Yogatherapie und die Niyamas

Heute hat der Mensch ein riesiges Informationsangebot. Das kann den einen oder anderen völlig überfordern. Er kann nicht mehr unterscheiden, was richtig und falsch ist. Die vielen unterschiedlichen Informationen verwirren unter Umständen. Er ist ständig auf der Suche in den verschiedensten Bereichen und kommt nirgendwo an. Das führt zu Stress, Burnout und vielen anderen psychosomatischen Beschwerden. Die Niyamas zeigen, was getan werden muss, um den Geist ruhig zu halten. Man geht davon aus, dass die Reinheit des Körpers die Voraussetzung ist für einen reinen Geist. Die Ausübung der Niyamas hilft, die Willenskraft zu stärken und die Reinheit des Geistes zu erlangen. Das spielt eine sehr wichtige Rolle bei der Beseitigung von Beschwerden. So kann die Ausübung der Niyamas die Wirkung der körperorientierten Yogatherapie unterstützen. Bei der körperorientierten ganzheitlichen Yogatherapie werden die klassischen Yogatechniken angepasst an individuelle Bedürfnisse und Beschwerden.

Die fünf Niyamas sind: Saucha (innere und äußere Reinheit), Santosha (Zufriedenheit), Tapas (Askese, Disziplin), Ishwara Pranidhana (Selbstaufgabe, Hingabe) und Swadhyaya (Selbstanalyse). Die körperorientierte ganzheitliche Yogatherapie und die Ausübung der 5 Yamas und 5 Nyamas ergänzen sich auf allen Ebenen bei der Beseitigung von Beschwerden.

Eine körperorientierte yogische Beratung erhältst du in der Abteilung der körperorientierten ganzheitlichen Yogatherapie bei Yoga Vidya Bad Meinberg von unseren erfahrenen Yogatherapeuten. Du kannst direkt vor Ort oder schon vor deiner Anreise einen Termin in unserer Therapie-Anmeldung buchen.

 

 

0 Kommentare zu “Yogatherapie und die Niyamas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.