yoga-geschichten-podcast Highlights

Samudrataranga Nyaya, das Gleichnis von Ozean und Wellen – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 09.05.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Samudrataranga Nyaya, das Gleichnis von Ozean und Wellen. Samudra bedeutet Ozean, Taranga heißt Welle. Samudrataranga Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Samudrataranga Nyaya will dir verdeutlichen, dass alles mit allem verbunden ist. Es gibt keine Individuen. Jedes Individuum ist wie eine Welle – aber doch Teil des Ozeans.


Rajjusarpa Nyaya, das Gleichnis von Seil und Schlange – Vedanta Geschichte

Veröffentlicht am 08.05.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Rajjusarpa Nyaya, das Gleichnis von Seil und Schlange, die vielleicht bekannteste Analogie aus dem Jnana Yoga. Rajjusarpa Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Rajjusarpa Nyaya will dir verdeutlichen, dass unsere Wahrnehmung aus Projektion besteht. Wir projizieren Vorstellungen auf etwas, was wir nicht kennen.


Padmapatra Nyaya, das Gleichnis von Lotusblatt und Tropfen – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 07.05.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Padmapatra Nyaya, das Gleichnis von Lotusblatt und Tropfen. Padmapatra Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Padmapatra Nyaya will dir verdeutlichen, dass das Selbst, deine Wahre Natur, von nichts berührt ist. Was auch immer geschieht, Atman, Brahman, bleibt makellos. Ein Weiser lebt aus diesem Bewusstsein: Alles perlt von dem Jnani ab.


Mrigatrishna Nyaya, das Gleichnis von Fata Morgana in der Wüste – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 06.05.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Mrigatrishna Nyaya, das Gleichnis von Fata Morgana in der Wüste. Mrigatrishna Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Mrigatrishna Nyaya will dir verdeutlichen, dass wir vielen Täuschungen im Alltag unterliegen, die uns ins Verderben bringen können. Menschen rennen nach Fata Morganas – und verpassen so den Sinn des Lebens. .


Markata Kishora Nyaya, das Gleichnis von Affenjunge und Affe – Vedanta Geschichte

Veröffentlicht am 05.05.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Markata Kishora Nyaya, das Gleichnis von Affenjunge und Affe. Markata Kishora Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Markata Kishora Nyaya will dir verdeutlichen, dass spiritueller Fortschritt der Gnade bedarf. Im Jnana Yoga und Raja Yoga muss der Aspirant einiges selbst machen. Im Bhakti Yoga ruft der Aspirant, die Aspirantin, nach Gott. Aber in allen Wegen ist es göttliche Gnade, die einen weiter bringt.


Kshaurika Putra Nyaya, das Gleichnis von Barbier und Sohn – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 04.05.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Kshaurika Putra Nyaya, das Gleichnis von Barbier und Sohn. Kshaurika Putra Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Kshaurika Putra Nyaya will dir verdeutlichen, dass Menschen nicht neutral urteilen, sondern aus Verhaftungen heraus. Identifikatiion und Verhaftung führen Menschen dazu, sich selbst und alles was mit einem selbst zusammen hängt, überzubewerten.


Kanakakundala Nyaya, das Gleichnis von Gold und Schmuck – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 03.05.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Kanakakundala Nyaya, das Gleichnis von Gold und Schmuck. Kanakakundala Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Kanakakundala Nyaya will dir verdeutlichen, dass es eine Unendliche Essenz gibt, Brahman. Die Form ändert sich, die Essenz bleibt.

In


Kakatalya Nyaya, das Gleichnis von Krähe und Kokosnuss – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 02.05.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Kakatalya Nyaya, das Gleichnis von Krähe und Kokosnuss. Kakatalya Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Kakatalya Nyaya will dir verdeutlichen, dass man selten eine wirkliche Ursache von etwas findet. Die Frage nach dem Warum führt oft nicht weiter. Yogis haben zwar die Theorie von Karma und Reinkarnation. Aber diese Analogie von Krähe und Kokosnuss will dir sagen, dass du nicht so sehr nach Ursachen streben solltest.


Kakadanta Nyaya – das Gleichnis Krähe und Zähne – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 01.05.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Kakadanta Nyaya , das Gleichnis von Krähe und Zähnen: Es gibt in dieser Welt kein dauerhaftes Glück. Kakadanta Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Kakadanta Nyaya will dir verdeutlichen, dass es unsinnig ist, in dieser Welt nach Erfüllung zu suchen. Glück und Erfüllung ist nicht in der Welt zu finden, sondern in Brahman, in Atman, im Göttlichen, im Höchsten Selbst.


Ghatakaksha Nyaya, das Gleichnis von Topf und Raum – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 30.04.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Ghatakaksha Nyaya, das Gleichnis von Topf und Raum. Ghatakaksha Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Ghatakaksha Nyaya will dir verdeutlichen, dass du als Individuum nicht existierst. Es gibt nämlich keinen getrennten Raum (Akasha) – es gibt nur einen Kosmischen Raum. Höre auf, dich mit deinem Topf zu identifizieren (Körper/Geist). Sei dir bewusst, du bist das Unsterbliche Selbst.


Dandapupa Nyaya, das Gleichnis von Kuchen und Stock – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 29.04.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Dandapupa Nyaya, das Gleichnis von Kuchen und Stock. Dandapupa Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Dandapupa Nyaya will dir verdeutlichen, dass wenn man die Essenz finden muss und dann ist alles im Leben erreicht. Du magst viele Probleme haben. Du musst nicht alle Probleme lösen. Das Grundproblem ist die Identifikation, Avidya, das Unwissen. Überwinde die Unwissenheit, die Identifikation – dann verschwinden auch alle anderen Probleme.


Dagdhapata Nyaya, das Gleichnis vom verbrannten Stoff – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 28.04.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Dagdhapata Nyaya, das Gleichnis vom verbrannten Stoff. Dagdhapata Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Dagdhapata Nyaya will dir verdeutlichen, dass ein Gottverwirklichter, ein Jnani, zwar so ähnlich aussieht und zu handeln scheint wie ein normaler Mensch – aber in all seiner Essenz etwas ganz anderes geworden ist. In einem Jnani ist alles verbrannt.


Bija Vriksha Nyaya, das Gleichnis von Samen und Baum – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 27.04.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Bija Vriksha Nyaya, das Gleichnis von Samen und Baum. Bija Vriksha Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Bija Vriksha Nyaya will dir verdeutlichen, dass man nie endgültig weiß, was die Ursache von etwas ist. Aus einem Bija (Same) kommt Vriksha (Baum). Und aus dem Baum kommt wieder ein Same. Womit hat es angefangen, mit Baum oder Same? So kann innerhalb der Welt kein Anfang gefunden werden.


Ashma Loshta Nyaya, das Gleichnis von Schlamm und Stein – Vedanta Nyaya

Veröffentlicht am 26.04.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev erzählt Ashma Loshta Nyaya, das Gleichnis von Schlamm und Stein. Ashma Loshta Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Ashma Loshta Nyaya will dir verdeutlichen, dass alles relativ ist. Nichts hat eine absolute Eigenschaft. Alles kann man nur im Vergleich mit anderen sehen. Vergleiche dich nicht – es gibt immer etwas Besseres und Schlechteres. Worte sind nicht das Eigentliche – Worte weisen auf die Höchste Wahrheit hin. Du musst sie selbst verwirklichen.

  • Mehr zu

Die Symbolik von Ganesha

Veröffentlicht am 01.04.2017, 05:30 Uhr von

Ganesha ist ein sehr beliebter und bekannter Aspekt, der den Hüter der Schwelle repräsentiert und die Kraft, etwas Neues anzufangen und die dabei auftretenden Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Deswegen wird Ganesha z.B. oft am Beginn der spirituellen Praxis angerufen. Weniger bekannt ist die Nutzung seiner Form und seiner Symbole, um in die nicht-duale Welt des Selbst einzutauchen. Einige dieser Symbole sollen nachfolgend beschrieben werden.

Die Geschichte, wie Ganesha zu seinem Elefantenkopf kam, ist bekannt und soll hier nicht wiederholt werden (Du findest diese Geschichte z.B. hier). Die Symbolik dieser Geschichte ist, dass der junge Ganesha, der Shiva


Meditation Geschichten

Veröffentlicht am 22.03.2017, 15:00 Uhr von

Geschichten rund um Meditation: wie der Sufi-Weise Nasrudin gelehrt hat. Der Schafslöwe und Meditation. Der Schlüssel zum Glück. Einige Geschichten rund um den Yoga Meditationsmeister Swami Vishnu-devananda. Und: Was hat Meditation mit Golf zu tun? Geschichten erzählt von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Mitschnitt aus einem Satsang nach der Meditation im Rahmen einer Meditationskursleiter Ausbildung.


Geschichte von Krishna

Veröffentlicht am 22.03.2017, 05:30 Uhr von

Kommentar von Sukadev Bretz . Gelesen im Anschluss nach einer Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung

Alle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören


Swami Sivananda – Leben und Werk Audio Vortrag

Veröffentlicht am 20.03.2017, 17:00 Uhr von

Sukadev spricht über Swami Sivananda. Er bringt dir so die Essenz seiner Lehren nahe und lässt dich erahnen, was ein Yoga Meister ist.

Swami Sivananda lebte von 1887-1963. Er war einer der großen Yoga-Meister des 20. Jahrhunderts. Er gehört zu den Erneuerern des Yoga, der die große Popularität des heutigen Yoga überhaupt ermöglicht hat. Er wirkt bis heute weiter in seinen Schülern und Schülern seiner Schüler. Swami Sivananda ist auch die inspirierende Kraft hinter Yoga Vidya. Er hat den ganzheitlichen Yoga gelebt und gelehrt. Der Yoga Vidya Verlag hat schon viele Werke von Swami Sivananda übersetzt und veröffentlicht.  Wer


Swami Vishnu-devananda, Lehren aus seinem Leben, mp3 Vortrag

Veröffentlicht am 20.03.2017, 14:15 Uhr von

Sukadev spricht über seinen Lehrer Swami Vishnu-devananda. Durch zahlreiche Anekdoten und viel Humor lässt er die Tiefe und Großartigkeit dieses Yoga-Meisters sehr lebendig werden. Mitschnitt eines Live-Vortrags im Rahmen eines Satsangs nach der Meditation bei Yoga Vidya Bad Meinberg.
Weiterlesen …


Shiva – Erläuterungen und Geschichten

Veröffentlicht am 17.03.2017, 08:30 Uhr von

Sukadev erzählt einige Tage vor Shivaratri über die Bedeutung von Shiva. Dieser indische Gott hat vielfältige Symbolik: Er steht für das Absolute. Er steht für Schöpfung und den Schöpfer. Shiva ist der Ur-Yogi. Shiva symbolisiert den Tanz der Schöpfung. Er symbolisiert das Männliche und das Weibliche. Und er steht für konsequentes Überwinden des Negativen, das Loslassen aller Verhaftungen. Vortrag nach der Meditation am Samstag-Abend Satsang.


« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »