Naturheilkunde und Yogatherapie

Die Vorbeugung vor Krankheiten und die Gesunderhaltung des Körpers gehören zu den Zielen der Naturheilkunde. Krankheiten können in der Naturheilkunde durch einfache Methoden wie z.B. Fasten überwunden werden. Die Natur formt den Körper, repariert ihn und reinigt ihn. Der große Yogameister und Arzt Swami Sivananda schreibt in seinem Buch Praxis der Naturheilkunde: “ Alle Krankheiten  können vermieden werden, wenn man alles beseitigt, was den Körper daran hindert sich selbst zu heilen. In der Naturheilkunde betrachtet man alle Krankheiten als eine Ansammlung von giftigen Abfallstoffen oder Unreinheiten im Körper, die sich durch eine falsche Lebensweise wie falsche Ernährung, übermäßiges Essen, Bewegungsmangel, Mangel an frischer Luft, Ruhe und Schlaf, angesammelt haben. Die Natur bemüht sich, durch Krankheit, diese Verunreinigungen aus dem Körper zu entfernen. Die Naturheilkunde wendet natürliche Hilfsmittel wie Fasten, richtige Ernährung und Bäder an, um die Selbstreinigungskräfte- und Selbstheilungsprozesse zu unterstützen.“

Das ganzheitliche Yoga hat genau wie die Naturheilkunde zum Ziel Krankheiten vorzubeugen und Körper, Geist und Seele gesund zu erhalten, geht aber noch darüber hinaus. Das höchste Ziel ist Moksha, die Befreiung oder Selbstverwirklichung. Bei Beschwerden und Bewegungseinschränkungen können oft die klassischen Yogatechniken nicht geübt werden. In der Yogatherapie werden diese Techniken in sanfte Variationen umgewandelt wie Asanas für Beschwerden, Atemtechniken für Menschen mit Atemwegserkrankungen, angereichert mit speziellen Techniken aus der Yogatherapie.

Besuche unsere Webseite der Yogatherapie und lasse dir gerne von unseren erfahrenen Yogatherapeuten in einer Einzelberatung eine für dich zugeschnitte Übungsreihe zusammenstellen.

1 Kommentar zu “Naturheilkunde und Yogatherapie

  1. Ich LIEBE Yoga einfach! Sei ich regelmäßig zu meinen Yoga Klassen gehe geht es mir so viel besser! Es gibt viele Menschen, die nicht an Yoga glauben, ich hoffe, dass sie irgendwann aufwachen … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.