Ayurveda: “Kleidung macht den Typ” Teil 2 – Pitta

Im Rahmen von Dynacharya, der “Meisterschaft des Tages” spielen Farben eine sehr wichtige Rolle. Nach ayurvedischen Auffassung beeinflussen Farben unsere Stimmungen und haben darüber hinaus Einfluss auf unsere Bioenergien (Doshas).

Teil 2:

Harmonisierende Farbtöne für die Pitta-Konstitution

Das Pitta-Dosha ist auf die Eigenschaften der Elemente Feuer und Wasser zurückzuführen. Pitta zeigt sich vor allem in Hitze, Aktivität, Temperament und Feuchtigkeit. Menschen mit viel Pitta leiden häufig unter innerer innerer Anspannung, Reizbarkeit, Hitzewallungen, irritierte Haut, starkes Schwitzen oder übermäßigem Körpergeruch. Farben die diese Bioenergie besänftigen sind vor allem leichte Farbtöne wie Blau, Hellgrün, Rosa und Violett. Ein angespanntes Pitta genießt so einen Ausgleich durch eine sanfte Abkühlung, Offenheit, Kreativität und Liebe. Auch  Farben aus Beige, Ocker, Naturweiß, Hellbraun, Naturgrün und Türkis gleichen Pitta durch die Stärkung des Erdelementes aus . Farbtöne aus der Gelb-,  Orange- und Rotpalette geben Pitta stärkere Betonung. Allerdings könnte  durch diese Farbe das innere Feuer zu stark entflammen.  Sehr empfehlenswert sind ruhige und einheitliche Farben. Ein spitzer Ausschnitt stärkt Pitta ein runder harmonisiert es. Besonders wichtig für den stark transpirierenden Pitta-Typen ist atmungsaktive Kleidung, möglichst aus natürlichen Fasern.

Weitere, sehr wertvolle Tipps aus der Ayurveda-Schatzkiste findest Du auf unserer Ayurveda-Homepage.

Farbempfehlungen für die weiteren Konstitutionen folgen…bzw.gehe zu  Teil 1 (Vata).

2 Kommentare zu “Ayurveda: “Kleidung macht den Typ” Teil 2 – Pitta

  1. ansonsten vielen Dank – die Beiträge zu den für die Konstitutionstypen passenden
    Farben interessieren mich!

  2. besch – die richtige Schreibweise heißt beige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.