Erfahrungsbericht: eine besondere Meditation

Om Namo Bhagavate Vasudevaya!
Beim Satsang am Mittwochabend gab es eine etwas andere Mediation, statt der geführten oder der stillen Meditation: kraftvolles „Om Namo Bhagavate Vasudevaya“- Singen!
Eine Anrufung der Energie von Krishna (Vasudeva), einer Inkarnation von Vishnu, welche Liebe und Freude symbolisiert, wunderbar begleitet am Harmonium von Katyayani.
Es geht darum in das Herz hinein zu spüren und wenn sich die Tore öffnen wollen, versuchen, sie richtig weit zu öffnen. Das Mantra wird relativ schnell hintereinander rezitiert, dadurch fühlte ich mich schnell fokussiert. Ich spürte in der Herzgegend zunächst einen leichten Druck. Dieser ließ aber nach und es wurde alles leichter und weiter. Meine Stimme wurde lauter, mein Herz begann sich mehr und mehr zu öffnen und ich fühlte mich sehr berührt, so kraftvoll und voller Hingabe. Um mich herum viele Stimmen, die mit mir chanteten, die Gruppenenergie war so unterstützend! Danach 10 Minuten in der Stille… der gesamte Brustraum gut durchblutet, frei und weit. Der Kopf  entspannt, das Denken hat ausgesetzt.
Es war so schön diese Meditation zusammen zu machen, gerne jederzeit wieder!

Om Shanti!

Stefanie

 

0 Kommentare zu “Erfahrungsbericht: eine besondere Meditation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.