat fühlt sie sich inzwischen richtig wohl bei uns in Bad Meinberg. Das Kinderbetreuungsteam und auch das Gartenteam freuen sich auf ihre lebhafte Unterstützung.

Marlis kommt als Versicherungskauffrau aus einer recht unspirituellen Umgebung. Nachdem sie 20 Jahre lang in ihrem Beruf gearbeitet hatte, gab es in ihrem Leben einen Einschnitt, denn sie wollte einfach nicht mehr.

Lange war sie auf der Suche und begann sich im gesundheitlichen Bereich als Heilpraktikerin und Pflegehelferin weiterzubilden.

So kam sie dann auch mit Yoga in Berührung, vorerst jedoch nur aus gesundheitlicher Sicht. Die spirituelle Dimension der Welt eröffnete sich für Marlis vor fünf Jahren, als sie in den ersten Reiki-Grad eingeweiht wurde.

Im Jahr 2009 besuchte Marlis uns erstmals bei Yoga Vidya und seit Mai 2011 ist sie wieder hier um diesmal für länger zu bleiben. Sie wird in unserer Kinderbetreuung die Gästekinder betreuen.

Wir freuen uns, dass es sich jetzt und hier für sie genau richtig anfühlt und wünschen ihr und ebenso Oliver, Jessica und Angie eine schöne Zeit in unserer Gemeinschaft!


0 Kommentare zu “Vier neue Sevakas in Bad Meinberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.