Yoga Urlaub bei Yoga Vidya

Yoga Urlaub wird immer populärer. Denn immer mehr Menschen suchen im Urlaub echte Erholung – und sie wollen das verbinden mit tiefen Erkenntnissen und Sinnsuche. Im Yoga Urlaub kannst du tiefe Erfahrungen machen und vieles lernen, das auch nach deinem Urlaub wichtig sein wird. Yoga Urlaub ist eben nicht nur einfach eine Auszeit vom Arbeitsalltag. Yoga Urlaub ist auch eine Begegnung mit deiner Seele, eine Erfahrung des Göttlichen. Erfahre in diesem Beitrag auch über die verschiedenen Yoga Vidya Seminarhäuser, in denen du einen wunderbar inspirierenden Yogaurlaub verbringen kannst.

Yoga Urlaub ist eine wunderbare Urlaubsform für neue Energie, Wohlbefinden, Regeneration, neue Ideen, bessere Gelassenheit und spirituelle Erfahrungen. Yoga Urlaub ist eine Form des Urlaubs, die immer populärer wird. Yoga Urlaub ist etwas, was eine wunderbare Weise ist, sich wirklich von Grund auf zu regenerieren. Yoga im Alltag ist wichtig. 

Yoga ist ein guter Ausgleich vom Alltag, jeden Tag Yoga zu üben ist etwas sehr Gutes. Schon einmal die Woche in ein Yogazentrum zu gehen oder  an einer anderen Institution Yoga zu üben, hat sehr viele positive Wirkungen. Viele Menschen gehen einmal die Woche in ein Yogazentrum  und üben dann ein paar Minuten für sich zu Hause. Das hilft den Alltag gut bewältigen zu können, das hilft neue Kraft zu bekommen, jeden Tag sich neu zu regenerieren und einmal die Woche etwas gründlicher. Und so wie es gut ist, jeden Tag etwas Yoga zu üben, einmal die Woche mehr Yoga zu üben, ist es auch gut, ein oder zweimal im Jahr Yoga Urlaub zu machen.

Du kannst auch sagen, es gibt auch den Kurzurlaub. Es gibt zum Beispiel ein Yogawochenende, aber ist es auch gut mal ein paar Tage Yoga Urlaub zu machen und inzwischen gibt es ja auch viele Möglichkeiten für Yogaurlaub. Insbesondere Yoga Vidya hat verschiedene Yoga Seminarhäuser. In den Seminarhäusern kannst du einfach Yogaurlaub machen.

Viele Menschen kommen zu Yoga Vidya, um eine Ausbildung zu machen. Yoga Vidya ist Europas führender Anbieter von Yoga Ausbildungen, von Meditationsausbildungen und Ayurvedaausbildungen.

Shivalaya_Kloster_Yoga_02Viele Menschen kommen zu Yoga Vidya für Intensivseminare, oder um Seminare zu einem bestimmten Thema mitzumachen. Du könntest sagen, all das ist auch eine Form von Yogaurlaub aber du kannst auch sagen, Urlaub heißt schon etwas mehr Freizeit zu haben, Urlaub heißt das Ganze etwas individueller zu gestalten, Urlaub heißt auch etwas mehr wandern zu gehen und die Natur genießen. Diese Art von Yogaurlaub kannst du bei Yoga Vidya auch machen. Vielleicht warst du schon öfter bei Yoga Vidya, oder du kennst das Seminarprogramm, und vielleicht willst du mal mehr urlaubsmäßig Yoga üben, hier gibt es einige Möglichkeiten.

Grundsätzlich gibt es neben dem Seminarprogramm und Ausbildungsprogramm zwei Arten des Yogaurlaubs bei Yoga Vidya. Es gibt zum Einen die Yogaferienwoche und zum Zweiten gibt es auch die Möglichkeit für individuellen Yogaurlaub.

Die Yogaferienwoche beginnt jeden Sonntag und geht bis Freitag, in manchen der Yoga Vidya Häuser kannst du entscheiden, ob du bis Freitag bleibst oder bis Sonntag. Das erscheint zwar als ein Kurz-Yogaurlaub, aber die fünf Tage Teilnahme bei den Yoga Ferienwochen ist genauso regenerierend wie beispielsweise ein mehrwöchiger Strandurlaub. Das bestätigen uns immer wieder die Teilnehmer.

BarbaraKredler-Meditation-Abendrot-2011-08-nr1-kl_mod1Die Yogaferienwoche enthält zum Einen Yogastunden morgens und nachmittags, es gibt die Meditation und Mantra singen morgens und abends, es gibt Vollverpflegung, vegetarisch, vollwertig, Bio, frisch zubereitet. Es gibt Ausflüge, es gibt Workshops, Massageworkshops, geführte Wanderungen und verschiedene andere Möglichkeiten. Die Yogaferienwoche hat den Vorteil, dass es eine feste Gruppe ist, ein fester Seminarleiter und dann hast du verschiedene individualisierte Möglichkeiten. Für Anfänger gibt es Yoga-Anfängerstunden, für Geübte gibt es die Mittelstufen-Stunde, es gibt auch zum Teil parallele Vorträge, sodass Anfänger und Fortgeschrittenere unterschiedliche Vorträge haben, obgleich sie in einem Seminar sind. Der Gruppenzusammenhalt in der Yogaferienwoche ist oft lockerer als bei anderen Seminaren, weil einige Menschen immer wieder zu der Yogaferienwoche kommen und deshalb nicht bei jedem Vortrag mit dabei sind, dafür in andere Vorträge gehen. Die Anfänger wollen natürlich die Vorträge mitmachen, die für Anfänger besonders geeignet sind. Die Yogaferienwoche ist vielleicht einer der besten Weisen für Yogaurlaub.

Wenn du es noch individueller haben willst, dann kannst du als individueller Yogagast kommen. Es gibt die Möglichkeit dann zu kommen, wann du willst und so lange zu bleiben, wie du willst insbesondere wenn du schon mal bei Yoga Vidya gewesen bist, dann kannst du deinen individuellen Yogaurlaub machen. Es sollte so sein, dass alle Yoga Gäste und alle Ashram-Gäste und Hausgäste täglich bei mindestens einem Satsang und bei einer Yogastunde mitmachen, um auch wirklich die positiven Effekte von Yoga optimal erfahren zu können. Darüberhinaus kannst du entscheiden, wie viel des Tagesprogramms du ansonsten mitmachen willst, wie viel du in der Natur sein willst, wie viele Ausflüge du machen willst, wie viel von den Workshops, von den geführten Fantasiereisen und Klangreisen usw. du mitmachen willst. Das ist die Möglichkeit für individuellen Yogaurlaub. Angenommen du bist erstmals bei Yoga Vidya und du willst individuellen Yogaurlaub machen, dann solltest du entweder Freitag oder Sonntag anreisen. Da sind nämlich die Einführungsvorträge, die Hausführungen, so dass du dich gut zurechtfinden und orientieren kannst.

Das sind einige Möglichkeiten des Yogaurlaubs.

Jetzt folgen die Urlaubsorte, bei denen es möglich ist, Yoga Urlaub zu machen:

Yoga Vidya Nordsee 

Bei Yoga Vidya da gibt es zum einen Yoga Vidya Nordsee. Das ist vor Wangerooge, vor den Nordseeinseln und ca. zweieinhalb Kilometer vom Strand entfernt – ein wunderschönes Haus mit großem Dach-Yogaraum mit weitem Blick, nach Osten und Westen ausgerichtet. In bestimmten Jahreszeiten siehst du am Morgen den Sonnenaufgang und am Abend den Sonnenuntergang und das ist eine gigantische Erfahrung, wenn du von dort oben hinausschaust, meditierst, den Sonnengruß übst und die Sonne dort siehst. Ja, dort gibt es einen groß