Frühling: Zeit für grüne Smoothies

Sprossen, Weizengras, Petersilie, Grünkohl, Spirulina, Chlorella oder einfach Kräuter vom Garten oder Wiese, wie Sauerampfer, Giersch und Brennessel, sind schon seit längerer Zeit nicht nur bei Filmstars und Supermodels sehr hip und angesagt.

Chlorophyll – der grüne Pflanzenfarbstoff, welches eine besondere Rolle bei „Grünzeug“ spielt und ein wahres Wundermittel ist, ist bekannt für seine entgiftende Eigenschaften. Zudem ist es gut für die Blutgefäße, das Immunsystem und die Verdauung.

Das Molekül, welches dem Blattgemüse seine natürliche grüne Farbe verleiht, reinigt das Blut und reichert dieses mit Sauerstoff an. Zudem ist dieses Zaubermittel u.a. ein Kämpfer gegen oxidativen Stress,verhindert chronische Krankheiten, reinigt die Leber und unterstützt das Wachsen von guten Bakterien im Darm.

Ganz besonders toll ist, dass es auch Schwermetalle und andere Giftstoffe binden kann. Über die Verdauung können diese wieder den Körper verlassen.

Rezept für einen Sellerie-Smoothie

Sellerie hat als Gewürz- und Heilmittel hat eine lange Tradition. Als Grabschmuck wurden die Blätter und Blüten der Heilpflanze, so sagen es einige, bei den Ägyptern zu verstorbenen Königen beigelegt. Homer soll den Sellerie als Lieblingsgemüse der Zauberin Kalypso in seiner Odyssee besungen haben. Bei den Griechen und den Römern genoss der Sellerie höchstes Ansehen, war dem Gott der Unterwelt geweiht und durfte zusammen mit Lorbeer verehrungswürdige Häupter bekränzen.

Seit ca. 500 v. Chr. war den Chinesen der Sellerie bekannt und in Indien nutzte man ihn bereits davor als Heilmittel. Unter den Namen Ajwan oder Ajmod ist es dort auch bekannt.

Interessant ist auch, dass sich das Wort „Sellerie“ aus dem Lateinischen „celeri“ ableiten lässt, was „schnell wirkend“ bedeutet.

Für einen leckeren und ziemlich gesunden Sellerie-Smoothie brauchst du:

  • eine Birne
  • einen Apfel
  • eine Banane
  • Wasser
  • zwei Stängel Staudensellerie

Und so gehts:

  1. Schneide als erstes das Obst und den Sellerie klein.
  2. Gib das Obst in den Mixer.
  3. Fülle Wasser in den Mixer, so dass das Obst bedeckt ist.
  4. Solange pürieren, bis eine gleichmäßige Konsistenz entsteht.
  5. Sellerie hinzugeben und nochmals mixen.
  6. Nach Wunsch noch mehr Wasser hinzugeben.

Guten Appetit!

0 Kommentare zu “Frühling: Zeit für grüne Smoothies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.