Viel Lärm um nichts?

Silvester ist es oft laut. Vielerorts knallt, zischt, knattert und faucht es und am Himmel explodieren Raketen zu farbspeienden Lichtgestalten. Ja, es herrscht meist viel Lärm aber dreht es sich tatsächlich um Nichts?

Ja, es dreht sich tatsächlich um Nichts, denn Silvester ist genau die Mitte der „Zeit zwischen den Jahren“. Der Ursprung des zwölftägigen Zeitraums liegt im Unterschied zwischen der Jahreseinteilung nach Mond- und Sonnenkalender begründet. Zwischen beiden Zählweisen für ein Jahr liegt eine Differenz von zwölf Tagen wobei nach der Zählweise des Mondkalenders zwölf Tage zum astronomisch Sonnenumlauf in 365 Tagen fehlen. (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Zwischen_den_Jahren)

Diese Tage sind die Zeit zwischen den Jahren, sie beginnen mit dem 24. Dezember und enden mit dem 6. Januar, sie sind das Nichts, dessen Mitte Silvester darstellt. Also dreht sich tatsächlich alles um dieses Nichts, diese Lücke, die in der Natur als scheinbarer Stillstand bemerkbar macht. In dieser Zeit ist es meist sehr still und es herrscht eine besondere Energie. Es ist als hätte der Kosmos ausgeatmet jedoch noch nicht wieder eingeatmet. Diese Zeit wird auch die Rauhnächte genannt, es ist eine Zeit der erhöhten Sensibilität und somit ideal für die eigene spirituelle Praxis.

So gibt es bei uns, wie jedes Jahr, wieder einen besinnlichen aber auch kraft- und freudvollen Jahresübergang ganz im Sinne des ganzheitlichen Yoga nach Swami Sivananda. Es findet wieder das beliebte Asana Intensiv Seminar mit Hridaya und das Seminar Mantras, Kirtan, Bhajans mit Sundaram statt, das die Herzen im ganzen Haus verbindet. Dazu ein einführendes Jnana Yoga Seminar Wer bin ich? mit Eknath. Dieses Jahr freuen wir uns besonders auf Katyayani von Yoga Vidya Bad Meinberg, die ab 27.12. Satsangs und Themenyogastunden anleiten wird. So wird ein toller Bogen gespannt, der an Silvester mit dem Kirtankonzert mit Sundaram und der rituellen Homa, angeleitet von Swami Divyananda, seinen Höhepunkt erreicht. Zwar sind wir voll ausgebucht, aber Karten für das Konzert können gegen eine angemessene Spende an der Rezeption direkt erworben werden. In dieser Zeit kannst du also besonders intensiv dein inneres spirituelles Feuer entfachen oder nähren, ganz zu dir finden und mit anderen dein Sein teilen und feiern. Und auch ab Neujahr bleibt es tiefbewegend mit Asana Intensiv mit Bhakti Turnau und einem spannenden Seminar Tat Twam Asi mit Narada, dem ehemaligen Ashramleiter.

IMG_1782 IMG_1793

0 Kommentare zu “Viel Lärm um nichts?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.