Ayurveda Tipp: Kapha Yoga Übungen

Um das Kapha zu reduzieren, sind vor allen Dingen im Ayurveda alle Yogaübungen wichtig, wobei die Beweglichkeit, das Durchhaltevermögen und die Ausdauer trainiert werden.
Kaphatypen machen es sich gerne bequem und müssen immer mal wieder angestupst werden.
Anstrengung und Bewegung mögen sie weniger.

Die Atemübungen sollten anregend und erhitzend sein.
Kapalabhati (reduziert Kapha durch die Stoffwechselaktivierung, Ama wird abgebaut!
Diese Übung ist gut bei allen Kapha-Störungen)

Bei den Asanas darf ruhig die Schweißproduktion angeregt werden ;-).
Die Zwischen- und Endentspannungen sollten nicht zu lang sein, da der Kapha Typ gefährdet ist mit seinem Astralkörper schon bald in anderen Sphären zu schweben…(einzuschlafen)!

Kapha Reduzierende Asanas:
Der Held (lange halten und ins Schwitzen kommen, eine intensive, vollständige Atmung)
Seitstütz (reduziert sehr das Kapha! Versuchen lange zu halten.)
Das Boot (reduziert sehr das Kapha! Schwitzen erwünscht, intensive, vollständige Atmung)

Mehr über Ayurveda. Hier kannst du einen Ayurveda Test ausfüllen.

3 Kommentare zu “Ayurveda Tipp: Kapha Yoga Übungen

  1. Frauen, Buddhas, der entscheidende i-Punkt auf Gottes Schöpfung, deshalb sind viele so klein und so rund. 🙂 🙂 🙂

  2. @ anonymous du hast recht, fehlt in dem artikel

  3. Anonymous

    Om Om Om
    vielen Dank,aber bitte bedenkt auch

    das die Swamis am Ende auch immer Buddha-ähnlicher wurden,
    also an alle Mit Kapha-Yogis,es gilt auch den Körper anzunehmen und zu akzeptieren.
    Danke.
    Om Shanti
    Premajyoti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.