Ayurveda Wasser – Quelle des Lebens

Wasser spielt eine wichtige Rolle bei der Gesunderhaltung des menschlichen Körpers. Ayurveda gibt genaue Anweisungen, wie man Wasser zu sich nehmen sollte:
– Optimal ist Ayurveda-Wasser.
Das ist 20 – 30 min. abgekochtes Wasser, dass schluckweise über den Tag verteilt warm getrunken wird. Durch das Köcheln verbessert sich der Geschmack des Wassers, es wird weicher, kann so tiefer in die Gewebe eindringen und sorgt für eine sanfte Ausleitung und Ausschwemmung von Giftstoffen.
– Man sollte nicht zu viel Wasser auf einmal trinken, da Agni sonst erlischt; schluckweise ist besser. Auch sollte man Wasser nie zu kalt oder zu heiß zu sich nehmen.
– Morgens (auf nüchternen Magen) ein Glas warmes Wasser reinigt die Nieren und den Dickdarm. Außerdem verhilft es zur Ausscheidung am Morgen.
– Bei Verdauungsproblemen hilft eine „Warm-Wasser-Kur“: Einen Tag lang Ayurveda-Wasser trinken (evtl. mit etwas Zitrone oder Ingwer variieren), um so das gesamte Verdauungssystem zu entlasten.

Wasser in einem Kupferbehälter aufbewahrt oder Kupferstücke im Wasserbehälter unterstützen die Leber und die Milz.

Yoga am Meer: Pakotasana, die Taube

0 Kommentare zu “Ayurveda Wasser – Quelle des Lebens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.