Wissenschaftliche Ausbildung in Yoga

In diesem Artikel stellt dir Vedamurti Dr. Olaf Schönert kurz den neuen Zertifikatslehrgang für angehende oder fertige Yogalehrer vor.  

In den Medien werden Themen diskutiert wie die Bildungsexpansion. Darunter versteht man die stetige Zunahme der Wertigkeit der Bildungsabschlüsse und die Steigerung der Zahl der Absolventen. Bspw. sind die Zahlen der Absolventen von Studiengängen größer als die Absolventen der dualen Berufsausbildung in Lehrbetrieben und Berufsschulen. Es wird prognostiziert, dass die Zahl der Studienanfänger dauerhaft größer bleibt als die Anfänger in der dualen Berufsausbildung. Diese zunehmende Akademisierung könnte zu der provokativen Frage führen, ob bald alle Menschen studieren müssen. 

Wenn man sich die Ausbildung im deutschen Yogabereich aus diesem Blickwinkel ansieht, stellt man fest, dass Akademisierung und Bildungsexpansion dort noch nicht ganz angekommen sind. Die einzelnen Berufsverbände sind bestrebt ihre Ausbildungen qualitativ zu verbessern und die Zahl der Absolventen zu steigern. Eine Akademisierung steckt noch in den Kinderschuhen.

Ein Grund dafür ist auch, dass die Hochschulen und die ausbildenden Yogaverbände weitgehend unabhängig von einander agieren. Einerseits sind an den Hochschulen Studiengänge für Indologie etabliert und Yoga wird in manche vor allem gesundheitsorientierte Studiengänge als Randbereich integriert. Ansonsten werden vor allem Yogakurse für Studierende angeboten. Vereinzelt werden Yogalehrerausbildungen in Zusammenarbeit mit den studentischen Vertretungen durchgeführt.

Andererseits führen die großen Yogaverbände ihre Yogalehrerausbildungen in bekannter Weise, inspiriert durch die jeweilige Tradition, auf die sie ausgerichtet sind, durch. Die Entwicklung in Richtung Akademisierung gestaltet sich aufgrund der hohen Kosten für den Aufbau von Studiengängen und Hochschulen schwierig. Die Integration in bestehende Studiengänge ist ebenfalls schwierig, da dort erstens ein nicht unerhebliches Beharrungsvermögen existiert und zweitens spirituelle Themen als nicht wissenschaftlich abgelehnt werden.

In Kooperation mit der Steinbeis Hochschule

Vor diesem Hintergrund geht der Yoga Vidya e. V. eine Kooperation mit der Steinbeis Hochschule Berlin ein, um die bewährte 2-jährige Yogalehrerausbildung um akademische Inhalte und Methoden zu erweitern. Wir versuchen die Stärken der beiden Institutionen bei der Gestaltung innovativer, akademischer Programme und der authentischen Weitergabe traditionellen Yogawissens zu verbinden. Dazu hat sich beim Yoga Vidya e. V. ein Prüfungsausschuss konstituiert, der einerseits über langjährige Ausbildungserfahrung für Yogalehrer und andererseits über solide und langjährige Lehrerfahrung im Hochschulbereich verfügt.

Gemeinsam mit dem Steinbeis-Transfer-Institut Gesundheitskompetenz und Gesundheitsbildung der Steinbeis-Hochschule Berlin haben wir das Curriculum des Zertifikatslehrgangs „Wissenschaft des Yoga Vidya“ entwickelt. Absolventen dieses Lehrgangs erwerben den Abschluss „Wissenschaftliche/r Yoga Vidya Lehrer/in“.

Im Zertifikatslehrgang steht die Theorie des Yoga weiter im Vordergrund. Es geht vor allem darum, Yoga-Lerninhalte schriftlich zu formulieren. Der Ausbilder betreut bei der Erstellung der Arbeiten. Die abzulegenden Prüfungen sind angepasst an die akademischen Anforderungen.

Der Zertifikatslehrgang ist eine eigenständige Ausbildung, die sich an den Inhalten und Abläufen der Yogalehrerausbildung orientiert. Teilnehmer an der 2-jährigen Ausbildung in einem der 29 ausgewählten Yoga Vidya Stadtcenter können darüber hinaus die speziellen Veranstaltungen des Zertifikatslehrgangs absolvieren.

Studieren und probieren

Der Zertifikatslehrgang ist also vor allem für die Teilnehmer der 2-jährigen Yogalehrerausbildung gedacht, die motiviert sind, ihr Yogawissen in eine akademische Richtung zu erweitern. Damit bietet sich ihnen ein Feld, ihre Kompetenzen in Richtung eines abstrakteren Denkens und Handelns zu erweitern. Sie bereiten sich so vor, umfassendere Konzepte zu entwickeln, mit Partnern darüber zu kommunizieren und diese in der Praxis umzusetzen. Das könnte bspw. bei der Einführung von Yoga als Rahmen für ein betriebliches Gesundheitsmanagement eingesetzt werden. Unternehmen bemühen sich verstärkt darum, ihre Sevaka in die Lage zu versetzen mit Stress und Überforderung angemessen umzugehen. Der Yoga Lebensstil bietet hier einen erprobten Rahmen.

Der Zertifikatslehrgang ist so strukturiert, dass die bescheinigten Leistungen in andere Studiengänge eingebracht werden können, sobald die entsprechenden Grundlagen in der Prüfungs- und Studienordnung geschaffen wurden.

Weitere Informationen zum Thema: 

Bei Fragen wende dich an: zlg@yoga-vidya.de

 

0 Kommentare zu “Wissenschaftliche Ausbildung in Yoga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.