Ayurvedische Kürbissuppe: Würziger Herbstklassiker

Kürbissuppe

Kürbis ist von Natur aus kalt, deshalb müssen wir ihm genügend warme Gewürze hinzufügen. Auf diese Weise wird die Ayurvedische Kürbissuppe heiß und würzig, perfekter Brennstoff für dein Agni. Eine wunderbare Suppe im Herbst und Winter.

Eine Suppe, die nicht nur richtig schön sättigt, sondern aufgrund ihrer ausgeklügelten Gewürzmischung deine Doshas wieder in Harmonie bringt. Da der Herbst von einem Wesen eher wechselhaft ist, kommen wir so gut in Balance.

Zutaten für die Ayurvedische Kürbissuppe

  • Kürbis, gewürfelt- 250 g
  • Ingwer- 1 Löffel voll fein gehackt
  • Knoblauch* – 4 Zehen, fein gehackt
  • Frühlingszwiebel- 2 Löffel fein gehackt
  • Kardamom Kapseln – 4
  • Zimt – 1 Stange mittelgroß
  • Gewürznelke – 4
  • Korianderpulver – 1 Teelöffel
  • Kreuzkümmelpulver- 1 Teelöffel
  • Ajwain- 1 Teelöffel
  • Asafoetida- 1/ 3 Teelöffel
  • Garam Masala- 1 Teelöffel
  • Kokosnussöl- 2 Teelöffel
  • Reismehl- 2 Teelöffel
  • Salz – je nach Geschmack
  • Wasser- 300 ml

Knoblauch wird in der Yoga Vidya Tradition üblicherweise nicht verzehrt. Wenn du viel Pranayama übst, ist es empfehlenswert, keinen Knoblauch zu essen (Anmerkung des Herausgebers).

Zubereitung für die Ayurvedische Kürbissuppe

  • Zuerst den Kürbis mit Salz und Zimtstange und ein wenig Wasser kochen.
  • Wenn er weich genug ist, zerdrücken Sie ihn gut.
  • Nehmen Sie nun etwas Kokosöl in eine Pfanne und braten Sie Asafoetida, Knoblauch, Ingwer, Frühlingszwiebeln und andere Gewürze (außer Garam Masala) anbraten, bis Sie ein schönes Aroma wahrnehmen.
  • Nun die Kürbispaste dazugeben und verrühren.
  • In einem separaten Topf das Reismehl und das Wasser vermischen und diese Mischung zum Kürbis geben. Sie können je nach gewünschter Konsistenz mehr oder weniger Wasser hinzufügen.
  • Nun alles vermischen und weitere 5 Minuten kochen lassen.
  • Zum Schluss das Garam Masala unter die Suppe mischen.
  • Servieren Sie sie warm.

Mehr Food News: Mit leckeren Rezepten, Knabbereien sowie Anregungen zur veganen und ayurvedischen Ernährung.

Seminare zu doshagerechter Ernährung

Der hauseigene Yoga Vidya Bad Meinberg Ayurveda Arzt Dr. Devendra ist unser Profi, wenn es um um nachhaltige gesunde Ernährung und die umfassende Reinigung unseres Körpers geht. Das ganze Jahr über gibt er nicht nur Kochkurse und Ausbildungen der veganen ayurvedischen Küche, sondern auch ayurvedische Detox Anwendungen, zB. Panchakarma Kuren:

Der Herbst ist die Jahreszeit der Mischung, warme Zeiten wechseln sich ab mit Hitze, oder kaltem, nebligen Wetter. Deshalb können Pitta oder Kapha aus dem Gleichgewicht geraten. Mit einer angepassten Ernährung für diese Jahreszeit können die Doshas ausbalanciert werden.

Der Autor

Dr. Devendra

Bachelor und Master in Ayurveda Medizin, mit Schwerpunkten im traditionellen Ayurveda sowie der westlichen Medizin. Im Himalaya aufgewachsen, ist er besonders der Naturheilkunde und der spirituellen Dimension ärztlichen Wirkens zugeneigt.

Dr. Devendra leitete zuletzt eine Ayurveda Praxis in Rishikesh/Indien und die Kewalya Nature Care Society. Er unterrichtete weltweit Ayurveda, Marma Therapie, Panchakarma Kuren und Phytotherapie. Seit 2020 lebt er in Bad Meinberg, gibt Vorträge und Konsultationen und leitet Studien, Seminare und Ausbildungen im Rahmen des Centers of Excellence Ayurveda Vegan. Besucher des Bad Meinberger Ashrams können ihn in der Ayurveda Oase konsultieren und sich von ihm behandeln lassen.

0 Kommentare zu “Ayurvedische Kürbissuppe: Würziger Herbstklassiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.