Hunde im Ashram – Aufnahmeritual

Letzten Sonntag wurden im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg die Hunde unserer Sevakas mit einem Aufnahmeritual von Sukadev in unsere spirituelle Gemeinschaft aufgenommen. Das Ritual verlief ähnlich, wie die Aufnahme von neuen Sevakas in der Sevakaversammlung. Allerdings fand es unter freiem Himmel auf unserem Ritual Platz statt und die Hunde waren nacheinander, alle einzeln dran. Das Beträufeln mit Wasser und die Rosenblüten auf dem Haupt sorgten bei unseren 4-beinigen Freunden ein wenig für Verwunderung. Allerdings genossen sie das Auftragen der drei heiligen Pulver und das Halten und Streicheln durch Sukadev. Besonders beliebt war das Prasad am Ende der Aufnahmezeremonie: vegetarisches Hundefutter.

Möge die Freundschaft zwischen Hund und Mensch zur Heilung unserer Welt beitragen und uns lehren, Gott in allen Lebewesen zu erkennen.
Ich wünsche euch allen viel Freude mit den wunderschönen Fotos, die Frank für uns gemacht hat.


Mehr Yoga und Ayurveda Fotos findest du auf Yoga Vidya Community mein.yoga-vidya.de.

3 Kommentare zu “Hunde im Ashram – Aufnahmeritual

  1. Namaste, es freut mich sehr, dass die Hunde im Ashram sein dürfen. Würde meine kleine auch sehr gern zu den Vereinstanltungen mitnehmen. Ich habe eine kleine tibetische Shih-Tzu Hundin 2,5 Jahre alt.
    Ich möchte sehr gern viele Seminare bei Yoga Vidya besuchen und auch Yoga – Lehrer- Ausbildung anstreben. Ich lebe leider allein, und kann meine kleine nicht weggeben.
    Was soll ich tun? Für die hilfsreiche Antworten bin ich sehr dankbar….
    LG Irene

  2. sultan afsar

    hallo zusammen super zu hunde im ashram, habe mir vor einer woche einen labrador welpe gekauft – er kommt die 2 te pfingswoche zu und nach hause und ich freue mich unentlich darüber :-)))

  3. Anonymous

    Wie schön!:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.