Yoga Wiki über Paganismus

Im späten 20. Jahrhundert verbreitete sich der Begriff „Paganismus“ im Zusammenhang mit Änhängern verschiedener neuer religiöser Bewegungen. Daher haben zeitgenössische Gelehrte den Begriff in drei separate Glaubensgruppen unterteilt: Der historische Paganismus (z.B. keltischer und germanischer Mehrgötterglauben, der historische römische Polytheismus oder die griechische Mythologie), Volks-/Naturreligionen (z.B. chinesische Volksreligion und traditionelle afrikanische Religionen) und den Neopaganismus (z.B. Wicca und der germanische Neopaganismus).

Die Menschheit hat schon immer an etwas Höheres glauben wollen, an eine höhere Macht, die alles zusammenhält und die ihr Halt gibt. Deswegen ist es auch kein Wunder, dass sich die Menschen des ausgehenden 20. Jahrhunderts erneut dem Paganismus zuwenden. Sie sind bereit dazu, wie die alten Römer und Griechen an mehrere Götter zu glauben. Die indische Tradition bewegt sich im Bereich des Vielgötterglaubens, die sie als höhere Erscheinungsformen des einen Brahman sehen. Sie verehren unter anderem Brahma, Vishnu, Shiva, Saraswati, Lakshmi, Durga, Kali, Parvati, Ganesha und Krishna. Die yogische Tradition beruft sich ebenfalls auf die Verehrung der unterschiedlichen indischen Götter, wobei das Ziel von Yoga immer Brahma ist, das Aufgehen in Gott, in der Wirklichkeit des Einen.

 

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Paganismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.