Mantrayoga mit Chakrakonzentration: Energie pur!

Mantrayoga ist eine ganz besondere Art, Yoga zu erleben. Denn in der gezielten thematischen Kombination von Asanas mit Mantras können wir intensive energetische Erfahrungen machen. Wenn wir die Mantrayogapraxis darüber hinaus noch in eine Fokussierung auf ein Chakra ausrichten, haben wir die Chance, die Energie noch stärker zu verdichten. Denn die Themen der Chakras sind in besonderer Weise in Resonanz mit den Mantras. Doch wie funktioniert das eigentlich?

Was sind überhaupt Mantras?

Mantras sind uralte Klangschwingungen. Sie sind Energien, die seit jeher existieren und immer weiter existieren werden. Man sagt, diese Klangschwingungen oder Silben seien von Rishis – weisen Menschen – in der Meditation empfangen worden. Jedes Mantra hat dabei eine andere Wellenlänge und eine andere Energie. Um uns mit der Energie eines Mantras zu verbinden, können wir versuchen, das Mantra richtig auszusprechen mit der richtigen Betonung und im richtigen Rhythmus. So gut uns dies eben gelingt und so weit uns dies bekannt ist. Und auch wenn es nicht perfekt sein wird oder vielleicht auch gar nicht perfekt sein kann, kommt es doch auf unser Bemühen kann.

Das Wort „mantra“ besteht übrigens eigentlich aus zwei Worten: Einerseits aus „manas“, was im Deutschen mit „Geist“ oder in englischer Sprache mit „mind“ übersetzt werden kann. Andererseits ist in Mantra „trai“ enthalten, was soviel bedeuten kann wie „Reinigung“ oder „Befreiung“. So kann man sagen, dass Mantras Klänge oder Silben sind, welche den Geist befreien.

Chakras – die Energiezentren

Chakras sind Energiezentren im menschlichen Körper. Niemand weiß, wie viele Chakren es wirklich gibt, doch gibt es wohl sieben Hauptchakras. Diese sieben Hauptchakras sind entlang der Wirbelsäule vom untersten Ende derselben bis zum höchsten Punkt des Scheitels angesiedelt.

Diese Chakras sind über die Nadis miteinander verbunden. Nadis sind sozusagen die Leitbahnen der Energie im menschlichen Körper. Die Energie, die in den Chakras und durch die Nadis fließt, wird im Yogakontext Prana genannt. Prana meint die Lebensenergie an sich und somit eben sie Seite der kosmischen Energie, die im menschlichen Körper fließt. 

Wie hängen nun Chakras und Mantras zusammen?

Die Chakras sind im menschlichen Wesen im Astralkörper – dem sogenannten Linga Shahrira oder auch Sukshma Sharira – angesiedelt und so könnte man die Chakras auch als die Organe des Astralkörpers bezeichnen. Im Astralkörper ist auch das Prana angesiedelt sowie die oben schon erwähnten Nadis, welche die Energie durch den Körper lenken.

Nun wird gesagt, dass die möglichst korrekte Mantrarezitation besonders auf die Pranamayakosha wirkt, die sogenannte Energiehülle. Und das beherzte Mantrasingen besonders auf die Manomayakosha, die sogenannte geistig emotionale Hülle mit den Gefühlen, Emotionen und Gedanken. Diese beiden Hüllen sind wiederum auch im Astralkörper angesiedelt.

Und so wirken Chakras und Mantras gemeinsam im Astralkörper. 

Die Lebensthemen der Chakras und Mantras

Darüber hinaus stehen die Chakras auch für unsere generellen Lebensthemen. Wir könnten auch sagen, die Chakras halten unsere Lebensenergie für die verschiedenen Lebensbereiche oder stellen sie zur Verfügung.

Und genauso können Mantras die Energie eines bestimmten Lebensaspektes oder Lebensthemas und bestimmte Eigenschaften mitbringen.

Mantrayoga und Chakrakonzentration können so ganz hervorragend miteinander kombiniert sein und sich ergänzen.

Mantrayoga wie es bei Yoga Vidya gelehrt wird

In Mantrayogastunden verbinden wir dafür ganz explizit die Asanas mit thematisch passenden Mantras. Die Energien und Wirkungen der Asanas können so auf körperlicher, geistiger sowie emotionaler Ebene mit den spezifischen Energien und Wirkungen der verschiedenen Mantras in Resonanz gehen. So kann ein rundum ganzheitliches Erlebnis entstehen, dass tief und umfassend berührt und nur schwer in Worte zu fassen ist.

Diese Art Mantrayogastunden zu gestalten, geht maßgeblich auf die Arbeit von Sundaram zurück. Sundaram konzipierte auch die Mantrayoga Intensivwoche im Rahmen der Mantrayogaausbildung bei Yoga Vidya zusammen mit Katyayani. Die Mantrayoga Ausbildung gibt es in ihrer Form bei Yoga Vidya seit 2014 und sie ist wohl einzigartig in Europa.

Wenn du mehr über die Mantrayoga Ausbildung erfahren möchtest, ließ gerne diesen ausführlichen Erfahrungsbericht zur Mantrayoga Intensivwoche.

Energie pur!

Lasst uns ein konkretes Beispiel anschauen:

Das Anahatachakra steht in besonderer Weise für unsere Herzqualitäten. Es ist das Chakra der bedingungslosen Liebe, des Mitgefühls und unserer Verbundenheit mit dem Sein in dieser Welt. Dazu korrespondierend können wir die Energie von Krishna mit einem Krishna-Mantra einladen. Krishna kann sehr für die Freude im Herzen stehen sowie für herzliche und bedingungslose Verbindungen zu anderen Menschen und den Wesen der Welt an sich. Krishna kann so ein Bild für unsere Verbundenheit untereinander sein.

Auf diese Weise haben wir die Chance, eines zu erleben: Energie pur!


Workshop: Yin Mantra Yoga mit Chakrakonzentration

Vom 03.01.2021 – 09.01.2021 gibt Pranavi einen Online Workshop zum Thema „Yin Mantra Yoga mit Chakrakonzentration“. In dem Workshop wird sie mit den Teilnehmern alle sieben Chakras von unten nach oben durchgehen und mithilfe von ausgewählten Asanas und Mantras in die Themen des jeweiligen Chakras eintauchen. Melde dich jetzt an!

pranavi

Über Pranavi

Pranavi Deventer ist Yoga Lehrerin (BYV), Yin Yoga Lehrerin, Yogatherapeutin, spirituelle Lebensberaterin, Meditationskursleiterin und Mantra Yoga Lehrerin. Für sie ist Achtsamkeit in der Praxis sehr wichtig und die Verknüpfung mit den individuellen Lebensthemen, um die Yoga Praxis auch über die Matte hinaus lebendig sein zu lassen. Pranavi praktiziert Yoga und Meditation täglich seit 2012 und lebte im Jahr 2019 auch als Sevaka bei Yoga Vidya in Bad Meinberg. Seitdem lebt und arbeitet sie als Yogalehrerin mit einem Schwerpunkt auf Mantra Yoga und Meditation. Ihre Unterrichtsweise ist persönlich, ermutigend und immer auf Augenhöhe.

0 Kommentare zu “Mantrayoga mit Chakrakonzentration: Energie pur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.