Niyamas Highlights

Die 8 Stufen des Raja Yoga (Teil 2)

Veröffentlicht am 02.09.2019, 14:49 Uhr von

In den 8 Stufen des Raja Yoga Sutras von Patanjali, zeigt Patanjali uns den Weg zur Befreiung auf.

Im zweiten Teil der Serie geht es um die ethischen Regeln im Umgang mit dir selbst (Niyamas) und die Hindernisse (Kleshas), die es zu überwinden gilt.

Weiterlesen …


Die 8 Stufen des Raja Yoga (Teil 1)

Veröffentlicht am 10.08.2019, 15:03 Uhr von

In den Raja Yoga Sutras von Patanjali, einer der wichtigsten Schriften für Yoga Übende, werden 8 Stufen beschrieben. Gauri führt dich in dieser neuen Serie durch die systematisch aufgebauten 8 Stufen: von den äußeren Ebenen des Seins Schritt für Schritt weiter nach Innen zu deinem innersten Kern, dem wahren Selbst.

Weiterlesen …


Yogische Vorsätze für das neue Jahr – Bist Du es Dir wert?

Veröffentlicht am 30.12.2018, 08:50 Uhr von

Es ist eine weit verbreitete Tradition, dass Menschen gute Vorsätze für das neue Jahr fassen, wenn das alte Jahr zu Ende geht. Fast genauso weit verbreitet ist die Tradition, diese Vorsätze am 1. Januar des neue Jahres wieder zu vergessen…

Spätestens nach einer Woche ist es bei Vielen mit den guten Vorsätzen vorbei und es geht in genau dem gleichen Trott weiter, wie schon letztes, vorletztes und vorvorletztes Jahr. Warum ist das so? Weiterlesen …


Sattvic Lifestyle – Wie yogischer Verzicht das Leben verschönert und in die Freiheit führt (2)

Veröffentlicht am 28.06.2018, 05:59 Uhr von

Partnerschaft und Sexualität

Partnerschaft und liebevoller Sex sind normalerweise nicht gesundheitsschädlich. Wenn die Hormone verrückt spielen, dann kann es natürlich passieren, dass unser Geist davon beeinflusst wird. Dies geschieht meistens und hoffentlich auf positive Art und Weise, sodass wir die Welt viel bunter und schöner wahrnehmen als sonst.

Gleichzeitig gibt uns die Verliebtheit und die körperliche Zuwendung einen richtigen Energieschub. Warum sollte man also darauf verzichten? Nun ja – weil auch hierin ein großes Abhängigkeitspotenzial liegt.

Die meisten Beziehungen basieren leider nicht auf bedingungsloser Liebe, sondern auf Abhängigkeit. Dies führt spätestens nach dem Abklingen der ersten Verliebtheit zu Leid. Erwartungen werden nicht erfüllt und es entstehen Konflikte. Weiterlesen …


Sattvic Lifestyle – Wie yogischer Verzicht das Leben verschönert und in die Freiheit führt (1)

Veröffentlicht am 16.06.2018, 11:15 Uhr von

Viele Yoginis und Yogis führen einen sattvigen, also einen möglichst reinen Lebensstil. Das bedeutet, dass sie auf einige Dinge, die für die meisten Menschen zum täglichen Leben gehören, verzichten.

So verzichten viele Yogis auf den Verzehr von Fleisch und Fisch oder ernähren sich komplett pflanzlich. Viele verzichten auf Alkohol und Zigaretten und lassen die Finger von jeder Form von Drogen.

Es gibt Yoga Praktizierende, die für eine bestimmte Zeit nicht sprechen und ganz bewusst schweigen. Wieder andere verzichten für eine Weile auf Partnerschaft und Sex, oder nehmen sich das sogar für den Rest ihres Lebens vor. Weiterlesen …


Die geistige Symbolik der Asanas – Raja Yoga auf der Yogamatte – Teil 3

Veröffentlicht am 25.02.2018, 06:05 Uhr von

Om Namah Shivaya und herzlich willkommen zum dritten Teil der Serie Raja Yoga auf der Yogamatte. Im letzten Artikel haben wir die ersten vier Asanas der Yoga Vidya Grundreihe genauer unter die Lupe genommen.

Kopfstand, Schulterstand, Pflug und Fisch haben ihre besonderen, eigenen Wirkungen. Das Praktizieren der Abfolge der Grundreihe wirkt ganzheitlich – auf Seele, Körper und auf den Geist.

In diesem Teil geht es weiter mit der Vorwärtsbeuge, in der wir die Yamas und Niyamas üben können und mit der Kobra, die uns zeigen möchte, wie man Ängste und Emotionen überwinden kann. Weiterlesen …


1A Fortgeschrittenes Pranayama und Kundalini Yoga – Einführung, Bandhas

Veröffentlicht am 28.08.2017, 19:00 Uhr von

Play
Das erste Kursaudio des Kurses „Fortgeschrittenes Pranayama und Kundalini Yoga in 8 Lektionen“. Dies ist ein besonderer Kurs für Fortgeschrittenere Yoga Übende. Er ist gedacht für die Absolventen der Yoga Vidya Yogalehrer Ausbildungen, Pranayama Kursen und Kundalini Yoga Seminaren, die das fortgeschrittene Pranayama, den Kundalini Yoga, nochmals systematisch wiederholen und vertiefen wollen.

Weiterlesen …


Yoga & Vegan – Dein Projekt 2016

Veröffentlicht am 14.10.2015, 18:01 Uhr von

Dominik von yogan hat ein neues Projekt ins Leben gerufen: ‚yogan leben‘. Bei dem Projekt geht es um ein kostenloses, einjähriges Coaching mit Beratungsschwerpunkt auf einer yogisch-veganen Lebensweise.

Dominik wird dir monatlich praktische Tipps, wertvolle Hinweise und hilfreiche Impulse geben, die dich dabei unterstützen, einen gesunden, reinen und aktiven Lebensstil unter Berücksichtigung der ethischen, philosophischen und körperlichen Aspekte des Yoga zu praktizieren.   Weiterlesen …


Yogatherapie und die Niyamas

Veröffentlicht am 06.12.2014, 10:00 Uhr von

Heute hat der Mensch ein riesiges Informationsangebot. Das kann den einen oder anderen völlig überfordern. Er kann nicht mehr unterscheiden, was richtig und falsch ist. Die vielen unterschiedlichen Informationen verwirren unter Umständen. Er ist ständig auf der Suche in den verschiedensten Bereichen und kommt nirgendwo an. Das führt zu Stress, Burnout und vielen anderen psychosomatischen Beschwerden. Die Niyamas zeigen, was getan werden muss, um den Geist ruhig zu halten. Man geht davon aus, dass die Reinheit des Körpers die Voraussetzung ist für einen reinen Geist. Die Ausübung der Niyamas hilft, die Willenskraft zu stärken und die Reinheit des


Yogisches Handeln im Alltag

Veröffentlicht am 11.11.2014, 15:05 Uhr von

Jeder kann ohne großen Aufwand yogisches Handeln in seinen Alltag integrieren. Hier erfährst du, wie du einige Prinzipien des Yoga Sutra nach Patanjali anwenden und für dich nutzen kannst:

Im Alltag ist oft keine Zeit für eine ausgiebige Yogastunde oder den Besuch des Satsangs in einem Ashram, weil neben der Arbeit, den Fahrzeiten, der Hausarbeit, den Hobbys und der Familie einfach keine Zeit bleibt. Und dennoch kannst du auch im Alltag Yoga üben und so in die Yogapraxis einsteigen, in dem du ganz bewusst und achtsam handelst. Dafür gibt uns der Weise Patanjali in seinem Yoga Sutra ein wertvolles Übungssystem für systematische spirituelle und persönliche Entwicklung an die Hand:

Weiterlesen …


Yogan: Yoga meets Vegan! 22.-24. August

Veröffentlicht am 23.07.2014, 08:28 Uhr von

Yoga ist ein Übungssystem, welches uns anleitet, zu uns selbst zu finden und in Einklang mit uns, unseren Mitgeschöpfen und dem Universum zu leben. Die ethischen Verhaltensregeln werden hier durch die Yamas und Niyamas festgelegt und oberstes Gebot ist Ahimsa, was auf sanskrit „Gewaltlosigkeit, nicht-verletzen“ bedeutet. Vegetarismus wird deswegen schon seit Jahrtausenden als optimale yogische Ernährung angesehen, wobei die meiste Zeit von einer pflanzlichen Ernährung plus Milchprodukte ausgegangen wurde. Was bedeutet dies nun für unsere Ernährung in der heutigen Zeit? Welche Entscheidungen treffen wir, um im Einklang mit den ethischen Richtlinien des Yoga zu sein und gleichzeitig unserem Körper gesunde und abwechslungsreiche Nahrungsmittel zuzuführen? Diese Fragen werden in Dominik Grimms Seminar „Yogan“ ausführlich behandelt Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 10.05.2013, 17:00 Uhr von

Neue Yoga Vidya Videos findest du unten aufgelistet. Klicke auf das Vorschaubild bzw. den Titel des jeweiligen Videos und du gelangst zu dem gewünschten Video.

  1. Vortrag „Raja-Yoga, praktisch“ mit Shivakami: Shivakami gibt im Satsang einen kleinen Vortrag über drei Aspekte des Raja-Yoga: Tapas, Svadhyaya und Ishvarapranidhana. Tapas – auch Askese ist etwas, was mir schwer fällt. Das ist individuell verschieden und jeder kann bei sich selbst schauen, was ihm schwer fällt und er üben kann. Svadhyaya ist das Selbststudium. Du kannst dafür nach innen gehen und dich aufmerksam und wertfrei beobachten. Der Dritte Aspekt ist Ishvarapranidhana, die Hingabe an Gott.
  2. Darbietung der neuen Yogalehrerinnen und Yogalehrer vom 30. März 2013: Darbietung der neuen Yogalehrer, Absolventinnen und Absolventen der vierwöchigen Intensiv-Yogalehrer-Ausbildung bei Yoga Vidya Bad Meinberg, singen zunächst im Yoga Vidya Satsang vom 30. März 2013 das Lied I‘ m one with the Love und präsentieren schließlich eine wunderschöne Performance mit unterschiedlichen Asanas auf der Bühne des Sivananda Saal des Ashram, um dann zusammen mit Vani Devi das Mantra Raghu Pati Raghava Raja Ram. Zum Abschluß folgt als ein Dank ein OM-Klangteppich. Informationen über die unterschiedlichen Möglichkeiten einer Yogalehrerausbildung in Bad Meinberg und weiteren Zentren und Seminarhäusern findest du auf den Internetseiten von Yoga Vidya findest du unter der Rubrik Ausbildung / Weiterbildung.
  3. Sonnengrüße im Bad Meinberger Kurpark – Yoga Revolution 2013: Yogis üben Sonnengrüße im Bad Meinberger Kurpark – zusammen mit den Surya Mantras und Harmonium Begleitung. Am Sonntag 6.5. um 10:08 Uhr. An diesem Tag wurden an 108 Städten 108 Sonnengrüße geübt – Stichwort „Yoga Revolution
  4. „Das Leiden überwinden“ – Vortrag mit Leela Mata: Während eines Yoga Vidya Samstagabend Satsang in Bad Meinberg spricht Leela Mata – Video in Englisch mit deutscher Übersetzung – darüber, wie Leiden zu überwinden ist. Schau in dich selbst und frage : „Wo kommt es her?“, „Warum ist es passiert?“. Wenn wir in der Situation stecken, haben wir nicht die Klarheit, diese Fragen zu beantworten. In diesen Zeiten kommen die Worte der Yoga Meister zu uns, um uns zu helfen. Lass dich inspirieren von Leela Mata’s anregenden Gedanken. Mehr Informationen über Ayurveda, Yoga, Meditation und im besonderen Seminare mit Leela Mata findest du auf den Internetseiten von Yoga Vidya.
  1. Kavacham mit Bewusstheit und Vorstellung: Eine einfache Übung, um innerlich stark zu sein ist Kavacham. Kavacham bedeutet Energiefeld bzw. Schutzfeld. Mit diesen Übungen kannst du dein Kavacham aufbauen. Kavacham ist wichtig um Angst bzw. Ängsten vorzubeugen, sich zentriert und verbunden zu fühlen. Hast du ein gutes Energiefeld, dann fühlst du dich von unten und hinten stark, von oben inspiriert und nach vorne ausstrahlend. Probiere heute eine Kavacham-Übung mit Bewusstheit und Vorstellung. Es folgen weitere Kavacham-Videos mit Sukadev und Krishnapriya zur Stärkung deines Energiefeldes.
  2. Shiva Mantra mit Eckhard: Eckhard singt beim Samstagabend Satsang ein mitreißendes Shiva Mantra. Shiva wird meist in Meditationshaltung dargestellt. Man sagt er wohnt auf einem heiligen Berg, dem Kailash im Himalaya. Der Kailash steht auch für den höchsten Gipfel im Wesen eines Menschen, wo Gott selbst wohnt.
  3. Yogarevolution108: 108 Städte, 108 Yogalehrer, 108 Surya Namaskar, 10.000 Teilnehmer. Am 5.5.13 fand um 10:08 Uhr einer der größten Yoga-Events im deutschsprachigen Raum statt. In der „Yogastadt“ Bad Meinberg leitete Radharani im Kurpark die Yogastunde an. Mit Unterstützung von Radhika mit Gesang und Harmonium. Loka Samasta Sukhino Bhavantu. Mehr Yoga-Videos findest du unter mein.yoga-vidya.de/video 
  4. Yoga Vidya Satsang vom 4. Mai 2013: Yoga Vidya Satsang vom 4. Mai 2013 bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Weiterlesen …


Yamas und Niyamas in Asanas und Pranayama – Yogastunde Mittelstufe

Veröffentlicht am 01.04.2013, 15:00 Uhr von
Yogastunde
Play

Yogastunde mit Yamas und Niyamas in den Asanas. Eine besonders tiefgehende Yogastunde, welche die Prinzipien der Yoga Ethik erfahrbar machen. Alle Philosophen stimmen darin überein, dass ethische Prinzipien im menschlichen Miteinander wesentlich sind. Die Religionen aller Kulturen haben gewisse gemeinsame ethische Prinzipien. Auch säkulare Gesellschaften haben eine Ethik. Im Yoga sind es die Yamas und die Niyamas, welche die Basis des ethischen Verhaltens sind. Doch: Wie kann man lernen, die Yamas und die Niyamas zu beachten? Asanas sind dazu ein Schlüssel. Die menschliche


Enthusiastisch und Verhaftungslos …

Veröffentlicht am 12.10.2012, 15:00 Uhr von
Play

Spirituelle Entwicklung – Teil 11: Enthusiastisch und Verhaftungslos – ethisch und engagiert

Wie handelt man enthusiastisch und doch verhaftungslos? Wie übt man Zufriedenheit und bleibt dabei engagiert?   Das sind Fragen, die jeden Aspiranten betreffen. Sukadev geht in diesem Vortrag auf die Yamas und Niyamas ein. Insbesondere spricht er über Ahimsa, Nichtverletzen bzw. Mitgefühl sowie Tapas. Tapas heißt sowohl Feuer als auch Askese. So bekommst du tiefe Einsichten in spirituelle Prinzipien. Mitschnitt aus einer Vortragsreihe im Rahmen eines spirituellen Retreats bei Yoga Vidya Bad Meinberg.


Für Anfänger: Yamas und Niyamas

Veröffentlicht am 14.01.2011, 15:00 Uhr von

Unser Yoga Anfänger Portal erweitert sich stetig. Erfahre nun mit den Yamas und Niyamas, wie du Yoga in deinen Alltag fließen kannst. Die Yamas und Niyamas sind wie ein Leitfaden, wie wir uns am besten uns und anderen gegenüber verhalten können. Dabei geht es natürlich um eine friedliche Lebenseinstellung, die gleichzeitig hilft die eigene Yogapraxis zu bereichern.