Yoga Wiki über „Wie Yoga die Augen auf die Welt öffnet“

Wie Yoga unsere Augen auf die Welt öffnet

Verschiedene Yogapraktiken, aus dem Orient, werden in Europa immer beliebter. Viele Menschen sind mit ihrem Leben unzufrieden und suchen neue Wege um den Sinn des Lebens zu finden. Yoga öffnet unsere Augen. Auch wenn viele Anfänger, die Yoga zum ersten Mal ausprobieren, sich Fragen stellen, wie z.B. : „Warum wird diese Technik mit geschlossenen Augen praktiziert?“. Es gibt viele verschiedene Yogapraktiken und in der Regel werden sie mit geschlossenen Augen praktiziert.

Yoga hilft uns, den Kontakt zu unserer Seele zu finden

Wenn man seine Augen schließt, kann man sich vollständig auf seine Seele konzentrieren. Diejenigen, die Yogatechniken schon lange üben wissen, dass es beim Yoga nicht um Materie, sondern um die Seele geht. Leider haben wir wegen des schnellen Lebenstempos keine Möglichkeit, sich auf unsere inneren Erlebnisse zu konzentrieren. Jeden Tag stoßen wir auf Schwierigkeiten und verlieren den Kontakt mit unserer Seele. Und um diese Verbindung zu erneuern und zur inneren Harmonie wieder zu kommen, muss man die Augen für die Welt öffnen. Deswegen schließt man sie vor allem für das Getümmel der Welt.

Yoga ist eine universelle Praxis, die uns schätzen lernt, was wir haben. Wenn uns etwas fehlt, bedeutet das, dass seine Zeit noch nicht gekommen ist. Alles, was wir haben und jeden, dem wir in unserem Leben begegnen, hat einen besonderen Sinn für unsere persönliche Entwicklung.

Yoga macht uns glücklich und ruhig

Yoga und Meditation helfen den Menschen glücklich zu werden. Auch wenn viel Stress in seinem Leben hat, kann man den Kopf lüften und ein freundevolles Leben führen. Natürlich kann man auch verschiedene Yoga-Kurse besuchen, aber das ist nicht unbedingt notwendig. Man kann sich auch dort, wo man ist, einfach setzen, die Wirbelsäule aufrichten und die Augen schließen.

Während der Yogapraxis verstehen wir, dass es keine Dinge gibt, die wir wirklich brauchen. Neue Schuhe, ein Urlaub am Meer,  die Autoreparatur und oder die Privatversicherung – mit einem Wort, alles, was für unseren Alltag notwendig ist, hat in der Wirklichkeit keinen Wert für uns. Und das Ziel des Yoga besteht darin, es zu verinnerlichen.

Bei der Meditation beobachten wir unsere Gedanken, Ängste, Wünschen und Leidenschaften unbefangen. Es gibt keine Einschätzungen mehr. Man beobachtet seine Gedanken mit einem ruhigen Gefühl, mit welchem man den Schlaf eines Kindes kontrolliert.

Vielleicht klingt es schwer, denn unser Gehirn ist hartnäckig, insbesondere am Anfang der Praxis. Aber wenn man Yoga regelmäßig praktiziert, erzielt man bald einen Erfolg. Und dafür muss man sich nur leisten, mindestens einige Minuten am Tag in der Ruhe zu verbringen.

Zusammenfassung

Wenn Sie glücklich leben wollen, schließen Sie Ihre Augen und vergessen Sie alle Ihre Sorgen. Während Sie Yoga praktizieren, werden sie entdecken können, dass Ihr Leben sinnvoller wird und Sie weniger Stress haben.

Ein Gastbeitrag von Mari Wagner

 

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über „Wie Yoga die Augen auf die Welt öffnet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.