Zum Nachkochen: vegane Cashew-Käse-Soße

Immer wieder freitagabends begeistert unsere Küche die Gäste mit ihrer berühmt berüchtigten veganen Käsesauce. Hier teilen wir unser superleckeres hauseigenes Rezept mit euch zum Nachkochen für zu Hause.

Jedes Wochenende kommen viele neue Gäste bei Yoga Vidya in Bad Meinberg an. Zum Abendessen im Speisesaal gibt dann meistens Nudeln mit Tomatensauce. Der besondere Clou: die dazu servierte superleckere vegane Käsesauce.

Kaum eine vegane Küchenkreation sorgt für so viel Staunen und Begeisterung. Hier werden selbst die größten Milchprodukteliebhaber regelmäßig schwach.

Die Sauce ist aber nicht nur unglaublich lecker, sondern durch die Cashew- und Sonnenblumenkern-Basis auch ziemlich gesund. So bestätigte die amerikanische Wissenschaft vor einigen Jahren, wer täglich etwa drei Esslöffel Nüsse zu sich nimmt, sein Herzinfarkt-Risiko um 25 bis 39 Prozent verringern könne.

Hier das Rezept zum Nachkochen:

  • 50g Räuchertofu
  • 50g Tofu
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 100g Cashewnüsse
  • 70ml geschmacksneutrales Öl
  • 100ml Wasser
  • 1/2 TL Curcuma
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Hefeflocken

Erst Tofu mit etwas Wasser und Öl pürieren und in eine Schüssel füllen. Dann die Kerne und Nüsse und das restliche Wasser und Öl, Curcuma, Salz und Hefeflocken mit dem Stab oder im Mixer pürieren. Mit der Tofupaste gut durchmengen und Konsistenz prüfen. Diese sollte streichfähig sein. Ggf. etwas Wasser oder Öl hinzugeben.

Ein Rezept von Kai Treude

Kai Treude ist ein kreatives Multi-Talent. Yoga, Musik und Kochen liegen ihm ganz besonders am Herzen. Im Teamwork begeistert er regelmäßig als Yogalehrer die Gäste bei Yoga Vidya Bad Meinberg mit seinen beliebten Mantrayogastunden. Auch als Mitglied in unserer Ashram-Küche lässt Kai seinem Dharma, anderen Menschen Gutes zu tun, freien Lauf. Kai leitet bei Yoga Vidya jährlich mehrere Seminare, u.a. zu den Themen Vegan Kochen, Bhakti Yoga oder Mantrasingen.

» hier findest du alle Seminare mit Kai im Überblick

Mehr über Kai und seine zauberhaften Projekte erfährst du auf seiner Website:

— 

Weitere Infos: 

Weitere Rezepte von Kai findest du auch im neuen großen „Yoga Vidya Hatha Yoga Buch“

Cover-vorne-farbig-(2)Das große Yoga Vidya Hatha Yoga Buch

256 Seiten, 210 x 240 mm, Klappenbroschur,
ISBN 978-3-943376-16-6
19,90 EURO

Erhältlich im Yoga Vidya Online Shop: Das große Yoga Vidya Hatha Yoga Buch

— 

Weitere leckere und bewährte Rezepte, z.T. direkt aus unserer beliebten Ashram-Küche:

Das Yoga Vegan Kochbuch [» Leseprobe]
Paperback, 80 Seiten, 8,00 €
Erschienen im Yoga Vidya Verlag.

Erhältlich im Yoga Vidya Online-Shop [shop.yoga-vidya.de]:

Das Yoga Vegan Kochbuch

— 

2 Kommentare zu “Zum Nachkochen: vegane Cashew-Käse-Soße

  1. Om liebe Gabi! Die Sauce ist unglaublich lecker! Und genau, sie muss nicht erwärmt werden, sondern wird wie z.B. Pesto auf die warmen Nudeln gerührt. Viel Freude beim Probieren! Om Shanti, Manisha

  2. Gabi Maurer-Naumann

    Hallo,
    das klingt sehr lecker. Da ich leider noch nicht in den Genuss gekommen bin, habe ich eine Frage: Wird die Soße nicht erwärmt?
    Stelle ich mir das wie ein Pesto vor, dass ich dann unter die Nudeln rühre?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.