Neujahrsgrüße 2017

Wenn du es wissen willst: Gott ist allgegenwärtig, alldurchdringend, allumfassend. Potenziell kannst du dich im Alltagsbewusstsein in jedem Augenblick der Göttlichen Gegenwart hingeben. Wenn du dir der Einheit mit dem Göttlichen gewahr bist, ist dein Leben erfüllt und alles bekommt auf einmal einen tieferen Sinn. Nutze das Neue Jahr dafür, deine wahre Natur zu ergründen.

Bis zu einem gewissen Grad lässt sich viel über Gott oder das Göttliche mit Worten zum Ausdruck bringen – schließlich aber stellt sich die Frage: Kann das Unfassbare, Allumfassende überhaupt in Worte gefasst werden?

Swami Sivananda schrieb: Meditation ist das Aufrechthalten eines unaufhörlichen Flusses von Gottesbewusstsein“ – und so ist es insbesondere der unendliche Aspekt der Stille und des Seins, der Antworten auf essenzielle Fragen nach dem Göttlichen in sich birgt und das Unbegreifbare für den Menschen deutlich werden lässt als die alles durchdringende Grundlage dessen, was [er] ist.

Swami Sivananda sagte, dass wir uns an die folgenden drei Dinge täglich erinnern sollten:

Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende. Dieses Wissen verhilft zur Verhaftungslosigkeit. Die Heiligen haben selbst die Verhaftungslosigkeit überwunden – sie nehmen Gott in allem wahr, sehen alles als das eine Göttliche Selbst. 

Swami Sivananda sagt außerdem, dass wir vier Dinge täglich praktizieren sollen:

  1. Spirituelle Praktik
  2. Wiederholung eines Mantras; dies ist eine konkrete Praxis, sich an Gott zu erinnern
  3. Kultivierung von Tugenden, bewusst jeden Tag einen Teil unseres Geistes verbessern
  4. Uneigennütziger Dienst; etwas tun, was nicht von uns verlangt wird, was aber für andere oder sogar für die ganze Welt gut und hilfreich ist

—- 

2017 – ein Yoga-Jahr 

Für viele Yoginis und Yogis ist jedes Jahr ein Yoga-Jahr; weil Yoga für sie etwas ganz selbstverständliches ist… Daher lass uns auch das neue Jahr 2017 zu einem Jahr werden, in dem wir Yoga praktizieren und die vielen wundervollen Wirkungen von Yoga an möglichst viele Menschen weitergeben und mit ihnen teilen.

Mit Yoga kannst du entspannen. Yoga hilft dir, in Kontakt zu den Tiefen deines Wesens zu kommen. Mit Yoga erfährst du das Friedvolle, das tief in deinem Wesen ruht. Mit Yoga erweiterst du dein Herz und dein Bewusstsein. So wird das, was du tust, immer mehr davon geprägt sein, deine Fähigkeiten und Inspiration zum Wohl deiner Mitmenschen und aller Lebewesen einzusetzen. Das Gefühl von Liebe, Verbundenheit und Einheit ist damit verknüpft. Und schließlich wird Einheit und Liebe zur lebendigen Erfahrung.

Gott ist Vollkommenes Sein, Vollkommene Erkenntnis, Vollkommene Glückseligkeit (Satchitananda). Gott ist Wahrheit, Gott ist Liebe, Gott ist das Licht der Lichter. Gott ist allesdurchdringende Intelligenz oder Bewusstsein. Gott ist die allesdurchdringende Kraft, die dieses Weltall regiert und es in vollkommener Ordnung erhält. ― Swami Sivananda

Wir wünschen dir viel Freude dabei, dein wahres Selbst zu (er)kennen. Vielleicht stehen im kommenden Jahr wichtige Veränderungen an – für das persönliche Leben oder auch mit Bedeutung für die ganze Welt. Lass uns zusammen daran denken und darüber meditieren, dass die Welt ein Ort des Mitgefühls und des Friedens sein möge. Jeder von uns trägt durch sein Denken, seine Absichten, sein Handeln und seine Herzenswünsche dazu bei.

Lass uns im neuen Jahr Yoga mit besonderer Hingabe praktizieren. Lass uns im Alltag mit uns selbst, mit unseren Mitmenschen und mit unserem Planeten liebevoll umgehen. Lass uns die Schönheit, die Liebe, die Freude und die Göttlichkeit des Seins bewusst erkennen.

Yoga Vidya wünscht dir ein gesegnetes, gesundes, freudevolles Neues Jahr 2017.

Om Shanti

 

6 Kommentare zu “Neujahrsgrüße 2017

  1. Wie wahr und weise . In diesem Sinne Namaste Nancy . 🙂

  2. Hallo Alex,
    hast du wirklich 10 Tage lang ein “ irdisches Liebesgefühl x 10 Millionen“ gefühlt“??
    Hält das ein Mensch überhaupt aus??
    Du hattest wahrscheinlich eine Nahtoderfahrung oder würdest du es anders bezeichnen?! – warst jedenfalls außerhalb deines physischen Körpers unterwegs – und das wohl ziemlich oder voll bewußt.
    Was gibt dir die Sicherheit, dass du dich in Gottes reiner Liebesenergie aufgehalten hast? Ich bin neugierig, nicht wahr?! Das ist meine Natur. Ich muss alles hinterfragen…..aber ich glaube dir😉👍
    Alles Liebe

  3. Christine

    Das ist wunderschön, dass,wir u manch andere in diese Bewusstseinsebene hineinspüren können und somit verbunden sind. . Danke für dein Feedback. Es gibt zwei Welten… oder viele zwei Welten……. Love and peace…. Shalom……. Hugh…..

  4. Friedrich Ostwald

    Hallo Alexander und Christine,
    Danke für eure Kommentare voller Zuversicht zum Beginn dieses neuen Erdenjahres.Man spürt,dass ihr wisst,dass ihr seid,was ihr schreibt.
    Es gibt einen Bewusstseinsbereich in dem wir miteinander verbunden sind. Friedrich

  5. Christine

    Wie recht du hast Alexander. Gottes,liebe können wir Menschen nur über leid erfahren. Das,schon unfassbar, wem leid widerfährt, die Frage nach dem warum? Auch ich bin immer wieder vom Schicksal schwer gestreift geworden und habe große liebe erfahren über Gottes Geist, der nur dann erfahrbar wird über vollstes vertrauen auf die Hilfe Gottes in dieser Welt, die geschieht, jedoch in vollkommen anderem Prozess, vollkommen anderem wachsen als wir materiell suchende eingestellt sind. Gottes,vollste liebe können wir nur erfahren über Chaos, über regeln der Welt fremd, Sir sperren die unter der last überforderten weg und therapieren sie im schubladendenken. So,wird die Gesellschaft zusehends steriler, maßgeschneidert, marionettehaft…. Gott lehrt uns diese leere neu zu füllen, mit der rechten Nahrung, Brot und Wein richtig gesehen….. Alles liebe, Gottes Segen für alle, die aufgeben, für alle die,neu werden wollen aus,der Tiefe des seelenherzens.
    Von Christine aus Harburg

  6. Alexander Hofstetter

    Gott
    Gott, ist eine riesengroße Energie, diese Energie ist absolute reine LIEBE.
    Diese LIEBE kann von einem Menschlichen Wesen leider nicht erfasst werden!
    Warum?—–Weil der Mensch diese LIEBE, als Mensch noch nicht erfaheren durfte!

    Erinnere dich mal an das allererste mal als du verliebt warst und dir gedacht hast, ohne diesen Menschen will auch ich nicht mehr sein, wer er nicht mehr da ist, will auch ich nicht mehr sein!

    Nun, wenn du dieses Gefühl mit—–ZEHN MILLIONEN——Multiplizierst, dann hast du eine Ahnung davon, was die—–LIEBE GOTTES——bedeutet!!!!!!!!!!!!

    Das, so darf ich euch sagen, durfte ich während 10 Tagen im Koma erfahren und fühlen!

    Viel LICHT UND LIEBE für das neue Jahr:
    EUER ALEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.