Yoga Wiki über Bergkristall

Heute wenden wir uns einem weiteren Stein aus unserer Heilstein-Reihe zu, vielleicht sogar dem bekanntesten überhaupt: Der Bergkristall wird in allen großen Weltkulturen seit jeher als wichtiger Heilstein eingesetzt. Die Schmuckhersteller lieben ihn, und sogar in der Uhren-, Keramik- und Zementindustrie ist er als Rohstoff von Bedeutung. Bergkristall wird überall auf der Welt gefunden und ist damit wohl einer der meistverbreitetsten Steine. Was aber hat der Bergkristall mit Yoga zu tun? Warum haben wir ihn gerade zum Neujahrsbeginn ausgewählt?

Zunächst einige Fakten. Bergkristall gehört zur großen Familie der Quarze. Im Gegensatz zu seinen Verwandten enthält er aber keine Fremdbeimengungen anderer Stoffe und ist somit der klarste und reinste Quarz, und auch der mit dem perfektesten Kristallwachstum. Die Anzahl an Bergkristall Varietäten ist enorm. Beliebt sind besonders die Phantomquarze, die einen Bergkristall im Bergkristall aufweisen – hier wurden im Wachstumsprozess längere Pausen eingelegt.

Bergkristalle gelten als „Gedächtniszellen der Erde“ weil sie Informationen langfristig speichern und wieder abgeben können. Orte mit hohen Bergkristallvorkommen im Boden sollen eine besonders hohe Schwingung haben – ein Beispiel hierfür könnte der von New Age Touristen überlaufene brasilianische Ort Alto Paraiso de Goiás sein, in dem neben unzähligen Bergkristall Minen auch Ashrams und andere spirituelle Zentren wie Pilze aus dem Boden sprießen.

Auf körperlicher Ebene wirkt der Bergkristall blutreinigend, fiebersenkend, stabilisiert den Kreislauf, lindert Schmerzen, Übelkeit und Durchfall und kann auch taube oder gelähmte Stellen vitalisieren.

Besonders relevant für unsere ersten Schritte im neuen Jahr sind die vielseitigen geistig-seelischen Impulse, die der Bergkristall uns geben kann. Ein neues Jahr liegt vor uns, ein neues Kapitel kann aufgeschlagen und von uns gestaltet werden. Vielleicht haben wir uns Vorsätze gefasst, was wir ändern oder neu in Angriff nehmen möchten. Der Bergkristall kann den Neujahrselan unterstützen, denn er fördert die Konzentration auf die wesentlichen Dinge im Leben. Die Information des Bergkristalls ist „Sei du selbst!“ – Selbsterkenntnis, Klarheit, Reinheit, Überwindung geistiger Grenzen, das sind die großen Bergkristall Themen. Eine klare Sicht auf unser Leben, auf unsere Vorsätze – das können wir vermutlich gerade jetzt gebrauchen, aber auch immer dann, wenn uns der übliche Trott wieder einholt.

Bergkristall_HeilsteinBergkristall ist dem Sahasrara Chakra zugeordnet, wirkt aber auch harmonisierend auf alle anderen Chakras und kann damit Energiewirkungen deiner Yogapraxis unterstützen und ausgleichen. Besonders im Kundalini Yoga kann der Bergkristall ein Nothelfer sein, wenn die Kundalini Energie zu schnell aufsteigt und unerwünschte Effekte hervorruft. Malas aus Bergkristall können außerdem deine Meditation unterstützen, indem sie Konzentration und Klarheit fördern.

Um eine optimale Heilwirkung zu erzielen, sollte Bergkristall möglichst langfristig auf der Haut getragen oder als Edelsteinwasser getrunken werden. Als Anhänger in Form einer einfachen Spitze über der Kleidung getragen schützt er vor negativen Einflüssen. Der Bergkristall ist ein Verstärker von Heilenergie und kann daher auch gut in Kombination eingesetzt werden – mit anderen Heilsteinen oder zur Unterstützung bei sonstigen Therapieformen (z.B. Kristallakupunktur, Reiki). Wichtig ist in jedem Fall eine regelmäßige Reinigung des Bergkristalls, da er in hohem Maße Informationen speichert. Es empfiehlt sich eine Entladung unter fließendem Wasser und eine anschließende energetische Reinigung auf einer Amethystdruse. Ein gutes neues Jahr voller Klarheit und Selbsterkenntnis wünscht dir dein Wiki-Team! (az)

1 Kommentar zu “Yoga Wiki über Bergkristall

  1. Sehr interessanten Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.