Yin Yoga – loslassen auf allen Ebenen

Vom 09. – 14. Oktober fand bei Yoga Vidya Westerwald eine weitere gut besuchte Yin Yoga Yogaleher Weiterbildung mit Shanti Wade statt. Trotz der großen Teilnehmerzahl war es eine sehr entspannte Atmosphäre mit ganz viel ‚Yin‘ im Westerwaldtal.

Aufgrund des großen Interesses an den Yin Yoga-Weiterbildungen für YogalehrerInnen wird es dieses Jahr eine zusätzliche Yin Yoga Weiterbildung mit Shanti vom 18. – 23.12.2016 bei Yoga Vidya Bad Meinberg geben.

Darüberhinaus gibt es die Möglichkeit, Yin Yoga auch an einem Seminar-Wochenende kennenzulernen. In diesem Jahr gibt es deswegen zwei weitere Termine mit Shanti Wade vom 11. – 13. November („Yin Yoga“) und vom 9. – 11. Dezember („Faszien Bodywork mit Yin Yoga“). 

Details, Preise und Anmeldemöglichkeit zu den Yin Yoga Seminaren findest du hier: 

 

Was ist Yin Yoga? 

Yin Yoga ist ein ruhiger, eher passiver Yogastil, der primär im Sitzen oder Liegen ausgeführt wird. Im Yin Yoga geht es vor allem darum, in die Asanas hinein zu entspannen und den Atem frei fließen zu lassen. Auf diese Weise kann man besonders gut zu innerer Ruhe kommen und Spannungen in den inneren Organen und Muskelpartien loslassen. Durch die Stimulierung der Meridiane werden energetische Blockaden gelöst und die Lebensenergie (Prana) zum Fließen gebracht. Körper und Geist können sich regenerieren und Kraft schöpfen. Dem Alltagsstress kann somit widerstandsfähiger und mit nachhaltiger Wirkung begegnet werden.

Abschlussfoto der Yin Yoga Yogaleher Weiterbildung im Westerwald: 

yin-yoga-wb-okt-2016-ww

Inhalte der Yin Yoga-Weiterbildung:

Die Yinyoga Weiterbildung vermittelt den Yin-Aspekt des Yoga in Theorie und Praxis. Du erlernst verschiedene Yin Yoga Asanas und deren körperliche und energetische Hauptwirkungen kennen, um deinen Yogastunden, speziell auch der Yoga Vidya Reihe, eine weitere Ausrichtung zu geben sowie gezielt Yin Yoga Stunden anzuleiten.

Du lernst durch die Betrachtung der funktionellen Anatomie, der Berücksichtigung individuell-körperlicher Gegebenheiten und den Einsatz verschiedener Hilfsmittel (wie Kissen, Blöcke und Gurte), wie die Asana an die jeweilige Konstitution deiner Schüler angepasst werden kann. Durch längeres und entspanntes Halten der Yin Yoga Positionen können Grenzen und Potentiale besser ausgelotet, körperliche und geistige Anspannungen wahrgenommen und losgelassen werden. Ziel dabei ist, neben der tiefen geistigen Entspannung die maximale Beweglichkeit (wieder) zu finden.

yinyoga_hs-krokodil

Dabei spielen die Faszien eine große Rolle. Faszien ist das flexible Bindegewebenetzwerk, das alle Körperorgane, Muskeln und Gelenke umhüllt. Faszien geben dem menschlichen Körper Stabilität, ermöglichen eine reibungslose Bewegung der Muskeln und Organe und sind wichtig im Stoffwechselprozess. Bei chronischem Stress, einseitiger Belastung oder gar Bewegungsmangel können die Faszien verkleben oder verhärten (wie ein zu heiß gewaschener Wollpullover), was die Beweglichkeit enorm einschränken und Schmerzen verursachen kann.

yinyoga_hs-kindDurch sanftes und passives Dehnen und Beanspruchung dieses speziellen Bindegewebes in den typischen Yin Yoga Positionen, wozu neben den Faszien auch Bänder, Sehnen und Gelenke gehören, wird ein moderater Trainingsreiz gesetzt, der die Funktion des jeweiligen Bindegewebes unterstützt.

Auf geistiger und energetischer Ebene wird während dem entspannten Halten einer Yin Yoga Position die Achtsamkeit geschult, energetische Blockaden können gelöst und Lebensenergie zum Fließen gebracht werden. Theorie und Praxis werden in der Weiterbildung sinnvoll miteinander kombiniert.

Das könnte dich auch interessieren: 


0 Kommentare zu “Yin Yoga – loslassen auf allen Ebenen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.