Interview bei Yoga Vidya Westerwald mit Yogalehrerin und Fitnesscoach Gauri Reich

Ich hatte die Gelegenheit, ein inspirierendes Interview mit Gauri Reich zu führen. Gauri ist Yogalehrerin und Fitnesscoach, und hat gerade die Yoga Personaltrainer Ausbildung Im Yoga Vidya Ashram Westerwald geleitet.

Frage von Swami Divyananda an Gauri: Was bedeutet es eine „Yoga Personaltrainer Ausbildung“ zum machen, worum geht es dort konkret?

Gauri: als allerstes geht es um ein tieferes Verständnis der sportlichen Trainingslehre. Dann um Anatomie, Ayurveda und den „yogischen Lifestyle“. Es geht auch darum die Frage zu beantworten, wie wir Yogis Sadhana und Sattwa in den Alltag integrieren können. Die Behandlung dieser Themen geht deutlich über das gelernte Wissen der Yogalehrerausbildung hinaus.

Swami Divyananda: Warum ist Anatomie so wichtig?

Gauri: gute Kenntnis der Anatomie ist wichtig, damit die Personal Trainer strukturiert vorgehen können, wenn ein Klient ein Problem hat. Es ist wichtig zu wissen, welche Muskeln betroffen sind, und zu wissen was genau in den Übungen gekräftigt und gedehnt wird. Zu wissen wie diese Mechanik genau zusammenhängt, war für die TeilnehmerInnen ein großes wundervolles Geschenk.

Swami Divyananda: wie kommst du zu deinem umfassenden Wissen bzgl. Anatomie & Physiologie?

Gauri: ich bin Yogalehrerin, und habe auch die Yoga Personaltrainer Ausbildung bei Uli Schuchart gemacht. 2016 habe ich noch zusätzlich eine Trainerausbildung abgeschlossen, bin also Lehrerin für Prävention und Gesundheitförderung. Dort ist auch die Fitnesstrainer B Lizenz eingeschlossen, was bedeutet, dass ich auch als Trainerin in einem Fitnessstudio arbeite.

Swami Divyananda: Ist die Yoga Personaltrainer Ausbildung eigentlich auch für Yoglehrer interessant, die normalerweise nur Gruppen unterrichten?

Gauri: Ja, weil sie durch das Wissen der Trainingslehre eine neue Vorstellung davon bekommen, wie sie ihre YST aufbauen können. Sie wissen nach der Ausbildung, wie sie eine Yogastunde aufbauen können wenn es z.B. um ein bestimmtes Leiden geht wie Hohlkreuz oder Rundrücken.

Swami Divyananda: lernen die TeilnehmerInnen die Yogastunde auch „nach etwas anderem“ aufzubauen als nach Krankheiten?

Gauri: Ja, zum Beispiel lernen sie in  der Yogastunde auf eine sogenannte „Peak Asana“ hinzuarbeiten. Dafür sind ja unter anderen auch die Yoga Lehrerinnen Narayani und Atmanshanti besonders bekannt. Die Schüler werden in der Yogastunde so vorbereitet, dass sie später in eine Asana hineinkommen, die sie sonst nicht schaffen würden. Das heißt, die Hauptasana der Yogastunde (Peak Asana) wird über andere Asanas vorbereitet, der Körper wird gezielt gekräftigt und gedehnt, und dann kommt das große Erlebnis, die Erfahrung in der Stellung.

Swami Divyananda: wie war denn das Feedback der Teilnehmer zur Ausbildung?

Gauri: das Feedback der Schüler war super, sie waren begeistert und haben sehr viel mitgenommen. Die Aussage einer TN war, dass sie erkannt hat, wieviel sie schon aus ihrer Yogalehrerausbildung weiß. Anhand der Yoga Personaltrainer Ausbildung und der Struktur die sie bekommen hat, weiß sie nun, wie sie ihre Werkzeuge sinnvoll einsetzen kann.

Wieder eine andere Teilnehmerin sagte, sie hätte nun mehr Selbstbewusstsein, was ihre Tätigkeit als Yoga Personaltrainerin angeht, weil sie sich von anderen Trainern unterscheidet. Sie wird in Zukunft noch ganzheitlicher arbeiten, und konzentriert sich nicht ausschließlich auf die Kräftigung und Dehnung der Muskeln. Sie kann dem Kunden nun auch mit Entspannung und Meditation zur Seite stehen.

Swami Divyananda: Was macht dir wenn du für dich selbst praktizierst und unterrichtest ganz besonders Freude?

Gauri: Es macht Freude, kraftvoll zu üben. Ich habe gute Erfahrung damit, die Konzentration während der gesamten Yogastundeauf dem Körper und auf den zumeist fließenden Bewegungen zu halten. So entsteht Meditation in Bewegung, was ja auch was mit Pratyahara (Rückzug der Sinne, Innwendung des Geistes) zu tun hat. Es geht also darum, immer wieder die Aufmerksamkeit auf dem Körper zu halten und zu dem was man tut. Und so ist der Yogaübende im Hier und Jetzt. Präsent, achtsam, wach.

Liebe  Gauri, danke für das Interview!

Gauri ist Yogalehrerin (BYV), Ayurveda Gesundheitsberaterin (BYVG), Yoga Personal Trainerin, Inner Flow Vinyasa Teacher und Diplom Betriebswirtin. Gauri praktiziert Yoga seit 2011. Nach ihrer Yogalehrer Ausbildung lebte sie fast 2 Jahre im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg. Ihr Yogaunterricht basiert auf dem Yoga nach Swami Sivananda, der mal durch fließende Elemente aus dem Vinyasa, mal durch exate Ausrichtungsprinzipien aus dem Iyengar Yoga und mal durch ganz viel Bhakti und Mantren ergänzt wird.

Die nächste Yoga Personaltrainer Ausbildung bei Yoga Vidya findet bei Yoga Vidya Westerwald vom 3.-10.11.17 mit dem bekannten und beliebten Yoga Lehrer Kay Hadamietz statt. Aktuelle Infos und Neuigkeiten rund um den Yoga Vidya Ashram im Westerwald findest du auf facebook und auf unserer Westerwälder Yoga Vidya Homepage. Bis Bald im Westerwald!

 

0 Kommentare zu “Interview bei Yoga Vidya Westerwald mit Yogalehrerin und Fitnesscoach Gauri Reich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.