Herbst Highlights

Die vier weiblichen Archetypen

Veröffentlicht am 18.07.2019, 17:00 Uhr von

Der weibliche Zyklus kann der größte Kompass in deinem Leben sein! Kennst du deinen Zyklus genauer, merkst du was für eine starke, positive Kraft darin steckt.

Du darfst dich immer anders fühlen und du darfst auch immer ein bisschen anders sein!

Weiterlesen …


An einem Freitagmorgen

Veröffentlicht am 26.10.2018, 08:30 Uhr von

An einem Freitagmorgen gehe ich, inmitten eines ziemlich milden und sonnig goldenen Oktobers, meditativ durch das Silvatikum. Das ist der schöne Park, der sich nachbarschaftlich an das Gelände von Yoga Vidya in Bad Meinberg anschmiegt.

Überall sehe ich Bäume, die in bunten Farben leuchten. Auf dem Boden liegen zahllose heruntergefallene Blätter. „Oh, das rote Blatt mit den zarten gelben Rändern ist aber schön. Das nehme ich mit“, denke ich mir still und hebe es auf. Einige Schritte weiter bleibe ich stehen und sehe ein noch schöneres Blatt. Es erscheint mir riesig. Habe ich jemals schon so ein großes Blatt gesehen? Das möchte ich auch mitnehmen. So vergehen Minuten, ohne, dass ich es merke. Meine Aufmerksamkeit ist ganz bei den Blättern. Finde ich noch buntere, schönere?

Weiterlesen …


Herbstliche Kürbissuppe

Veröffentlicht am 21.10.2018, 08:30 Uhr von

Jetzt im Herbst, sind, durch viel Vata, erdende Obst-, und Gemüsesorten beim Essen, optimal. Eine warme Kürbis-Suppe ist da z.B. eine gute Wahl.

Eine der ältesten Kulturpflanze und größte Beere der Welt ist der Kürbis. Mehr als 850 Sorten gibt es. Verwandt ist die Beere, die ursprünglich aus Südamerika kommt, mit Melonen und Gurken.

Weiterlesen …


Fotoshow: Herbst-LICHT

Veröffentlicht am 13.10.2018, 13:48 Uhr von

Die Jahreszeiten fließen fleißig zeitig ineinander. Der Raum bleibt davon unberührt. Das Selbst – in spirituellen Kreisen gern zitiert – ist, wie es ist: frei von Veränderung.

Vergangenheit und Zukunft sind, was ihre Gegenwart in sich vereint. Der Himmelslichtermeer-Momente-Taucher zieht weiter in die Ewigkeit.

Wovon können Worte künden? Wer kann das Unsichtbare finden? Was will des Herzens Licht anzünden? …

ver.woben

Alles ist verwoben,
miteinander;
unten wie oben,
innen und außen.

Ich beginne zu lauschen: Weiterlesen …


Herbst-Fotoshow

Veröffentlicht am 28.09.2018, 08:18 Uhr von

Die Bäume nehmen wieder ihre Kraft nach innen, Pflanzen in ihre Wurzeln. Wenn die Natur im Herbst nach innen geht, so ist es auch eine geeignete Zeit, um selbst mehr spirituelle Praktiken zu üben, nach Innen zu gehen, um im Frühling mit neuer Energie wieder aktiver zu werden.

Weiterlesen …


Ayurveda und Herbst – mit Rezept

Veröffentlicht am 23.09.2018, 08:35 Uhr von

Goldenes Licht. Bunte Blätter. Kühle Winde. Fallende Kastanien. Regnerische Tage. Gemütliche Abende. Meditieren. Atmen. Yoga. Ruhe. Stille. Malen. Lesen. Natur. Mantren. Dich deinen Traumwelten hingeben.

Der Herbst und der nachfolgende Winter ist eine Zeit, um langsam nach Innen zu gehen und sich für den darauffolgenden Frühling, einem neuen Beginn, zu stärken.

Welche Tipps kann dir Ayurveda – das Wissen vom Leben – für den Herbst geben und dich dabei zu unterstützen, nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen?

Weiterlesen …


Hatha Yoga im Herbst: Ein Regentag im November …

Veröffentlicht am 04.11.2017, 11:00 Uhr von

04„Ein Regentag im November … „
Wie würdest du diesen Satz zu Ende schreiben?
Mit trüber Stimmung und tief hängenden Gedanken? Mit kalten Fingern oder störrischen Regenschirmen? Irgendwie hat es sich über die Jahrzehnte eingebürgert, sich vor kaltem Regenwetter zu gruseln und immer, wenn es soweit ist, bestenfalls mit Wärmflasche und heißem Tee unter die Sofadecke abzutauchen. Was ja auch richtig schön sein kann.
Aber wer hätte gedacht, dass es Menschen gibt, die den Regen lieben? Der Künstler Hundertwasser zählt die verregneten Herbsttage sogar zu seinen besonderen Glückstagen. „An einem Regentag beginnen die Farben zu leuchten“, hat er mal gesagt, „deswegen ist ein trüber Tag für mich der schönste Tag. Das ist ein Tag, an dem ich arbeiten kann. Wenn es regnet, bin ich glücklich. Und wenn es regnet, weiß ich, dass mein Tag beginnt!“

Weiterlesen …


Mit Ayurveda gesund in den Herbst

Veröffentlicht am 10.09.2017, 05:55 Uhr von

Die meisten von Euch haben es sicher schon gemerkt: Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler und es riecht nach Herbst. Es wird windig und manche Bäume tragen schon gelbe und braune Blätter. Und auch an uns selbst können wir Veränderungen feststellen.

Die Verdauung wird schwächer oder unregelmäßiger. Vielleicht kannst Du die Rohkost, die Du den ganzen Sommer über problemlos gegessen hast, nicht mehr so gut vertragen. Womöglich äußert sich das in Blähungen, Verstopfung oder Müdigkeit.

Bei manchen Menschen wird die Haut trocken und rau, bei einem anderen machen sich Gelenk- oder Kopfschmerzen breit und wieder andere machen sich vermehrt Sorgen, denken über viele Dinge nach oder bekommen sogar eine Depression. Weiterlesen …


Fotoshow: Herbst – It’s Oh So Quiet

Veröffentlicht am 04.11.2016, 16:31 Uhr von

Der Herbst – eine wohlige Betrachtung

Im Herbst kehrt die Natur zurück – Schritt für Schritt – nach innen, zu sich selbst. Der Schauer sommerlicher Energie verwandelt sich in Frische. Mal sanft, mal herb. Doch schwindet nichts von jener tollen Kraft, das Leben zu betören. Hörst du?

Anmutig wechselt Grün ins Gelb, ins Rot, ins Ocker und ins Braun hinein. Käfer krabbeln, Fliegen fliegen, Mäuse huschen… als wollten sie sich vorbereiten auf eine wohlverdiente Ruhezeit. Äpfel fallen. Vögel stimmen sich ein, manche unter ihnen Abschied nehmend, auf eine Zeit der langen, kühlen Nächte.

Im Sonnenschein dieser Tage pocht die Luft wie ein schlagendes Herz, und wenn es anders kommt, dann webt der graue Himmel Regenfäden in den Raum. Dichter Nebel folgt der freundlichen Einladung zum Verweilen auf Hügel und Senke, er umhüllt Berge und setzt sich, ganz ohne Scheu, hinab ins Tal.

Ist das nicht eine Glanzparade, ein Meisterwerk, ein Schauspiel voller Glück und Seligkeit? Weiterlesen …


Yoga im Herbst: Die Schätze des Sommers bergen

Veröffentlicht am 18.10.2016, 15:00 Uhr von

Erinnert sich noch jemand an die neblig-dämmrigen Herbsttage aus seiner Kindheit? Ich weiß ja nicht mehr viel, aber dunkel schweben mir Bilder vor, in denen ich gemütlich im Wohnzimmer sitze und eifrig Kastanien zusammen stecke, Blätter kleben und Walnussschalen mit kleinen Perlen fülle. Der Herbst hatte so viele Schätze zu bieten, die ich unbedingt heben und ehren musste.

Meine letzte Bastelstunde gehört inzwischen einer ziemlich fernen Vergangenheit an. Aber das macht ja auch nichts. Schließlich kann ich auch ohne Klebetube und Pinsel kreativ und schöpferisch sein. Die Schätze des vergangenen Sommer lassen sich ja auch beim Marmeladen kochen, Salben Herstellen, Wohnung Umräumen, Fotografieren, Musik machen oder Schreiben bergen.

Weiterlesen …


Yoga im Herbst: Frei wie ein Zugvogel

Veröffentlicht am 16.10.2016, 17:00 Uhr von

Was wäre der Herbst ohne Zugvögel? Ohne die Schwärme von Kranichen und Schwalben und Singvögeln, die wie im Bilderbuch über den herbstblauen Himmel ziehen? Da fliegen sie, frei, wie Vögel nun mal sind, und tun das, wovon mancher von uns nur träumt: Der kalten und dunklen Jahreszeit entfliehen und den Winter unter der afrikanischen Sonne verbringen.
Moment mal… Wer sagt, dass wir dass nicht könnten? Wieso eigentlich können Vögel freier sein als wir Menschen, die wir uns doch so oft selbst als das schlauste und einfallsreichste aller Lebewesen loben? Der Traum von Freiheit ist so alt wie die Menschen selbst. Und immer noch nicht wissen wir wirklich, wie das geht?

Weiterlesen …


Yoga im Herbst: Der Baum

Veröffentlicht am 13.10.2016, 11:00 Uhr von

Hier eine Yoga Übung, die bestens zum Herbst passt: Vrikshasana, der Baum. Diese Asana sieht ja auf den ersten Blick eher schlicht aus. Hinstellen, Bein anwinkeln, Arme ausbreiten, fertig. Aber von wegen. Der Baum ist nicht umsonst eines der Ur-Symbole der Menschheit.

Man findet ihn im biblischen Paradies, in der Kabbala und in der sagenumwobenen Weltenesche Yggdrasil. Und so schlicht und gewöhnlich sie auf den ersten Blick auch aussehen, Bäume sind immer auch von einem Hauch Magie und Weisheit umweht. In ihnen wohnen Götter und Riesen, fest verbunden mit Erde und Himmel, mitten im Leben und gleichzeitig in Sphären, von denen wir meistens nur träumen können.

Weiterlesen …


Yoga im Herbst: Aufräumen und Ordnung schaffen

Veröffentlicht am 09.10.2016, 15:00 Uhr von

Herbst bedeutet Rückzug, das hatte ich schon erwähnt. Aber glücklicherweise ist Herbst nicht gleich Herbst. Und September ist noch lange nicht November.

Der September ist genau genommen sogar noch ein bisschen Sommer. Wenn man Glück hat und die Sonne gerade auf leuchtend rote Blätter trifft. Außerdem ist der September astrologisch gesehen kein Trübsal- sondern ein Aufräum-Monat. Jungfrau nämlich: Da dreht sich alles ums Ausmisten und darum, sich mal wieder den nötigen Überblick zu verschaffen. Das braucht zugegebenermaßen auch etwas Rückzug. Aber vor allem viel Zeit und die Kunst des Loslassens.

Wenn man ein bisschen genauer hinschaut, finden sich garantiert


Vatareduzierende Yoga- und Atemübungen für den Herbst

Veröffentlicht am 22.09.2016, 08:40 Uhr von

Der Herbst wird vom Vatadosha dominiert, was sich auch auf uns Menschen auswirkt. Durch deine Hatha Yoga Praxis und die Atemübungen (Pranayama) kannst du positiv auf die Doshas einwirken, je nach dem, welche Yoga Asanas und Pranayamas du übst und wie du praktizierst. Du kannst also gezielt Yoga so üben, dass Vata gesenkt wird. Hier erfährst du wie…

Im Herbst ist es windig, rau und kühl. Die Bäume werfen ihre Blätter ab, was ein Gefühl von Leere entstehen lässt. Das Vatadosha erhöht sich. Vata setzt sich aus den Elementen Wind und Äther zusammen und hat seinen Hauptsitz im Dickdarm. Deswegen kann sich ein gestörtes Vatadosha zunächst durch Blähungen, Verstopfung oder andere Verdauungsprobleme bemerkbar machen. Andere Symptome können z.B. Kopfschmerzen, Trockenheit (Haut, spröde Lippen ect.), schlechter Schlaf, kalte Hände und Füße, Muskelverhärtungen, Ängste, Sorgen oder Stimmungsschwankungen sein.  Weiterlesen …


Rutacarya – Ayurvedische Ernährung im Herbst

Veröffentlicht am 10.09.2016, 08:44 Uhr von

Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler, der Sommer neigt sich dem Ende – der Herbst steht vor der Tür. Und damit auch die Zeit der Schniefnasen, Kopfschmerzen, Grippe und Erkältung. Warum ist das so und was können wir tun, um gesund und munter in und durch den Herbst zu kommen? Die Ernährungsregeln für die Jahreszeiten im Ayurveda – Rutacarya – geben Antworten:

Seit dem 21. Juni befinden wir uns in der Jahreshälfte Dakshinayana – dem südlichen Lauf der Sonne, bis diese am 21. Dezember ihren südlichsten Stand erreicht und wieder Richtung Norden wandert. In dieser Zeit werden die Tage kürzer und die Kraft der Sonnenstrahlen nimmt ab. Die Einwirkung des Wasserelements und die kühlende Mondstrahlung nehmen zu.  Weiterlesen …


7 Tipps für einen sanften Herbst

Veröffentlicht am 07.10.2015, 08:34 Uhr von

Kaum zu glauben, dass es vor ein paar Wochen noch fast 30 Grad waren und ich mit T-Shirt und Flip-Flops auf meinem Fahrrad durch die Gegend gedüst bin. Mittlerweile habe ich mein Sommeroutfit gegen Winterschal, Handschuhe und Ohrwärmer getauscht, weil ich vor allem morgens auf dem Fahrrad merke, dass der Herbst und seine dazugehörige Brise in den letzten Tagen wirklich angekommen ist.  Weiterlesen …


Fotoshow: goldener Herbst

Veröffentlicht am 10.11.2013, 09:00 Uhr von

Auch der Herbst ist in Bad Meinberg immer wieder schön. Ein bunter Gruß der Natur, bevor sich die Welt nur noch in Matsch-braun und Schnee-weiß einkleidet. Und auch wenn die bunte Pracht inzwischen schon am Boden liegt, kann sie hier noch einmal bewundert werden, bevor die dunkle Jahreszeit beginnt.

Wir freuen uns auf lichtvolle Wintertage und danken der Natur für diesen wunderschönen Herbst!

 

 

 

Hier die schönen Bilder!


Mehr Yoga und Ayurveda Fotos findest du auf Yoga Vidya Community mein.yoga-vidya.de.

Weiterlesen …


Im Herbst …

Veröffentlicht am 07.11.2013, 12:00 Uhr von

Der Herbst ist unübersehbar, das kalte Schmuddelwetter ist perfekt um Drinnen zu bleiben, sich mit einer Tasse heißem Tee gemütlich einzukuscheln – und bei Sonnenschein sich warm einzupacken, durch raschelndes Laub zu spazieren und die bunten Farben der Natur zu bewundern!

Falls Du Dich einsam fühlst, Dir ein Mensch fehlt zum Spazierengehen und Kuscheln, dann ist das Seminar Yoga für Singles vom 17.-20.11 im Westerwald eine Möglichkeit. Bei Das Gesetz der Anziehung vom 24.-29.11. in Bad Meinberg geht es um Zusammenhänge der inneren und äußeren Realität – also beispielsweise um unsere Gedanken, Glaubenssätze, mit denen wir oft unbewusst unser Leben


Gedanken zu Diwali

Veröffentlicht am 03.11.2013, 05:15 Uhr von

Heute, den 3.11.2012  feiern die Inder Diwali, das Lichterfest. Zu diesem Anlass wird es im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg, im Ashram Westerwald und auch an der Nordsee wieder ganz besondere Rezitationen und die große Rama-Puja geben. Eine großartige Gelegenheit, sich mitten im Herbst an das Licht in dieser Welt zu erinnern.

Eine der vielen Legenden, die hinter dem Fest des Lichtes ranken, ist die große Hochzeit von Lakshmi, der Göttin der Fülle und Schönheit, und Vishnu, dem Erhalter  von Maya, der Erscheinung dieser unserer Welt. Merkwürdig. Heißt es nicht auch, beide seien ohnehin die verschiedenen Erscheinungsformen einer Energie? Auf jeden Fall scheint es hell zu werden, wenn Maya im Geist von Lakshmi und Vishnu erstrahlt. Und nach Licht sehnt sich die Menschheit ganz offensichtlich, sonst hätte sie neben Diwali nicht auch noch Weihnachten, Silvesterknaller und die Sommerferien erfunden.

Weiterlesen …


Fotoshow: goldener Oktober in Bad Meinberg

Veröffentlicht am 27.10.2013, 11:00 Uhr von

Bevor sich die Welt in das triste, trübe Grau des Novembers zurückzieht, zeigt die Natur noch einmal ihre ganze Farbenpracht. Hier im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg genießen wir wunderschöne Herbsttage, frische, würzige, nach Laub duftende Luft und tief blauen Himmel.
Ich nehme die warmen Strahlen der Sonne im Herbst oft viel intensiver und lebendiger wahr, weil ich weiß, dass sie in der kommenden Jahreszeit Mangelwahre sein werden.
Das Licht zieht sich im Winter scheinbar in sich selbst zurück und alle Lebewesen tun dasselbe. Und wie zum Abschied leuchtet uns jetzt noch einmal goldenes Herbstlicht durch goldene Blätter und wärmt Gesicht und Seele.
Vielen Dank für die schönen Fotos!

 

Weiterlesen …


Ältere Einträge »