Yoga Wiki über Navaratri

Die Verehrung der göttlichen Mutter, wie in ganz Indien zu Navaratri gefeiert, ist ein tiefes Bedürfnis aller Geschöpfe unserer manifestierten Welt. So wie niemand ohne seine leibliche Mutter existieren würde, ist Schöpfung ohne Shakti, die alles durchströmende Energie, nicht möglich. Der Mensch hat die Pflicht und dank Viveka auch die Fähigkeit, die göttliche Mutter zu Navaratri günstig zu stimmen. Sie herrscht über Gesundheit, Fülle des Universums und auch über die Intelligenz des Menschen.

Der Mensch ist in Wahrheit Shakti Maya (von Shakti erfüllt). Er kann nicht ohne Shakti existieren. Die Kraft eines Menschen ohne bewusste Anbindung an diese, ist eher gering, denn er erhält die Kraft aus der Quelle der Göttlichkeit. Im heiligen Fest Navaratri wird in neun Nächten die göttliche Mutter gepriesen, für das Wohl des Einzelnen, der Familie, der Gesellschaft, der Nation und der ganzen Welt. Das Erkennen der göttlichen Mutter und der göttlichen Regeln, führen zu tiefer innerer Harmonie und Frieden.

Es gibt einen logischen Aufbau bei Navaratri. Innerhalb der ersten drei Nächte von Navaratri werden bewusst Durga und Kali, also die zerstörerischen Aspekte der göttlichen Mutter, angebetet. Tamas, also die schlechten Gewohnheiten, kann durch diese Kräfte überwunden werden. Die nächsten drei Nächte von Navaratri gelten ganz Lakshmi, dem Aspekt der Fülle und des Reichtums. Göttliche Eigenschaften, Daivi Sampat, können nun eingepflanzt werden und spirituelle Entfaltung fördern. Dabei ist Rajas, ein transformierender Aspekt, der vorherrschende Zustand. In den letzten drei Nächten von Navaratri wird der Wissensaspekt der göttlichen Mutter, Saraswati, angebetet. Sattwa, Reinheit, herrscht vor und wahres Wissen kann sich entfalten.

Tamas, Rajas und Sattwa  sind die Eigenschaften der Natur und werden durch die göttliche Mutter repräsentiert. So wie ein Seil aus drei Strängen gedreht ist, besteht das Universum aus diesen drei Gunas oder Arten von Prakriti. Letztendlich gilt es als Yogi auch das loszulassen. So endet Navaratri  am zehnten Tag mit einer großen Siegesfeier des Wissens über die Unwissenheit, des Guten über das Böse. Dies wird “Vijaya Dashami“genannt. An diesem Tag erhalten spirituelle Aspiranten ihre Einweihung, Arbeiter segnen in Form einer Puja ihre Werkzeuge, denn sie sehen das Wirken von Shakti in all ihren Instrumenten. Schließlich ist jeder ein Instrument der göttlichen Mutter, und deshalb bitten wir während Navaratri um Segen, Nähe und Führung von Shakti. Dieses Wissen – nicht nur auf intellektueller Ebene verstanden – sondern bewusst in Navaratri selbst erfahren, kann zu Samadhi führen. Das ist der höchste Sieg.

Die rituellen Handlungen einer Devi Puja innerhalb von Navaratri  sind äußere Symbole der eigenen Hingabe. Sich als Instrument Gottes zu erkennen, ist befreiend und begleitet mit einem Gefühl von Ananda. Swami Sivananda sagte über Navaratri: „Devi Puja ist die Verehrung der ultimativen Ursache aller Dinge, und dient daher dem Wohl von allem. Dies ist ihre Wirkung.“ Noch mehr zu Navaratri, wie es gefeiert wird und weitere Hintergrundinformation, erfährst du auf unseren Yoga Wiki Seiten. Mögen alle Wesen zu Navaratri die Berührung durch unsere göttliche Mutter erfahren. cb

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Navaratri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.