Spirituelle Entwicklung Highlights

Vorstellung unserer Yogalehrer – Interview mit Tenzin

Veröffentlicht am 15.10.2014, 14:00 Uhr von

Das Team der hauptunterrichtenden Yogalehrer von Yoga Vidya Bad Meinberg stellt sich vor: In jeder Ausgabe dieser Serie könnt ihr einen unserer Yogalehrer ein wenig persönlich kennen lernen.

Die Hauptaufgabe der Yogalehrer aus diesem Team ist es, Yogastunden, Seminare, Ausbildungen und Weiterbildungen zu geben und so Yoga in all seinen Aspekten an unsere Gäste zu vermitteln. So stehen sie als Bindeglied zwischen den Teilnehmern ihres Unterrichtes und den großen Meistern des Yoga: eine verantwortungsvolle Aufgabe. Für diesen Beitrag sprach ich mit Tenzin: Weiterlesen …


Bhakti Yoga: Interview mit The Love Keys & Anandini

Veröffentlicht am 09.08.2014, 13:11 Uhr von

The Love Keys & Anandini geben im Jahr rund 140 Kirtan-Konzerte in ganz Europa. Ihr Repertoire reicht von meditativ ruhig bis kraftvoll rockig. Aleah und Ben musizieren seit 2010 gemeinsam als The Love Keys. Kirtan ist für sie „ein Fest für die Seele, bei dem wir durch gemeinsames Singen höhere Bewusstseinsebenen erreichen können“. Anandini begleitet die beiden seit 2014 mit Gesang, Klarinette und weiteren Instrumenten. Am Schönsten ist es für sie, wenn sich alles vereinen lässt: Musik in der Natur, die innere Natur im Yoga und Yoga in der Musik. Weiterlesen …


Ayurveda für die Augen

Veröffentlicht am 07.08.2014, 08:30 Uhr von

Beim Üben von Hatha Yoga dehnen und kräftigen wir unseren gesamten Körper und Ayurveda hilft uns, unserer Konstitution gerecht zu leben. Hast du dir aber schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie du die Gesundheit deiner Augen optimal erhalten kannst? Unsere Augen, diese für uns so wichtigen Sinnesorgane bekommen meist erst dann Aufmerksamkeit, wenn wir Beschwerden wir Sehfehler oder Trockenheit verspüren. Sehhilfen und Augentropfen lindern Symptome, beheben aber nicht das Problem in seinem Ursprung.

In ihrem Seminar „Ayurveda für die Augen“ lehrt dich unsere Ayurveda Ärztin Dr. Aruna Rajendran, was deinen Augen gut tut und was ihnen schadet. Sie gibt dir wertvolle Ratschläge und Tipps für Behandlung von Beschwerden aus ayurvedischer Sicht. Weiterlesen …


Leben in der Yoga Vidya Gemeinschaft

Veröffentlicht am 06.08.2014, 08:30 Uhr von

Wer in seiner Yoga- und Meditationspraxis tiefer gehen möchte und nachhaltige Fortschritte auf seinem spirituellen Weg machen will, kann das in einer spirituellen Gemeinschaft sehr viel leichter als alleine.

Bist du interessiert, unsere Yoga Vidya Gemeinschaft kennenzulernen?

Die Mitglieder der Yoga Vidya Gemeinschaften werden Sevakas genannt. Ein Sevaka ist jemand, der Seva, also spirituellen Dienst, leistet. Als Sevaka setzt du dich für ein hohes Ziel ein, da die Verbreitung von Yoga ein Anwachsen der Friedensenergie auf der ganzen Welt bedeutet.

Das Leben und Arbeiten in einem Ashram betrachten wir als eine Lebenseinstellung, bei der Privat- und Berufsleben miteinander verschmelzen. Hier kannst du dich, deine Fähigkeiten und Ideen in den täglichen Betrieb und vielfältige Aufgabenfelder einbringen. Die eigene Yogapraxis betrachten wir als spirituellen Dienst, denn die Kraft, die dabei erzeugt wird, verstärkt das Licht und die Friedensenergie auf der Erde. Weiterlesen …


Yogalehrer Weiterbildungen

Veröffentlicht am 09.07.2014, 08:27 Uhr von

Möchtest du deine Kompetenzen als Yogalehrer/in erweitern, dich auf ein Fachgebiet spezialisieren oder dich zu spezifischen Beschwerden weiterbilden?
Nutze hierfür das weltweit umfangreichste Angebot an Yogalehrer Weiterbildungen bei Yoga Vidya.
Durch eine Weiterbildung vergrößerst du dein Spektrum an Unterrichtsmethoden, kannst Schwerpunkte in deinem Kursangebot oder in deiner eigenen Praxis setzen. Du bekommst neue Inspiration für deinen Unterricht und bereicherst diesen mit wertvollem Expertenwissen. In den Weiterbildungen lernst du zusammen mit anderen Yogalehren, die sich auch auf dem spirituellen Weg schon weit fortbewegt haben. Das ermöglicht dir wertvollen Austausch in einer hochenergetischen Atmosphäre, die neben dem Lernstoff das Eintauchen in die Welt des universellen Wissens erleichtert. Weiterlesen …


Fotoshow: Ayurveda Kongress

Veröffentlicht am 18.06.2014, 09:00 Uhr von

Das letzte Wochenende war im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg ganz dem Ayurveda Kongresses 2014 gewidmet, dieses Jahr mit dem Motto „Ayurveda und Yoga – Traditionelles indisches Heilwissen zur Gesundheit und Selbstverwirklichung“. Wir freuen uns im Rückblick über dieses gelungene und inspirierende Wochenende!

Insgesamt war es eine großartige Veranstaltung, mit vielen nationalen und internationalen Referenten und einem breitgefächerten Programm, bei dem die beiden vedischen Wissenschaften Ayurveda und Yoga aus vielen Blickwinkeln beleuchtet wurden. Weiterlesen …


Gurukula Yogalehrer Ausbildung

Veröffentlicht am 15.06.2014, 09:20 Uhr von

Möchtest du Yogalehrer werden, dazu einen Zeitabschnitt lang Yoga intensiv praktizieren? Wünschst du dir, dabei ganz in die Praxis einzutauchen, das Leben im Ashram kennen zu lernen und für die Zeit der Ausbildung ein Teil der Yoga Vidya Gemeinschaft zu sein?

In der Yogalehrer Ausbildung nach dem Gurukula System lebst du 2 Monate im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. In dieser Zeit behandelst du den selben Unterrichtsstoff wie in der Yogalehrer-4-Wochen-Intensiv Ausbildung, verbringst aber mehr Zeit mit Karma Yoga, dem selbstlosem Dienst. Durch den verlängerten Aufenthalt im Haus entwickelst du eine tiefere Beziehung zu deinen Ausbildern, du erlebst die Einbindung in die Gemeinschaft und kannst so durch deine intuituve Wahrnehmung Yoga in seiner Ganzheit und wie er hier im Hause gelebt wird, mit deinem ganzen Sein aufnehmen. Weiterlesen …


Abschluss Yogalehrer Ausbildung

Veröffentlicht am 29.05.2014, 13:34 Uhr von

Zum Abschluß ihrer Yogalehrerausbildung gratulieren wir allen frisch gebackenen Yogalehrern ganz herzlich! Mögt ihr Swami Sivanandas Segen in die Welt tragen und Licht und Frieden an eure Mitmenschen weitergeben.

Geleitet wurde die Ausbildung von Rama, Adinath und Sivanandadas. Herzlichen Dank für euren unermüdlichen Einsatz und die Inspiration, die ihr in euren Ausbildungen jedes Mal aufs neue den Teilnehmern mitgebt! Weiterlesen …


Jubilare im Mai

Veröffentlicht am 24.05.2014, 09:15 Uhr von

Für einige Sevakas jährt sich im Mai ihre Zeit der Mitarbeit bei Yoga Vidya. Swami Nirgunananda ehrte sie im Kreis der Yoga Vidya Gemeinschaft von Bad Meinberg. Sie vollzog ein kleines Ritual, gratulierte jedem Jubilar und wünschte ihnen für die weitere spirituelle Entwicklung alles Gute.

Unter den Jubilaren vom Mai sind einige schon über 10 Jahre bei Yoga Vidya. Herzlichen Glückwunsch für diese lange segensreiche Zeit und ein großes Dankeschön von der Gemeinschaft! Schön, dass ihr eure Fähigkeiten und Ideen jeden Tag einbringt!

Zur Ehrung waren anwesend: Weiterlesen …


Seminare mit Sukadev

Veröffentlicht am 19.05.2014, 21:45 Uhr von

So viel ist schon über Sukadev geschrieben worden und doch gibt es auch immer wieder Neues zu entdecken:

Gerade hat er sein jüngstes Buch veröffentlicht: „Der Königsweg zur Gelassenheit“. Swami Vishnu-Devanada, dessen Schüler der junge Sukadev war, spielt eine bedeutende Rolle auf dem Weg zur Gelassenheit. Er war es auch, der es Sukadev zutraute, Yoga in Europa zu etablieren – eine Vision, an der Sukadev arbeitet. Manchmal fragt man sich, ob er nicht auch mal müde ist oder wird. Sieht man ihn abends im Satsang, gelassen, voller Konzentration und immer wieder mit einer humorvollen Redewendung schwierige Sachverhalte oder philosophische Themen erhellend, wissend, dass er den morgendlichen Satsang schon geleitet hat, dann fasst man sich an die eigene Nase und versucht, auch so unermüdlich, gelassen und heiter zu sein, wie er es ist. Weiterlesen …


Ayurveda Sprechstunde auf Facebook mit Dr. Aruna Rajendran am 10. Mai

Veröffentlicht am 04.05.2014, 09:00 Uhr von

Hast du Fragen zur Ayurveda? Am Samstag, 10. Mai 2014 von 9 – 10 Uhr steht dir auf Facebook wieder unsere Ayurveda-Ärztin Dr. Aruna Rajendran zur Verfügung.

Gehe dazu auf die Facebook-Seite der Ayurveda Oase Seminarhaus Yoga Vidya und stelle deine Frage über die „Kommentieren“-Funktion des dann aktuellen Postings. So kannst du von unserer Ayurveda Expertin Tipps für deine Gesundheit und dein Leben nach ayurvedischen Prinzipien erhalten. Weiterlesen …


Jubilare im März

Veröffentlicht am 11.04.2014, 14:16 Uhr von

Die Gemeinschaft der Sevakas bei Yoga Vidya Bad Meinberg feierte im März ihre Jubilare Otto, Narendra, Anja, Barbara, Rosemarie, Satyadevi, Vasudev und Shanti. Herzliche Glückwünsche!

Unsere Jubilare sind in den Teams Fahrdienst, Ausbildungsrat, Zertifikate, Yogatherapie, Technik, Verbandsarbeit und der Ashramleitung tätig. Teilweise leben und arbeiten sie schon viele Jahre bei Yoga Vidya und haben wesentlich zur Entwicklung ihrer jeweiligen Bereiche beigetragen.

Wir wünschen euch alles Gute und den Segen der Meister für eure Zeit bei Yoga Vidya, dem Leben in der Gemeinschaft und eure spirituelle Entwicklung! Weiterlesen …


Spirituelle Praxis im Alltag

Veröffentlicht am 23.11.2012, 15:00 Uhr von
Play

Spirituelle Praxis im Alltag, Spirituelle Entwicklung, Teil 17

Abschlussvortrag des Spirituellen Retreats: Viveka, Unterscheidungskraft: Wie kannst du dich lösen von Identifikation mit Körper, mit Prana, mit Emotionen, Persönlichkeit. Sadhana: Welche spirituellen Praktiken sollte man unbedingt täglich üben? Wie kann man seinen Tag gestalten, um sich spirituell weiter zu entwickeln. Swami Sivananda hat gesagt: Beginne den Tag mit Gott. Schließe den Tag mit Gott. Fülle den Tag mit Gott.
Sukadev gibt Tipps, wie du den Tag beginnen und abschließen kannst, und wie du alles spiritualisieren


Paradoxien auf dem Spirituellen Weg

Veröffentlicht am 16.11.2012, 15:00 Uhr von
Play

Spirituelle Entwicklung – Teil 16: Paradoxien auf dem Spirituellen Weg.

Einerseits: Du bist schon verwirklicht, eins mit Gott, du kannst entspannen, du brauchst nichts zu tun. Andererseits: Es gilt intensiv sich zu bemühen, Patanjali sagt: Dem intensiv Strebenden ist die Verwirklichung nahe. Alle Menschen streben bewusst oder unbewusst nach höchster Verwirklichung. Jeder Wunsch, nach Liebe, nach Freiheit, nach Glück, nach Wachstum, ist letztlich Ausdruck des Strebens der Verwirklichung. Das Streben nach Erleuchtung ist das wichtigste Streben des Menschen. Sadhana Chatushthaya – die 4


Spirituelle Entwicklung – Teil 15

Veröffentlicht am 09.11.2012, 15:00 Uhr von
Play

Spirituelle Entwicklung – Teil 15: Fragen und Antworten zu Yoga und Spiritualität, Fortsetzung

Sukadev geht auf Fragen ein zu Yoga und spiritueller Weg. Unter anderem auf folgende Fragen: Wenn man Samadhi erreicht hat, kann man selbst bestimmen, wann man stirbt? Warum hat Jesus so stark die Bedeutung der Vergebung betont? Was hat es mit Schuld und Vergebung auf sich? Wie kann man zu einer regelmäßigen Praxis kommen, wenn man viele Aufgaben hat? Wie unterscheidet man Wünsche von Aufgaben und Eingebungen? Gibt es Pläne für einen Ashram


Spirituelle Entwicklung – Teil 14

Veröffentlicht am 02.11.2012, 15:00 Uhr von
Play

Spirituelle Entwicklung – Teil 14: Fragen und Antworten zum Spirituellen Weg

  Frage und Antwort ist eine uralte Lehrmethode, insbesondere in der Yoga Tradition. In diesem Vortrag geht Sukadev auf verschiedene Fragen der Teilnehmer ein, die den spirituellen Weg betreffen. 14. Folge der Vortragsreihe aus Mitschnitten während eines spirituellen Retreats mit Sukadev im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg.


Spirituelle Entwicklung – Teil 13: Karma Yoga

Veröffentlicht am 26.10.2012, 15:00 Uhr von
Play

Spirituelle Entwicklung – Teil 13: Karma Yoga – Wie verhilft selbstloser Dienst für Bewusstseinserweiterung und Einheitserfahrung?

Karma Yoga ist der Weg des uneigennützigen Dienens, des verhaftungslosen Wirkens. Wie verhilft dieser uneigennütziger Dienst zu Bewusstseinserweiterung und Einheitserfahrung? Mit anderen Worten? Wie kann ein spiritueller Aspirant den Alltag so gestalten, dass er sich dadurch spirituell weiter entwickelt? Darauf geht Sukadev Bretz in diesem 13. Vortrag des spirituellen Retreats ein. Es geht auch wieder um eines der Lieblingsthemen von Sukadev: Enthusiastisch und verhaftungslos handeln. Und er geht auf


Prana-Schwingung und Bewusstseinsebene

Veröffentlicht am 19.10.2012, 15:00 Uhr von
Play

Spirituelles Retreat – Teil 12: Prana-Schwingung und Bewusstseinsebene – Kundalini Yoga

Zugang zu höheren Bewusstseinsebenen geht durch intensive Praktiken recht gut. Über Erweckung des Pranas, Aktivierung höherer Chakras sowie Kundalini-Erweckung sind veränderte Bewusstseinsebenen leicht zu erreichen. Und wenn das Prana in höheren Schwingungsebenen pulsiert, ist auch die Alltagsbewusstheit von der Vergegenwärtigung des Göttlichen, von der lebendigen Erfahrung einer höheren Wirklichkeit geprägt. Das Problem ist: Wenn man weniger praktiziert, sinkt die Schwingungsebene wieder, der Geist denkt und fühlt wieder ganz normal. Wie kann man das Herabsinken


Enthusiastisch und Verhaftungslos …

Veröffentlicht am 12.10.2012, 15:00 Uhr von
Play

Spirituelle Entwicklung – Teil 11: Enthusiastisch und Verhaftungslos – ethisch und engagiert

Wie handelt man enthusiastisch und doch verhaftungslos? Wie übt man Zufriedenheit und bleibt dabei engagiert?   Das sind Fragen, die jeden Aspiranten betreffen. Sukadev geht in diesem Vortrag auf die Yamas und Niyamas ein. Insbesondere spricht er über Ahimsa, Nichtverletzen bzw. Mitgefühl sowie Tapas. Tapas heißt sowohl Feuer als auch Askese. So bekommst du tiefe Einsichten in spirituelle Prinzipien. Mitschnitt aus einer Vortragsreihe im Rahmen eines spirituellen Retreats bei Yoga Vidya Bad Meinberg.


Weihe und Segen – Spirituelle Entwicklung, Teil 10

Veröffentlicht am 05.10.2012, 15:00 Uhr von
Play

Was bedeuten Weihe und Einweihung? Was heißt Segen?  Sukadev geht auf die verschiedenen Bedeutungen dieser Begriffe ein und welchen Stellenwert Einweihung, Diksha, und Segen auf dem Yoga Weg haben. Übrigens: Bei Yoga Vidya können ernsthafte Aspiranten Mantra-Weihe und auch einen spirituellen Namen erhalten. Inzwischen gibt es bei Yoga Vidya einige Dutzend Meditationslehrer, welche die Autorisierung für Mantra-Weihen und Namensgebungen haben. Sukadev spricht auch über die Geschichte von Isaac, Esau und Jakob – und was die Geschichte zu bedeuten hat. Er vertritt hier den Standpunkt: Nicht


« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »