Eindrücke Shivaratri-Feier 2019

In der Nacht vom 4. auf den 5. März haben wir die große Nacht Shivas bei Yoga Vidya in Bad Meinberg ausgiebig gefeiert – mit drei Pujas, einer Homa, durchgängigem Singen von Shiva Kirtans und der Rezitation seiner 1008 Namen. Hier geht es zu den Impressionen des energiegeladenen Festes. 

Eines der wichtigsten hinduistischen Feste ehrt die Hochzeit von Shiva und Parvati und steht für die Vereinigung der individuellen Seele mit dem Kosmischen. Viele Verehrer Shivas zelebrierten Shivaratri auch, um sich von ihren Sünden zu befreien und die besonders transformative Kraft zu nutzen.

Über 21 Stunden Om Namah Shivaya

Im Ashram in Bad Meinberg feierten wir Shivaratri mit einem besonderen Festprogramm über 21 Stunden lang bis in die frühen Morgenstunden. Mit besonderer Hingabe wurde beim Akhandha Kirtan ab 8 Uhr morgens durchgängig das Mantra Om Namah Shivaya rezitiert.

Ein besonderes Highlight war der Satsang am Abend mit Puja und Rezitation von Catherina und Sitaram. Gemeinsam sangen wir das Shri Rudram, Chamkam, Shivamanaspuja und andere heilige Shiva Mantras. Abschließend wurden die 1008 Namen Shivas rezitiert. Zwischendurch inspirierte Sukadev immer wieder den vollen Sivananda Saal mit Geschichten über Shiva.

Um Mitternacht folgte eine zweite Puja mit Homa, die Sumukhis Brahmacharya Einweihung einleitete. Abschluss der großen Feierlichkeiten war die dritte Puja, gefolgt von Meditation und Singen von Shiva Kirtans und Om Namah Shivaya bis um 4:30 Uhr am Dienstagmorgen.

0 Kommentare zu “Eindrücke Shivaratri-Feier 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.