Yoga für zu Hause durch offene Wochenangebote

Offene Angebote schaffen die Voraussetzung für eine Regelmäßige Praxis auch Zuhause

Yoga ist zur Zeit wichtiger denn je. Entspannung, Bewegung und einfach mal Abschalten, können uns den Tag retten. Um jetzt noch die Isolation ein wenig zu reduzieren, praktizieren wir alle gemeinsam online. Unsere beliebten und bekannten Online Workshops und Onlineseminare gehen in die zweite Runde! Diesmal schaffen nicht nur die Seminarhäuser ein Programm, dem wir den roten Teppich ausrollen. Auch ganz viele der Yoga Vidya Center schaffen verschiedenste offene Online Angebote für alle Bedürfnisse. Wieder einmal sind wir dankbar und stolz, dass unser Yoga Vidya Netzwerk so groß und vielfältig ist. Um einen Überblick zu behalten über die vielem Möglichkeiten, haben wir hier eine kleine Hilfe für dich.

Auf der Webseite unserer Yoga Online Kurse findet sich ein neuer Reiter Namens “Offene Stunden“. Hier findest du alle offene Angebote, die im ganzen Yoga Vidya Netzwerk stattfinden. Die Kurse reichen dabei von Rückenyoga über englischsprachige Stunden bis hin zu Powerboost mit Swami Atma und Pranayama. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei.

Übersicht über die Online Yogastunden der verschiedenen Yoga Vidya Zentren:  

Jeden Tag bis zu 20 verschiedene Yogastunden →

Während stressiger Zeiten sind gesunde Routinen und Entspannung besonders wichtig. Sie helfen uns auch während schwieriger Phasen, nicht auf der Couch mit Chips stecken zu bleiben, sondern unser gesundes Verhalten weiter zu üben (Oevermann, 2016). Manch einer findet es allerdings nicht ganz so leicht, die Routine des “zum Yoga Studio gehen” auch zu Hause aufrecht zu halten. Die Hemmschwelle, liegen zu bleiben, ist einfach etwas größer als normal. Da haben wir die passende Antwort.

Auch zuhause regelmäßig praktizieren

Immer wieder betonen Wissenschaftler, dass wir uns selbst helfen können, in der Routine zu bleiben. Es gibt viele Tricks und Tipps für Studenten, Berufstätige und Rentner in diversen Büchern und Apps (Arielly und Wertenbroch, 2002). Einer der hilfreichsten Tricks, die wir jeden Tag zu Hause nutzen können, ist die selbstgewählte Deadline. Wenn wir uns einen Termin setzen und genau dann praktizieren wollen, fällt es uns in den meisten Fällen leichter (Arielly und Wertenbroch, 2002). Wir sind daran gewöhnt, Termine einzuhalten. So auch selbst gewählte Termine, die wir gerne wahrnehmen würden. Hier kommen die offenen Angebote von Yoga Vidya ins Spiel.

Jeder kann Yoga Zuhause vor dem Laptop oder Computer machen, das ist ganz einfach.

Eventuell hast du schon einmal zu Hause versucht mit, unserem Onlineangebot auf YouTube zu praktizieren. Das geht ganz unkompliziert jederzeit von überall zu allen möglichen Themen! Eine echte Bereicherung also. Allerdings ist es auch ganz leicht, überall zu jeder Zeit etwas anderes zu machen und nicht zu praktizieren. Wir brauchen deutlich mehr Disziplin, um irgendwann Yoga zu machen, als wir es brauchen, um zu einem bestimmten Zeitpunkt kein Yoga zu machen.

Auf die richtige Einstellung kommt es an

Wie bei einer guten Affirmation gilt es auch beim Vornehmen Sport zu machen oder beim Setzen von Deadlines um die richtige Intention. Sagen wir nur, dass wir am Donnerstag Yoga machen werden, können wir es bis zum Abend vor uns herschieben und es dann doch auf den nächsten Tag verschieben. Sagen wir allerdings mit voller Überzeugung, dass wir am Donnerstag um 18 Uhr in den Yoga Flow mit Simone aus Speyer wollen, braucht es sogar Kraft, nicht dort hinzugehen für manche (Arielly und Wertenbroch, 2002).

Dafür ist das riesige Netzwerk von Yoga Vidya eine große Erleichterung. Zu fast jeder Uhrzeit und jedem Thema gibt es die unterschiedlichsten Stunden bei den verschiedensten LehrerInnen. Für unseren inneren Schweinehund gibt es also keine Ausrede mehr, keine Deadline zu setzten.

Literaturverzeichnis für offene Angebote

Ariely, Dan; Wertenbroch, Klaus. (2002) Procastination, Deadlines, and Performance: Self-Control by Precomitment. Sage Journals Vol. 13, No. 3 Seite 219-224. https://doi.org/10.1111/1467-9280.0044.

Oevermann, Ulrich. (2016). “Krise und Routine” als analytisches Paradigma in den Sozialwissenschaften. In Die Methodenschule der Objektiven Hermeneutik Seite 43-114. Springer Link

0 Kommentare zu “Yoga für zu Hause durch offene Wochenangebote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.