Yoga@work

Yogapraktizierende wissen schon längst die entspannende und stressreduzierende Wirkung von Asanas, Pranayama und Co. zu schätzen. Wer hat sich da nicht auch schon mal inmitten des lebendigen und geschäftigen Alltags auf seine Yogamatte gewünscht, um einfach für einen Moment loszulassen…? Zugegebenermaßen haben leider die Wenigsten die Möglichkeit mal eben im Büro, im Auto oder am Bahnhof ihre Yogamatte auszubreiten…

Doch hier kommt die gute Nachricht: Das braucht ihr auch gar nicht! Denn es gibt viele einfache, kurze Yogaübungen, für die ihr keine Decke und kein Kissen benötigt, du dich nicht hinlegen brauchst, die Hände keinen Bodenkontakt haben und teilweise noch nicht mal eine Sitzgelegenheit nötig ist. Dies tut deren Wirkungen allerdings keinen Abbruch! Ganz im Gegenteil: Es ist erstaunlich, mit welch einfachen, aber effektiven Übungen du Verspannungen lösen und ganz leicht für einen Moment inne halten kannst, um neue Energie zu tanken.

Unter den folgenden Links werden einige dieser Übungen vorgestellt, die ihr mit Hilfe einer praktischen Video- oder Bildanleitung ganz leicht erlernen und sofort anwenden könnt.

Am besten gleich jetzt probieren! Yoga ist überall und zu jeder Zeit!

Anne R.

1 Kommentar zu “Yoga@work

  1. Klasse!!!

    Manchmal wenn ich bei uns ins Om-Büro gehe, und dort die Bürotür von Suguna aufmache, was sehe ich da? Sugunns, Sunita, Rukmini… und Co sitzen auf dem Boden vor dem Schreibtisch und meditieren. Natürlich mache ich dann mucksmäuschenstill die Türe wieder zu. Ich sollte unbedingt denen ein Türanhäger schenken „Bitte, nicht stören – wonnevolle Meditation“. 🙂 Hihi!

    Unsere Yogis üben auch immer diese wunderbaren Yoga @ work Übungen im Büro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.