YVS114 – Samadhi

Play

Samadhi, das Überbewusstsein, ist eine Bewusstseinserweiterungserfahrung. Es bedeutet, das Individuum erfährt sich eins mit dem Göttlichen. Es führt zu Moksha, zur Befreiung. Sukadev liest aus dem Buch „Inspiration und Weisheit“ von Swami Sivananda. Im Kapitel „Samadhi“ schreibt Swami Sivananda aus seiner eigenen Erfahrung. Sukadev interpretiert diese Sätze. Es ist ein großes Paradox: sprechen über etwas, das jenseits jeglicher Sprache ist. Aber über Worte kann die Sehnsucht erweckt werden. Über Worte kann die Seele angesprochen werden, die dann hoffentlich danach strebt, diesen Zustand des Einsseins mit Gott zu erreichen. Das Ziel des Yoga ist nämlich nichts Abstraktes, etwas, was du nach dem Tod erfährst. Ziel des Yoga ist, Samadhi in diesem Leben zu erreichen.

Dieses ist ein Vortrag aus der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“.

0 Kommentare zu “YVS114 – Samadhi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.