Möglichkeiten im Kinderyoga: Ahimsatraining

Ahimsa bedeutet: Nicht verletzen/Gewaltlosigkeit und ist ein ganz wichtiger Aspekt im Kinderyoga.
Ahimsa ist nicht nur das Unterlassen von Gewalt, sondern Ahimsa bedeutet rechtes Handeln, ethisches Handeln, Handeln mit Freundlichkeit, Toleranz, Einfühlungsvermögen, Verständnis, Mitgefühl, bewusstes Handeln.
Beim Ahimsatraining lernen die Kinder, wie sie kritische Situationen, schnell und effektive entschärfen können, ihre Grenzen deutlich zu machen und ihre Interessen durchzusetzen so das alle ihre Würde behalten.
Wir nutzen Methoden, die es den Kindern ermöglichen mit ihren Kenntnissen und ihrem Entwicklungsstand eigene Lösungen zu finden. Darunter sind:
1. Stärkung des Selbstwertgefühls durch positive Erlebnisse.
2. Entwicklung von erfolgreichen Handlungsalternativen zu unangemessenem Verhalten, wie Gewalt oder ständiger Rückzug.
3. Steigerung mentaler Fähigkeiten wie, Konzentration, Fantasie, Kreativität und Empathie.
4. Verbesserung von körperlichen Aspekten wie, Ausdauer, Beweglichkeit, Kraft, Kondition, Koordination und Entspannungsfähigkeit
5. Verbesserung der Körperwahrnehmung.


6. Steigerung der Wahrnehmungsfähigkeit, auch für innere seelische Vorgänge.( Grenzen und Gefühle )
7. Verbesserung sozialer Kompetenzen wie Gruppenbewusstsein und Kommunikationsfähigkeit
8. Impulskontrolle.
9. Kindgerechter Umgang und Sensibilisierung für Verletzungen und Gewalt.
10. Entwickeln von positiven Eigenschaften wie Freundlichkeit, Liebe, Toleranz, Rücksicht, Mitgefühl, Verständnis, Respekt, Achtsamkeit, Geduld, Vorsicht, Kontaktfreudigkeit, Gastfreundlichkeit, Offenheit, Höflichkeit und die Dankbarkeit.
Ahimsa, erlebe es selbst. Yoga im Handeln.

Im Rahmen des Kinderyogakongresses 2013  hielten Lalita Furrer und Hans-Jürgen Klee einen Vortrag über ihre selbst ausgearbeitete Methode des Ahimsatrainings mit Kindern.
Der obige Text ist eine zusammengefasste Aufzeichnung dieses inspirierenden Vortrags.

Die Mitschriften aller Vorträge des Kinderyogakongresses 2013 findest du hier>>>

Vielen Dank an alle Beteiligten, die es möglich gemacht haben, dass dieses Material erstellt und veröffentlicht wurde! Om Om Om
Lalita Furrer leitet das Yoga-Vidya Zentrum in Wiehl. Sie ist Ballettlehrerin, erfahrene Yogalehrerin und Ausbilderin. Besonders kompetent und beliebt ist sie im Unterrichten von fortgeschrittenen Asanas und Kinderyoga. Sie hat aktive am Konzept für die Kinderyogaübungsleiterausbildung mitgearbeitet.
Hans-Jürgen Klee ist Kampfsporttrainer, Yogalehrer, Antigewalttrainer und Vater. Er unterrichtet Yoga und Kampfkunst besonders für Kinder, bei denen er dank seines Humors, seiner liebevollen Zuwendung und seiner gleichzeitig fordernden Art sehr beliebt ist.

Kinderyoga Kongress 2013

0 Kommentare zu “Möglichkeiten im Kinderyoga: Ahimsatraining

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.