Verabschiedung Swami Yatidharmananda, Shekar Pandey und Vaiyasaki Das

Am Sonntag Mittag verabschiedeten wir bei Yoga Vidya Bad Meinberg unsere Gäste Swami Yatidharmananda, Shekar Pandey sowie Vaiyasaki Das und seine Ehefrau Kishori.

Swami Yatidharmananda war enger Schüler und ehemaliger Assistent von Swami Chidananda Maharaj (*24.09.1916 – +28.08.2008). Er reiste u.a. im letzten Jahr um den Globus, um anlässlich des 100. Geburtstags von Swami Chidananda inspirierende Vorträge über dessen Leben und Lehre zu geben. Bei Yoga Vidya in Bad Meinberg leitete er in diesem Jahr eine eigene Themenwoche über Swami Chidananda. 

Shekar Pandey war in seiner Jugend Schüler von Swami Chinmayananda, begann ein Studium und wurde Personalchef von einem der größten Konzerne der Welt. Nach seiner Tätigkeit als Universitätsprofessor und Wirtschaftsberater fühlt sich Shekar Pandey nun dazu berufen, in Vorträgen ethische und spirituelle Aspekte des Yoga anderen Menschen näherzubringen. Shekar leitete eine Themenwoche zur Bhagavad Gita im August.

Vaiyasaki Das ist internationaler Kirtan-Sänger, singt seit über 40 Jahren Kirtan – und wird auch liebevoll “The Godfather of Kirtan” genannt. Er ist einer der frühen westlichen Pioniere, der an der Verbreitung des Mantrasingens als spirituelle Praxis und musikalische Kunst rund um den Globus beteiligt ist. Vaiyasaki Das bereist die Welt mit seiner Frau Kishori, die sein Spiel mit Percussion unterstützt. Er und seine Frau gaben während ihres Aufenthalts im Ashram mehrere Konzerte und auch Vorträge zum Thema Bhakti Yoga.

Gemeinsam sangen wir zusammen das Om Tryambakam und wünschten ihnen alles Gute für ihre weitere Reise.

Wir freuen uns, sie auch im kommenden Jahr wieder bei Yoga Vidya im Ashram begrüßen zu dürfen.

Om Tryambakam * Om Shanti

OM

Fotos von der Verabschiedung: 

In dieser Aufzeichnung vom Yoga Vidya Satsang kannst du dir den Auftritt mit Vaiyasaki Das und den Vortrag von Shekar Pandey anschauen: 

0 Kommentare zu “Verabschiedung Swami Yatidharmananda, Shekar Pandey und Vaiyasaki Das

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.