Was im Leben wirklich wichtig ist – Teil 2

Alle menschlichen Bestrebungen beruhen auf der tiefen Sehnsucht, das innere wahre Selbst zu verwirklichen. Das innere Selbst ist Satchidananda – Absolutes Sein, Wissen und Glückseligkeit.

Play
Aus dem unbewussten Wissen, dass wir eigentlich unendlich sind, strebt der Mensch danach mehr zu sein, kann Grenzen nicht akzeptieren. Die Versuche, durch mehr Geld, Macht, Ansehen glücklich zu werden oder Erfüllung zu finden sind jedoch zum Scheitern verurteilt. Es gibt andere Wege, der Sehnsucht der Seele, des Herzens gerecht zu werden. Darüber spricht Sukadev in diesem 2. Teil der Vortragsreihe „Was im Leben wirklich wichtig ist“. Mitschnitt eines Workshops bei Yoga Vidya Essen im Juni 2012 bei Yoga Vidya Essen. Die Fragen der Teilnehmer, sowie die meditative Stille, die immer wieder den Vortragsteil unterbrochen haben, wurden weggeschnitten. Evtl. magst du an der einen oder anderen Stelle den Podcast unterbrechen, um selbst zu reflektieren. Mehr über Meditation.

1 Kommentar zu “Was im Leben wirklich wichtig ist – Teil 2

  1. Premajyoti

    Danke Omkara!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.