Lalita Furrer Highlights

Erde mein Körper mit Lalita, Hans Jürgen & Kinder-Yogalehrer Ausbildungsgruppe

Veröffentlicht am 19.07.2019, 12:00 Uhr von
Play

Lalita, Hans Jürgen und eine Kinder-Yoga Ausbildungsgruppe singen das Lied „Erde mein Körper„. Die Melodie ist sehr eingängig. Den Text zum Mitsingen findest du im Yoga Vidya Kirtanheft unter der Nummer 524 bzw. hier:

Erde mein Körper,
Luft mein Atem
Wasser mein Blut
und Feuer meine Seele.

Seminare mit Lalita. Weitere Mantraaufnahmen findest du hier aufgelistet als Videos in unserer englischsprachigen Yoga Community bzw. hier in diesem Blog oder in unserem Soundcloud Mantra-Kirtan Stream.


Mother I feel you – Lalita und Kinderyogalehrerausbildungsgruppe

Veröffentlicht am 22.03.2019, 12:00 Uhr von
Play

Eine Kinderyogalehrerausbildungsgruppe unter der Anleitung von Lalita Furrer singen das spirituelle Lied „Mother I Feel You …“. Es ist ein indianisches Lied, im Yoga Vidya Kirtanheft die Nr. 543, und lautet wie folgt: Weiterlesen …


Asana Flow mit Lalita Furrer

Veröffentlicht am 09.08.2018, 09:41 Uhr von

Yoga Flow ist in aller Munde und sehr beliebt. Bei Lalita geht es aber nicht um das beliebige aneinanderreihen von Asanas. Lalita formt die fließenden Sequenzen aus ihrer eigenen Pranaerfahrung heraus und gibt ihren Teilnehmern so die Möglichkeit, den eigenen Pranafluss zu erspüren und im Einklang mit ihm eine optimale persönliche Praxis zu finden. Prana bezeichnet die laut Yoga und Ayurveda den Körper durchdringende Lebensenergie. Lalita versteht es auf großartige Weise, im Flow die Energie- und Körperbewegungen zusammenfließen zu lassen.  Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 20.04.2018, 17:00 Uhr von

VC299 Erkenne deine Bindungen und überwinde sie – Viveka Chudamani 299. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über Bindungen.

Der 299. Vers lautet: Solange es für jemanden Bindung an dieses abscheuliche, widerwärtige Ego (duratman) vorhanden ist, kann auf keinen Fall die Rede von Befreiung sein. Letztere ist in ihrer Natur völlig verschieden vom dem vorher erwähnten.

Sechs weitere Videos zu dieser Kommentarreihe wurden in der zurückliegenden Woche veröffentlicht: Weiterlesen …


Geschmeidig wie die Fischlein im Wasser

Veröffentlicht am 22.01.2014, 10:00 Uhr von

Die Yogamatten sind sternförmig angeordnet, in ihrer Mitte thront eine Klangschalenfamilie. Bereits das Raumarrangement signalisiert: Asana Flow ist ein besonderer Yoga!

Im Kern zielt er darauf ab, Bewegungsblockaden zu lösen, um so für mehr Elastizität und Energiefluss im Körper zu sorgen. Nun könnten kritische Geister einwenden: Will Yoga das nicht immer? Ja – doch offensichtlich gibt es Praktiken, die die Effekte verstärken! Und Yogalehrerin Lalita ist ihnen in über 20-jährigen Praxis auf die Schliche gekommen: Ihr Körper führt die Asanas so geschmeidig aus wie ein Panther und so präzise wie eine Primaballerina. Selbst die ambitionierten Übungen gelingen ihr augenscheinlich mühelos.


Möglichkeiten im Kinderyoga: Ahimsatraining

Veröffentlicht am 18.08.2013, 14:00 Uhr von

Ahimsa bedeutet: Nicht verletzen/Gewaltlosigkeit und ist ein ganz wichtiger Aspekt im Kinderyoga.
Ahimsa ist nicht nur das Unterlassen von Gewalt, sondern Ahimsa bedeutet rechtes Handeln, ethisches Handeln, Handeln mit Freundlichkeit, Toleranz, Einfühlungsvermögen, Verständnis, Mitgefühl, bewusstes Handeln.
Beim Ahimsatraining lernen die Kinder, wie sie kritische Situationen, schnell und effektive entschärfen können, ihre Grenzen deutlich zu machen und ihre Interessen durchzusetzen so das alle ihre Würde behalten.
Wir nutzen Methoden, die es den Kindern ermöglichen mit ihren Kenntnissen und ihrem Entwicklungsstand eigene Lösungen zu finden. Darunter sind:
1. Stärkung des Selbstwertgefühls durch positive Erlebnisse.
2. Entwicklung von erfolgreichen Handlungsalternativen zu unangemessenem Verhalten, wie Gewalt oder ständiger Rückzug.
3. Steigerung mentaler Fähigkeiten wie, Konzentration, Fantasie, Kreativität und Empathie.
4. Verbesserung von körperlichen Aspekten wie, Ausdauer, Beweglichkeit, Kraft, Kondition, Koordination und Entspannungsfähigkeit
5. Verbesserung der Körperwahrnehmung.

Weiterlesen …