Shiva-Geschichten-Podcast Highlights

Tage nach Shivaratri

Veröffentlicht am 16.02.2018, 05:31 Uhr von
Play

Lausche einem Vortrag über: Tage nach Shivaratri

Lesung von Sukadev als Inspiration des Tages. Gelesen im Anschluss nach einer Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung


Tag nach Shivaratri

Veröffentlicht am 14.02.2018, 05:31 Uhr von
Play

Lausche einem Vortrag über: Tag nach Shivaratri

Lesung von Sukadev als Inspiration des Tages. Gelesen im Anschluss nach einer Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung


Am Dienstag ist Shivaratri, die Nacht des Shiva

Veröffentlicht am 11.02.2018, 05:31 Uhr von
Play

Lausche einem Vortrag über: Am Dienstag ist Shivaratri. Shivaratri oder Mahashivaratri, die Nacht des Shiva, ist im Hinduismus ein wichtiger Feiertag. Für die Verehrer des Gottes Shiva ist es das höchste Fest, die heiligste aller Nächte. Nach dem Hindu-Kalender findet der Feiertag am 14. Tag des Monats Phalguna, nach modernem Kalender Ende Februar/Anfang März statt

Lesung von Sukadev als Inspiration des Tages. Gelesen im Anschluss nach einer Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Ayurveda,


Drei Wochen vor Shivaratri

Veröffentlicht am 23.01.2018, 05:31 Uhr von
Play

Lausche einem Vortrag über: Drei Wochen vor Shivaratri

Lesung von Sukadev als Inspiration des Tages. Gelesen im Anschluss nach einer Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung


Indische Mythologie: Brahma, Vishnu, Shiva – YVS006

Veröffentlicht am 22.11.2017, 15:00 Uhr von

Play
Die indische Mythologie ist faszinierend, exotisch und ergreift Menschen in der Tiefe ihres Wesens. Sukadev spricht über Brahma, Vishnu, Shiva, Saraswati, Lakshmi, Krishna, Rama, Hanuman, Kali, Durga, Parvati, Ganesha und Subrahmanya. So bekommst du ein tiefes Verständnis für die indischen Göttinnen und Götter – und was sie mit deinem Leben zu tun haben. Das Verständnis für die indische Mythologie hilft dir auch zu einem tieferen Verständnis der Mantras und des Kirtan. Weiterlesen …


Shiva-Shakti-Mala

Veröffentlicht am 21.04.2017, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev spricht über die Shiva-Shakti-Mala. Eine Shiva-ShaktiMala besteht aus Sphatika (Bergkristall) und Rudraksha (ein großer Samen). Sphatika ist der göttlichen Mutter (Durga, Shakti) heilig. Rudraksha ist dem Shiva heilig. Die Shiva-Shakti-Mala besteht daher aus einer Hälfte Bergkristall-Perlen, und einer Hälfte Rudraksha Perlen. https://wiki.yoga-vidya.de/Shiva-Shakti-Mala. Diese Ausgabe des Mantra-Meditation-Podcast ist die Tonspur eines Mantra Videos. Du siehst hier zwar nicht die Mala – aber die Ausführungen von Sukadev können trotzdem für dich interessant sein. Shiva-Shakti Mala ist spezielle Form


Shiva – Erläuterungen und Geschichten

Veröffentlicht am 17.03.2017, 08:30 Uhr von
Play

Sukadev erzählt einige Tage vor Shivaratri über die Bedeutung von Shiva. Dieser indische Gott hat vielfältige Symbolik: Er steht für das Absolute. Er steht für Schöpfung und den Schöpfer. Shiva ist der Ur-Yogi. Shiva symbolisiert den Tanz der Schöpfung. Er symbolisiert das Männliche und das Weibliche. Und er steht für konsequentes Überwinden des Negativen, das Loslassen aller Verhaftungen. Vortrag nach der Meditation am Samstag-Abend Satsang.


Shiva als mythologische Figur

Veröffentlicht am 17.03.2017, 05:31 Uhr von
Play

Kommentar von Sukadev Bretz . Gelesen im Anschluss nach einer Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung

Alle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören


Fantasiereise zum meditierenden Shiva

Veröffentlicht am 10.03.2017, 17:24 Uhr von
Play

Eine Tiefenentspannung zum meditierenden Shiva: Lass dich in die Berge, in den Himalaya führen. Löse dich von allem, was dich bedrücken mag – und erfahre Segen, neue Kraft und Gelassenheit.


Shiva – Aspekte des Göttlichen mp3 Vortrag Podcast

Veröffentlicht am 01.03.2017, 17:13 Uhr von
Play

Shiva ist eine der vielen Manifestationen des Göttlichen in der indischen Mythologie. Sukadev spricht über seine Bedeutung.

Shiva ist einer der komplexesten Aspekte Gottes. Er ist höchstes Bewusstsein, Schöpfergott, der Kosmische Tänzer, das Selbst, der Zerstörer und der Liebevolle und Gütige, der Kosmische Meditierende.

Mitschnitt eines Vortrages nach der Meditation bei Yoga Vidya Bad Meinberg.


Montag, der Tag von Shiva und von Chandra, dem Mond

Veröffentlicht am 20.02.2017, 05:31 Uhr von
Play

Montag ist der Tag des Mondes, der Tag von Shiva. Shiva ist der Gott der Entsagung, des Loslassens. Shiva heißt wörtlich der Liebevolle, der Gütige. So ist das Loslassen auch geprägt von Liebe und Güte. Montag ist ein guter Tag zum Fasten bzw. zum einfachen Essen. Für viele beginnt die Arbeitswoche am Montag – da musst du vielleicht auf einiges verzichten, was du gerne machen würdest. Montag ist auch ein guter Tag für die Meditation und für spirituelle Praktiken. Insbesondere ist Montag ein gute


Gruss von Om Namah Shivaya

Veröffentlicht am 17.10.2016, 05:31 Uhr von
Play

Lausche einem Vortrag über: Gruss von Om Namah Shivaya

Lesung von Sukadev als Inspiration des Tages. Gelesen im Anschluss nach einer Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung


Heute ist Montag Shivatag

Veröffentlicht am 11.05.2015, 05:31 Uhr von
Play

Kommentar von Sukadev Bretz . Gelesen nach einer Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung

Alle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören


Punkt zwischen den Augenbrauen Sitz von Shiva HYP.IV.48

Veröffentlicht am 05.02.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 48. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Im Punkt zwischen den Augenbrauen dort hat Shiva seinen Platz, vielleicht spürst du immer mehr dort Gotteserfahrungm eine Göttliche Schwingung. Ein Überbewussterzustand heißt Turya. Zwischen den Augenbrauen, wo der Geist gefesselt wird, hat Siva seinen Platz. Dieser Zustand ist als Turya bekannt. Dort hat der Tod keinen Zutritt.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Der strahlende Zustand von Shambhu – HYP.IV.37

Veröffentlicht am 26.01.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 37. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Shambhavi mudra: Halte deinen Geist im Herzen auf Brahman gerichtet. Brahman das Göttliche in deinem Herzen. Halte dabei dein Prana kontrolliert in dem dein Atem ruhig ist.Lasse deinen Blick nach außen gehen (leerer Blick ohne wirklich wo hinzuschauen). Alles was du dann siehst ist die Offenbarung von Gott (die Verbundenheit). Es handelt sich erst wirklich um Shambhavi Mudra, wenn Geist und Atem des Yogi in ein äußeres Objekt absorbiert sind, Weiterlesen …


Shiva, Gott selbst, ist letztlich der höchste Guru – HYP.IV.1

Veröffentlicht am 18.12.2013, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 1. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Ich fange jetzt mit dem vierten Kapitel an. Die Themen des vierten Kapitels sind: Pratyahara, Dharana, Dhyana, Samadhi, also Meditation und Überbewusstsein. Und es fängt schon sehr erhaben an.

1. Gegrüßt sei Siva, der Guru, welcher eine Erscheinungsform von Nada Bindu und Kala ist.

Shiva , Gott, Gott selbst, ist letztlich der höchste Guru. Shiva, ein Name für Gott. Wörtlich heißt es: Der Liebevolle. Shiva ist aber der Zerstörer, der Transformator. Daran kann man öfters dran denken, wenn Dinge von uns weggenommen werden: Wer macht das, das Wegnehmen? Der Liebevolle. Also das Bewusstsein zu haben: Wenn einem was weggenommen wird, geschieht das aus Liebe. Gott hilft uns auf diese Weise zuwachsen.

– Derjenige, der sich diesem für immer hingibt, erreicht den vollkommenen Zustand (frei von Maya).

Derjenige, der sich Gott vollkommen hingibt, erreicht den vollkommenen Zustand, frei von Maya. Vollkommen – auf dieser physischen, auf dieser relativen Welt, gibt es letztlich nichts wirklich Vollkommenes. Aber es gibt etwas Vollkommenes jenseits der physischen Welt, und das ist das Bewusstsein, das reine Selbst. Und das ist erfahrbar. Das ist keine Theorie. Das ist tatsächlich erfahrbar. Es ist nicht wirklich mitteilbar, aber es ist erfahrbar. Und die Techniken um dort hin zu kommen, sind wiederum mitteilbar, und dann muss man sie praktizieren. Und so sagt er im zwoten Kapitel, im zweiten Vers:

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Die Rückkehr der Kundalini Shakti zu Shiva – HYP.III.109

Veröffentlicht am 09.12.2013, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 109. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 3. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Der dreifache Fluss, Ida, Pingala und die Susumna. Die Kosmische Energie Shakti, die Kundalini, will zurück kehren zu Shiva zum Hösten, dann ist die Selbstverwirklichung erreicht.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Wie Hatha Yoga in die Welt gekommen ist

Veröffentlicht am 08.06.2013, 05:31 Uhr von
Play

Audio Podcast mp3 zum Anhören
Eine Geschichte aus der Mythologie: Wie ist Hatha Yoga in die Welt gekommen? Sukadev erzählt die mythologische Geschichte über Shiva, Parvati und dem Yogi Matsyendranath.

Diese Geschichte war zwar schon mal in diesem Podcast – aber Sukadev erzählt sie jedes Mal etwas anders. Mitschnitt eines Vortrags im Rahmen einer Yogalehrer Ausbildung nach einer Meditation bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Kleine Ankündigung: Es wird demnächst auch wieder neuere Themen hier im Yoga Vidya Satsang Podcast geben  – diese und


Shiva, Sati und Daksha

Veröffentlicht am 10.03.2013, 15:00 Uhr von
Play

Shiva, Sati und Daksha – Geschichten um Shivaratri
Indische Götter-Geschichten vom Anfang der Schöpfung. Sukadev erzählt während Shivaratri, der Heiligen Nacht von Shiva, einige Geschichten aus der Hindu Mythologie. Er erzählt Geschichten über Shiva und seiner Gemahlin Sati, und wie Sati in einer weiteren Inkarnation wieder Shivas Frau wurde. – In diesem Podcast ist die Einleitung der zweiten Puja, des zweiten großen Verehrungsrituals während Shivaratri 2011 zu hören.


Phantasiereise zu Shiva

Veröffentlicht am 19.11.2012, 15:00 Uhr von
Play

Phantasiereise zu Shiva – Spirituelle Tiefenentspannung

Eine spirituelle Tiefenentspannung in Anlehnung an indische Mythologie: Sukadev Bretz leitet dich zu einer Phantasiereise zu Shiva an.   Shiva ist in der indischen Mythologie der Begründer des Yoga. Er gilt als Manifestation reinen Bewusstseins. Er ist der Ur-Yogi, der in tiefer Meditation das Bewusstsein des Unendlichen verkörpert. Shiva heißt wörtlich glücksverheißend, gütig, liebevoll. So hilft Yoga auch, die innere Güte und Liebe zu entfalten. Shiva ist auch der Segnende, der Heilende. Diese Tiefenentspannung ist für alle geeignet, die mit


Ältere Einträge »