erfolg-podcast Highlights

Tipps für Yoga-Praxis – Schweinehund Yoga Podcast mp3 letzter Teil

Veröffentlicht am 26.08.2018, 17:45 Uhr von

Tipps zur regelmäßigen spirituellen Praxis, sowohl von Sukadev als auch von den Teilnehmer/innen des Seminars. Letzter Teil der neunteiligen Vortragsreihe zum Thema: „Den inneren Schweinehund überwinden“. Mitschnitt aus einem Yoga und Meditation Seminar bei  Yoga Vidya Bad Meinberg.

schweinehund


Ziele finden und umsetzen – Schweinehund Yoga Podcast mp3 Nr 8

Veröffentlicht am 15.07.2018, 17:33 Uhr von

Setze dir Ziele und gehe sie an. Sukadev zeigt dir, wie du gute Entscheidungen treffen und umsetzen kannst. Achter Teil der neunteiligen Vortragsreihe „Den inneren Schweinehund überwinden“. Mitschnitt aus einem Yoga und Meditation Seminar bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Auch hilfreich für Ayurveda-Fans…


Tue alles mit Liebe und Enthusiasmus – Kurzvortrag als mp3-Datei

Veröffentlicht am 03.07.2018, 06:00 Uhr von

Kurzvortrag von Sukadev als Inspiration des Tages.


Erfolg und Misserfolg

Veröffentlicht am 04.06.2018, 17:00 Uhr von
Enthusiastisch und verhaftungslos leben

Enthusiastisch und verhaftungslos leben, Teil 10. Sukadev geht auf Fragen der Teilnehmer ein, insbesondere zum Thema Erfolg und Misserfolg: Wie kann man enthusiastisch auch bei Misserfolgen sein. Ein wichtiges Prinzip: Verhaftungslosigkeit ist der Schlüssel für Enthusiasmus auch bei Misserfolgen. Mitschnitt aus dem Abschluss-Workshop des Seminars „Enthusiastisch und verhaftungslos leben“.

Nimm dir ein bisschen Zeit, über das hier von Sukadev im Podcast gehörte  nachzudenken. Weitere Infos findest du über diese Hinweise:


Setze deine Vorsätze um! Yoga mp3 Audio Podcast

Veröffentlicht am 25.12.2017, 17:27 Uhr von

ntwicklung des Willens als Funktion der Buddhi, der eigenen Unterscheidungs- und Entscheidungskraft. Tipps, wie du Vorsätze gut fassen kannst, Ziele positiv formulierst, dein geistiges Sevakateam motivierst und bestärkst. Mitschnitt eines Vortrags im  Rahmen eines Yoga und Meditation Seminars mit Sukadev bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Teil 7 der Vortragsreihe „Den inneren Schweinehund überwinden“


Stressabbau durch positive Lebenseinstellung

Veröffentlicht am 15.09.2017, 15:00 Uhr von

Ein langer Vortrag über die Möglichkeiten, Stress abzubauen durch eine positive Lebenseinstellung. Positives Denken spielt da eine wichtige Rolle. Aber positiv denken heißt nicht einfach nur, eine rosarote Brille aufzusetzen. Positives Denken ist eine bestimmte Lebenseinstellung, die alle Herausforderungen des Lebens angeht. Es hat sich gezeigt, dass die Yoga Lebenseinstellung optimal ist, um Stress abzubauen.
Dieser Vortrag über „Stress abbauen durch gesunden Lebensstil“ ist ein Auszug aus dem fünften Kursvideo des Videokurses Entspannungskurs für Anfänger „Entspannung lernen in 8 Wochen“ von Yoga Vidya.


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 229 Dein Leistungsminister

Veröffentlicht am 13.09.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Dieser Minister hat eine große Zuständigkeit – du könntest ihn auch als Pitta-Minister bezeichnen, oder auch den Minister des Feuers: Der Minister für Wirtschaft, Leistung, Geschwindigkeit, Erfolg, Einfluss und Abenteuer. Er ist wie ein innerer Antreiber. Ihm ist gut nie gut genug. Er ist mit dem Erreichten nie zufrieden. Er will mehr: Mehr leisten, mehr bewirken, mehr Abenteuer. Wenn er ein Haus hat, will er zwei. Wenn er im Stadtrat sitzt, will er in den Kreistag. Wenn er stellvertretender Vorsitzender ist in einem Verein, will er der erste Vorsitzende sein.  Der Leistungsminister kommuniziert mit dir als innerer Antrieb, als Kribbeln im Bauch, als innere Unruhe – manchmal auch als Ärger und Frust.   Dieser Leistungsminister bringt dich voran. Er lässt dich nicht ausruhen. Er ist dem Feuerelement zugeordnet. Ihm entspricht Pitta Dosha in Reinstform. Als astrologische Sternzeichen entsprechen ihm Widder, Löwe, Schütze. Unter den Erzengeln entspricht ihm Uriel oder auch Camael oder Michael. Du kannst ihn auch den Engel des Feuers oder den Engel der Leistung nennen.  Wenn dieser Leistungsminister stark in dir ist, und du die entsprechende Konstitution hast, kannst du viel bewirken. Wenn dieser Leistungsminister sich mit dem Ordnungsminister verbindet und du dabei nicht die richtige Konstitution mitbringst, kannst du auch ins Burnout geraten. Normalerweise muss der Leistungsminister die Gemütlichkeitsministerin, die Familienministerin und die Fürsorgeministerin als Gegenspielerin haben – sonst kann er auch ungemütlich für andere werden…  Werde dir bewusst: Wie stark ist dein Leistungsminister? Wie manifestiert er sich? Hat er die richtige Kraft? Ist er bei dir mehr Abenteurer – oder eher konservativ? Wie beurteilt, verurteilt er/sie dich/andere? Ist er energetisierend oder führt er dich immer wieder in die Frustration? Wie ist er in anderen? Wie gehst du mit dem Leistungsminister anderer um?

229. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.


Stressfreier Leben – Tipps und Hintergründe aus der Stresspsychologie

Veröffentlicht am 25.08.2017, 15:00 Uhr von

Wie kannst du stressfreier leben? Insbesondere: Wie kannst du inmitten der Aufregungen des modernen Lebens eine gewisse Gelassenheit bewahren? Darüber spricht Sukadev in diesem Vortrag. Er spricht auch über die Wirkung von Entspannung – und warum es wichtig ist, regelmäßig Tiefenentspannung zu üben.
Dieser Vortrag über „Stressfreier Leben“ ist ein Auszug aus dem vierten Kursvideo des Videokurses Entspannungskurs für Anfänger „Entspannung lernen in 8 Wochen“ von Yoga Vidya.


Mentales Training in der Tiefenentspannung – mp3 Audio Übungs-Podcast

Veröffentlicht am 20.07.2017, 07:55 Uhr von

Entfalte deine inneren Kräfte durch mentales Training. Sukadev führt dich erst in eine tiefe Entspannung in der Rückenlage. Dann entwickelst du deine Intuition durch bestimmte Körperkonzentrationstechniken. Nach einer Phase der Ruhe kannst du dann machtvolle Affirmationen wiederholen für Entscheidungsfindung, Umsetzung von Vorsätzen sowie Freude und inneres Gleichgewicht. Probiere es aus! Mitschnitt aus einem Yoga und Meditations-Seminar mit bei Yoga Vidya Bad Meinberg.


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 217 Umgang mit eigener Schuld

Veröffentlicht am 07.06.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Im Westen ist das Konzept der Schuld etwas Wichtiges. Das Christentum hat wie kaum eine Religion das Konzept von Schuld ins Zentrum seiner Lehre gebracht. Und auch wenn nur noch die wenigsten Menschen, auch die wenigsten katholischen Priester und christlichen Pfarrer, von ewiger Verdammnis sprechen, spielt Schuld in vielen Menschen eine große Rolle. Das Gefühl eigener Schuld kann Menschen in ihrer Psyche tief belasten  – vor allem wenn sie die christlichen Vergebungsmechanismen wie Buße, Beichte, Vertrauen auf Gottes Gnade und Glaube an Jesu Tod für die Vergebung der Sünden verloren haben. Viele Menschen haben aus einem Gefühl eigener Schuld eine innere Unruhe.  „Wie soll ich mit meiner Schuld umgehen?“ Antwort: Leben auf der Erde ist unvollkommen. Ein „vollkommenes“ Leben zu führen ist als Mensch, von einem Standpunkt aus betrachtet, nicht möglich. Selbst ein Heiliger verursacht Leid, z.B. indem er über die Wiese geht und dabei auf Insekten tritt. Manche Menschen verursachen Leid, ohne es zu wollen: Z.B. läuft jemandem in der Kurve ein Kind vor das Auto.  Manche Menschen haben aus Wut etwas getan, was sie nachher bereuen. Manche Menschen waren viele Jahre richtige Egoisten und haben anderen bewusst Leid zugefügt, kommen dann auf den spirituellen Weg und bereuen, was sie vorher getan haben. Grundsätzlich gilt vom Karma-Standpunkt aus: Niemand kann jemand anderem etwas zufügen, das nicht irgendwie in seinem Karma ist.

Wenn du also jemandem Schlimmes zugefügt hast, brauchst du dir kein schlechtes Gewissen zu machen, dass du einem anderen dauerhaft sein Leben verbaut hast. Karma ist abgelaufen. Bewusst oder unbewusst warst du Instrument im Karma dieses Menschen. Wenn es möglich ist, mache den zugefügten Schaden wieder gut. Wenn es nicht möglich ist, es an dem betroffenem Menschen gutzumachen, dann suche dir jemand anderes, dem du Gutes tun kannst. Gib eine Spende, engagiere dich in einem karitativen Werk oder einer spirituellen Gemeinschaft.  Des weiteren hilft dir vielleicht die Vorstellung, dass das Karma deine Schuld auch wieder bereinigen wird, vielleicht indem du eine Konsequenz deiner Handlung erfährst.

Eine weitere Möglichkeit wäre: Bereue es innerlich. Finde eventuell jemanden, dem du deine Schuld gestehen kannst und der mitfühlend mit dir sein wird. Bringe deine Tat Gott dar. Bitte Gott um Vergebung und bitte Gott darum, dass er alles wieder in Ordnung bringt. Wenn du mit christlicher Theologie vertraut bist, weißt du, dass die christliche Vergebungs-/Rechtfertigungslehre auch so ähnlich geht. Ein gläubiger evangelischer oder katholischer Christ könnte so vorgehen:  Der Gläubige beichtet Gott oder einem Priester seine Sünden. Er drückt seine Reue aus. Er bittet um Vergebung. Er weiß, dass Jesus für die Vergebung seiner Sünden gestorben ist. Der Priester erteilt die Absolution und gibt ein Bußopfer auf (katholisch) – oder der Gläubige spürt die Liebe und Vergebung Gottes (evangelisch). Anschließend nimmt man sich vor, sich künftig besser zu verhalten.

Dies ist die 217. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.


Der Königsweg zur Gelassenheit, 215 Erlebe Zeiten der Ungewissheit bewusst

Veröffentlicht am 24.05.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Manchmal bist du in einer Zeit der Ungewissheit. Vielleicht hast du deinen Job verloren, vielleicht ist die Beziehung in die Brüche gegangen, deine Kinder sind außer Haus – du weißt überhaupt nicht was du machen sollst.  Bleibe auch in dieser Situation gelassen: Dein Karma hat dir eine Phase großer Bewusstwerdung geschenkt. Ein Strauß von Möglichkeiten eröffnet sich dir. Du wirst jetzt sehr bewusst leben  – dich ständig fragen: Wer bin ich? Was will ich? Was sind meine Aufgaben? Du musst vielleicht nicht sofort zu einer Entscheidung kommen – dann genieße dieses Zwischenstadium der großen geistigen Bewusstheit.  Wenn es natürlich notwendig ist, eine Entscheidung zu fällen – dann entscheide dich und bringe sie Gott dar.

Dies ist die 215. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.


Der Königsweg zur Gelassenheit, 214 Bringe deine Entscheidungen Gott dar

Veröffentlicht am 17.05.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Wenn du eine Entscheidung getroffen hast aber nicht sicher bist, dann bringe sie geistig Gott dar. Sage:   Liebes Unterbewusstsein, liebes Höhere Selbst, lieber Gott, Kosmische Mutter: Ich stehe vor folgender Entscheidung: …  Ich habe mich für Folgendes entschieden: …  Du hast bis zum … (Datum) Zeit, mich davon abzuhalten. Ansonsten werde ich es umsetzen und dir darbringen.  Nicht mein Wille, dein Wille geschehe.  Du kannst auch Karten legen, Würfeln, etc. – dann bringe es Gott dar. Manchmal merkst du, nachdem du dich vorübergehend für etwas entschieden hast, dass es nicht das Richtige ist.   Bitte Gott um Führung.   Und wenn du dich dann endgültig entschieden hast, dann bringe die Entscheidung ganz Gott dar, lasse los, und verwirf alle Alternativen. „Was auch immer ich tun werde, ich bringe es dir dar, oh Gott.“

Dies ist die 214. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.


Der Königsweg zur Gelassenheit, 213 Affirmation und Gebet für gute Entscheidung

Veröffentlicht am 10.05.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Stehst du vor einer Entscheidung? Dann gibt es noch weitere Möglichkeiten, zu einer guten Entscheidung zu kommen. Auch darüber habe ich schon gesprochen – hier aber diese Übung nochmals separat.  Nutze Affirmation und/oder Gebet – je nachdem, was dir mehr entspricht:   Sprich zu deinem Unterbewusstsein, Überbewusstsein oder Gott:   Liebes Unterbewusstsein, liebes Höhere Selbst, lieber Gott, Kosmische Mutter: Ich stehe vor folgender Entscheidung: …  Sage mir bis… was ich tun soll.   Wiederhole dieses Gebet, diese Affirmation, jeden Tag bis zum Entscheidungstag. Oder wiederhole es nur ein Mal. Ein guter Moment ist morgens beim Aufwachen oder am Ende der Meditation und/oder Tiefenentspannung – oder wann immer dir diese Entscheidung durch den Geist geht.

Dies ist die 213. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.


212 Du kannst keine falsche Entscheidung treffen – solange du dich ethisch entscheidest

Veröffentlicht am 03.05.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Im vorletzten Podcast hatte ich das schon erwähnt: Du kannst dich nicht falsch entscheiden. Wenn du dich ethisch entscheidest, kannst du dich nicht falsch entscheiden.  Warum nicht?  In deinem Karma sind alle Lektionen enthalten, die du erfahren sollst. In deinem Karma ist schon alles drin, was du an Erfahrungen machen kannst. Angenommen, du entscheidest dich für etwas, für das du kein Karma hast, dann wird es dir nicht möglich sein, das umzusetzen. Du kannst dich nur für das entscheiden, wofür Karma da ist.  Angenommen du entscheidest dich für etwas und es geht schief. Hattest du dich falsch entschieden? Nein – denn dann war diese Erfahrung des Scheiterns in deinem Karma. Du kannst dankbar sein, dass du diese Erfahrung jetzt hinter dir hast.  Solange du dich ethisch entscheidest, kannst du dich nicht falsch entscheiden.  Und wenn du alles Gott darbringst und dich als Instrument fühlst, schaffst du kein neues Karma.

Dies ist die 212. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.


Der Königsweg zur Gelassenheit, 211 Übung als Entscheidungshilfe

Veröffentlicht am 26.04.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Im letzten Podcast war diese Übung schon enthalten – hier findest du sie nochmals separat. Wenn du vor einer Entscheidung stehst mit klaren Alternativen – dann kann dir diese Übung gut helfen:  angenommen, du entscheidest dich für Alternative A und es geht gut – wie wäre das, wie würde sich das anfühlen? Angenommen du entscheidest dich für Alternative A und es geht schief – wie wäre das, wie würde sich das anfühlen? Angenommen du entscheidest dich für Alternative B und es geht schief – wie wäre das, wie würde sich das anfühlen? angenommen, du entscheidest dich für Alternative B und es geht gut – wie wäre das, wie würde sich das anfühlen? Dann spüre: Was fühlt sich am stimmigsten an?

Dies ist die 211. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.


04 Positive Lebenseinstellung

Veröffentlicht am 21.04.2017, 15:00 Uhr von

Was ist eine positive Lebenseinstellung? Wie kannst du eine positive Lebenseinstellung kultivieren? Wie kannst du eine positive Lebenseinstellung aufrecht erhalten, selbst wenn schwierige Ereignisse geschehen? Darüber spricht Sukadev Bretz in diesem Vortragsaudio.

Es geht also um mehr als nur positiv zu denken. Aber natürlich spielen auch Affirmationen und Visualisierungen eine wichtige Rolle, wenn man eine positive Lebenseinstellung haben will. So bekommst du in diesem Audio auch einige Tipps für Affirmationen und Visualisierung.


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 210 Spirituelle Entscheidungsfindung

Veröffentlicht am 19.04.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Mitschnitt aus einem Vortrag im Rahmen des Seminars „Enthusiastisch und verhaftungslos leben„.Wie kommst du zu guten Entscheidungen? Dazu gibt dir Sukadev einige weitere Tipps in diesem Mitschnitt aus dem Seminar „Enthusiastisch und Gelassen leben“. Essenz: Triff die Entscheidungen ethisch – dann kannst du nichts falsch machen. Und Sukadev leitet dich zu zwei Übungen an: (1) Gebet (2) geistiges Durchspielen der Alternativen.

Dies ist die 210. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.


Der Königsweg zur Gelassenheit – 209 Entscheidungen spirituell treffen

Veröffentlicht am 12.04.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Wie triffst du Entscheidungen richtig? Das ist ein großes Thema – darüber gibt es eine eigene Podcast Serie auf blog.yoga-vidya.de   Und es ist das Grundthema einer der wichtigsten Yoga Schriften, nämlich der Bhagavad Gita. Zur Bhagavad Gita habe ich ja 4 Bücher mit Kommentaren geschrieben…  Krishna sagt in der Bhagavad Gita:  Karma + Svarupa + Svabhava = Svadharma.  Karma heißt hier: Die karmische Situation, in der du dich befindest. Svarupa ist deine eigene Natur, also Fähigkeiten, Temperament etc. Svabhava ist dein inneres Gefühl, also dein Herz.  Wenn du dich fragst, was deine Aufgabe ist, dann überlege erst mal:  In welcher Situation bin ich?  Was heißt das bzgl. meiner Lernaufgabe? Wie kann ich da wachsen? Welche Fähigkeiten kann ich entwickeln? Wie kann ich hier Gutes bewirken? Wie kann ich meine Fähigkeiten am besten einsetzen? Was sagt mir mein Herz?  Krishna gibt in der Bhagavad Gita einige Schritte für die Entscheidungsfindung:  Sei dir bewusst: In Wahrheit machst du nichts – es geschieht durch dich. Du bist nur Instrument Prüfe deine Motive: Entscheide dich, um Gutes zu bewirken, um zu Dienen, das Richtige zu tun – nicht um den maximalen Gewinn für dich rauszuschlagen Überprüfe die Ethik: Frage dich: Welche Entscheidung ist ethisch richtig? Im Zweifelsfall: Ahimsa Parama Dharma: Nichtverletzen ist die höchste Pflicht. Gehe nach Sattwa, Rajas, Tamas: Mache das Sattwige, nicht das Tamassige oder Rajassige; manchmal ist das nicht eindeutig – dann mache es so sattvig wie du kannst. Übe Selbstbefragung oder sprich Gebete. Schließlich entscheide dich und bringe die Entscheidung Gott dar.  So kannst du dich nicht falsch entscheiden.  Überlege jetzt selbst: stehst du gerade vor einer Entscheidung? Dann gehe die Schritte bewusst durch.

Dies ist die 209. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.


Mantra Rezitation vor wichtiger Entscheidung

Veröffentlicht am 10.04.2017, 05:31 Uhr von

Stehst du vor eine wichtigen Entscheidung? Überlegst du, wie es weiter geht in deinem Leben? Willst du wissen, wie es weiter geht in deinem Leben? Dann bitte um Führung.  Sukadev leitet dich dazu an, dich in Gebet und innerer Stille für diese innere Führung und die Führung Gottes zu öffnen. Er leitet dich zu einer Visualisierung, zu Gebet an. Er rezitiert für dich das Surya Gayatri, Sivananda Mantra, Mahavidya Gayatri. Lass die Kraft von Sukadevs Worten, die Kraft der Visualisierung, des Gebetes und der Mantras auf dich wirken.

Autor und Sprecher ist Sukadev Bretz, Gründer von https://www.yoga-vidya.de.


Mantra für Wohlstand, Geld, Erfolg und materiellen Besitz

Veröffentlicht am 01.04.2017, 05:31 Uhr von

Wie kannst du Mantras verwenden für Wohlstand, für Erfolg und materiellen Besitz? Sukadev spricht darüber, welche Mantras geeignet sind, um Mittel zu bekommen, um anderen zu dienen. Normalerweise machen wir das bei Yoga Vidya nicht, Mantras zu verwenden, um Wohlstand zu bekommen – aber in Indien ist das ganz üblich. Sukadev rezitiert ein paar Mantras für Wohlstand und Erfolg. https://wiki.yoga-vidya.de/Mantra_für_Wohlstand. Diese Ausgabe des Mantra-Meditation-Podcast ist die Tonspur eines Mantra Videos.


Ältere Einträge »