Was ist was? Seminar, Ausbildung, Workshop und Co.

Veranstaltungen wie Seminare, Workshops und Ausbildungen setzten unterschiedliche Schwerpunkte

Bei Yoga Vidya gibt es sehr viele verschiedene Arten von Veranstaltungen, Kursen und Ausbildungen. Welche Besonderheiten es bei welchen Angeboten gibt, ist gut zu wissen, wenn man sich nicht zwischen zweien entscheiden kann. Hier also eine Übersicht, über alles, was Yoga Vidya im Angebot hat, online wie offline.

Workshops

Seit 2020 wurde das Onlineangebot von Yoga Vidya enorm ausgebaut und damit sind auch einige neue Formen von Veranstaltungen entstanden. Die größte Neuerung sind wahrscheinlich die Onlineworkshops über Zoom. Sie wurden schon jetzt so gut besucht, dass sie einen wesentlichen Teil des Angebots bei Yoga Vidya darstellen. Kein Wunder, die Workshops lassen sich sehr gut in den Alltag einbringen. Sie dauern nur zwischen 3 und 5 Stunden, sodass es eine schöne Abwechslung am Abend oder Vormittag ist. Meistens finden sie zwischen 8-14 Uhr oder 18-21 Uhr statt. Teilweise gibt es Workshop-Reihen, die thematisch aufeinander aufbauen, wobei es auch möglich ist nur einzelne Veranstaltungen zu besuchen. Workshops zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie interaktiv gestaltet sind.

Die Workshops sind meistens aufgebaut wie Seminare. Zunächst gibt es eine theoretische Einführung und das neu gewonnene Wissen wird dann aktiv eingesetzt. Bei einem Workshop zu Yoga für eine Körperregion beispielsweise lernen die Teilnehmer zunächst die physiologischen Grundlagen und wenden diese dann in einer Yogastunde aktiv an. Es ist in der Regel jederzeit möglich Fragen zu stellen. Egal ob vor Ort mit einer Meldung oder Online im Chat, die TeilnehmerInnen können sich bei einem Workshop teilweise auch austauschen, aber das steht weniger im Vordergrund. Dadurch, dass die Workshops nicht so lange dauern, ist oft der Input und das Ausprobieren im Fokus.

Themenwoche

Themenwochen finden bis jetzt nur vor Ort statt. Sie dauern zwischen 4 und 7 Tagen und widmen sich einem bestimmten Thema. Sie sind quasi mehrere Workshops zu einem Bereich in einer Woche. Von Trommelworkshops mit Bernardo über Mantra-singen oder Selbstliebe hatten wir schon alle möglichen Themenwoche bei Yoga Vidya zu Gast. Das Beste an den Themen ist, dass sie maximale Flexibilität erlauben. Wer als Individualgast eingebucht ist, kann einfach zu den Veranstaltungen hin gehen. Der Fokus liegt meistens auf praktisches Erfahren und Mitmachen. Sie sind also so interaktiv, wie man sich das nur vorstellen kann. Viele Themenwochen sind so gut besucht, dass sie mehrmals im Jahr stattfinden.

Seminare

Bei Seminaren sieht es ähnlich aus. Sie sind auch darauf ausgelegt, dass die Theorie mit viel Praxis erprobt wird. Seminare dauern bei Yoga Vidya zwischen 3 und 8 Tagen und sind mit mindestens einer Yogastunde am Tag gespickt. Besonders bei Vorbereitungs– und Einführungsseminaren sind eher zwei Yogastunden am Tag üblich. Ein Seminar ist so geplant, dass die TeilnehmerInnen an allen Programmpunkten teilnehmen sollten, wobei es kein Zertifikat oder ähnliches gibt, das die vollständige Anwesenheit dokumentiert. Seminare decken bei Yoga Vidya das größte Spektrum der Veranstaltungen ab. Es gibt sie zu allen möglichen Themen, von Mantren über Heilung bis hin zu Praxis ist alles dabei.

Die Seminare bei Yoga Vidya finden zurzeit auch viel Online statt, was besonders praktisch ist, da in den freien Stunden Haushalt, Kinder und Arbeit teilweise untergebracht werden können. Sie sind inhaltlich so ausgelegt, dass sie gut verdaulich sind. Natürlich sollte das keine Einladung sein, sie nebenbei zu machen, allerdings brauchen sie deutlich weniger Planung und mentale Kapazität als eine Ausbildung. Zum Glück kann man in der Seminarsuche sehen, ob die Seminare eher intensiv oder sanft sind, also ob sie eher tiefe Gedanken anstoßen und anstrengend sein können oder leicht und einfach zu folgen sind. Manche Seminare sind auch Teil von Ausbildungen.

Ausbildungen

Bei Ausbildungen ist das Programm etwas straffer strukturiert als bei Seminaren, sie sind also eher anstrengender. Wer alle Veranstaltungen inklusive Satsang, 1x Yoga am Tag und Vorträgen mitmacht, bekommt am Ende ein Zertifikat. In der Regel ist man dann berechtigt, etwa Kurse oder Massagen anzubieten. Für Ausbildungen gibt es selten eine Teilnahmevoraussetzung. Sie können besucht werden, um etwas von Grund auf zu lernen. Natürlich sind Vorerfahrungen immer nützlich, sodass viele Ausbildungen auch als Weiterbildungen beispielsweise für YogalehrerInnen buchbar sind. Die kürzesten Ausbildungen fangen ab 3 Tagen an, dauern in der Regel aber eher 5-7 Tage oder sogar mehrere Wochen. Einige Ausbildungen wie die zum Yogalehrer oder Ayurveda Gesundheitsberater können in einzelne Wochen geteilt werden. Dafür kann man sich also etwas mehr Zeit nehmen.

Vor allem die YogalehrerInnen-Ausbildung findet an vielen Yoga Vidya Standorten statt. Sie ist das Herzstück unseres Bildungsangebots und gehört zu den meist besuchten Veranstaltungen.

Sie stellen nach Workshops den größten Anteil der Onlineveranstaltungen. Während der Zeit bei Yoga Vidya leisten die TeilnehmerInnen 45 Minuten am Tag ihr Karma Yoga in einem der Teams. Online fällt das natürlich weg.

Ausbildungen sind immer sehr beliebt, weil sie vielen TeilnehmerInnen beruflich neue Perspektiven eröffnen. Nicht nur YogalehrerInnen, sondern auch Masseure, KursleiterInnen oder HeilerInnen finden im Angebot über das Jahr verteilt mehrere spannende Kurse für ihren eigenen Werdegang.

Weiterbildungen

Das bringt uns direkt zur nächsten Kategorie an Veranstaltungen. Wer schon eine Ausbildung in einem bestimmten Bereich absolviert hat, sehnt sich oft nach einiger Zeit eine tiefere Kenntnis herbei. Dafür sind die Weiterbildungen im Angebot. Viele richten sich bei Yoga Vidya an YogalehrerInnen aber auch die anderen Berufsgruppen kommen nicht zu kurz. Wer an einer Weiterbildung teilnehmen möchte, hat in der Regel die Ausbildung bereits absolviert oder ist grade dabei. Die aller meisten Weiterbildungen dauern 3 Tage, manche auch 5-7 Tage. Ähnlich wie bei Ausbildungen ist auch hier eine Yogastunde am Tag üblich. Wobei viele der Weiterbildungen Yoga zum Thema haben und ein Workshop auch aus einigen Übungen bestehen kann.

Grade die Weiterbildungen sind online sehr gut besucht. Viele haben 2020 ihre YogalehrerInnenausbildung abgeschlossen, um selbstständig üben zu können. Die, die schon die Ausbildung gemacht haben, wollten ihre Kenntnisse noch mehr vertiefen und nutzen die Zeit für Weiterbildungen. Egal ob online oder offline, die Aus- und Weiterbildungen fangen oft freitags um 20 Uhr mit dem Satsang an. Die Yogastunde vorher ist optional für alle, die schon Mal mit Praxis anfangen möchten.

Online oder offline

Fast alle Angebote finden zurzeit sowohl online als auch offline statt. Wer online über Zoom dabei ist, spart sich nicht nur die Zeit und Kosten der Anreise sondern kommt in den Vorzug eines günstigeren Preises. Die Fahrzeit fällt weg, das Kind kann neben dem Seminar zu Hause betreut werden und ein wenig Haushalt ist zwischendurch auch möglich. Wer tief ins Thema eintauchen will, sollte sich vorher überlegen, wie er mit Ablenkungen zu Hause umgehen will. Vor Ort ist das etwas leichter, da ist man einfach in einer anderen Umgebung und das Handy kann aus bleiben, wenn man will. Beide Veranstaltungsarten können als Bildungsangebot gebucht und staatlich bezuschusst werden.

Seminare finden zur Zeit auch online statt.

Für wen sich was anbietet, ist also sehr individuell. Nicht jeder kann und will zurzeit reisen, hat zu Hause die passende Internetverbindung oder Ruhe. Und wieder andere wollen sich nicht festlegen und besuchen deshalb lieber erst einmal einen Workshop. So unterschiedlich wie unsere Gäste ist also auch das Angebot bei Yoga Vidya und dafür sind wir sehr dankbar. Bei den vielen Optionen ist es gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten. Das macht für uns die Rezeption. Sie wissen von allen Änderungen, Angeboten und Voraussetzungen, sodass sie bei Fragen immer für unsere Gäste da sind. Wir freuen uns, Yoga auf so vielen Arten in die Welt zu tragen, Lichtpunkte zu setzten und füreinander da zu sein.  

Melde dich jetzt für eine Veranstaltung an →

 

 

0 Kommentare zu “Was ist was? Seminar, Ausbildung, Workshop und Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.