Welche Richtungen gibt es im Vedanta heute? Viveka Chudamani – 6. Teil

Shankaracharya

Play
Vedanta heißt „Ende des Wissens“. Vedanta ist der Name für ein Philosophie-System, ein spirituelles Übungs-System, für eine spirituelle Richtung. Sukadev spricht über die verschiedenen Richtungen im Vedanta: Klassischer Vedanta seit Sankara bzw. Shankaracharya; Neo Vedanta seit Ramakrishna und Swami Vivekananda; Neo Advaita seit Ramana Maharshi, Nisargatta Maharaj, Poonjaji; Erkenntnis-Vedanta, auch „pure Vedanta“ genannt, insbesondere propagiert von Swami Brahmananda und Swami Dayananda. Die Bedeutung von Shankaracharya für die religiöse und spirituelle Entwicklung Indiens – und für den ganzhetilichen Yoga. Rezitation einiger Verse aus dem Viveka Chudamani.  sechster Teil der Vortragsreihe „Viveka Chudamani – das Kleinod der Unterscheidung“. Mitschnitte aus einer Yogalehrer Weiterbildung im September 2012 bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Infos zu Vedanta – mehr Infos zu Yogalehrer Ausbildung und Weiterbildung

0 Kommentare zu “Welche Richtungen gibt es im Vedanta heute? Viveka Chudamani – 6. Teil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.