Yoga – Zitat des Tages

Mentale Reinheit ist das Wichtigste für die Selbstverwirklichung.
-Swami Sivananda –

18 Kommentare zu “Yoga – Zitat des Tages

  1. Premajyoti

    Om lieber Ich doch,
    meinte, mich me and myself im hoffentlich “im Selbst”bleibend!!
    🙂
    Aber auf deine Frage zu antworten.
    Du/Ich bist/sind immer im Selbst,
    Dein Selbst ist erleuchtet!!!
    Du/Ich wir alle müssen nur mehr unser Ego nach unserem Selbst richten,
    das praktisch das Selbst die Führung übernimmt und nicht das Ego.
    Also der Beobachter Intutition/Höheres Selbst angeschlossen an Gott/Höheres Bewusstsein
    uns leitet.
    Durch Yoga, Gebete, Meditation reinigen wir uns nur von unserern falschen Vorstellungen, Einbildungen, Samskaras, Karma, tiefsitzenden Eindrücken
    um dann wieder zu unserem Selbst mehr zu finden.
    Also unser Ego hat sich entfernt und marschiert dann wieder Heim.
    Das Ego/Persönlichket meines Empfinden ist immer da, solange wir hier auf Erden sind,
    wir können es nur mehr und mehr durchdringen mit unserem Selbst/Seele und wer gläubig ist einfach mit Gott.
    Dies ist bis “jetzt” meine Erkenntnis, aber es geht ja immer weiter,
    Om Om Om

  2. Ich doch

    Liebe Premajyoti,

    Du meinst, ich soll im Selbst bleiben?

    Ist schon komisch,

    hier wird zum einen geschrieben, ich solle das Selbst verwirklichen (Selbst-verwirklichung anstreben),

    ich soll aber auf keinen Fall selbst-süchtig sein,

    dann höre/lese ich aber immer wieder, ich soll das Selbst loslassen (selbst-los werden).

    Mmmmmh … ?????

    Wie kann man das Selbst verwirklichen, wenn man es loslässt?

    Om Shanti

    Ich doch

  3. Premajyoti

    Om lieber Ich Doch,

    ja, “Erweitern” werde ich mir merken!!
    🙂
    😀
    Bis zum nächsten Mal.
    Om immer schön im Selbst bleibend.
    😉
    Premajyoti

  4. Ichdoch

    Danke für Eure Beiträge, die mein Wissen und Verständnis erweitert haben.
    “Erweitern …”, wäre das vielleicht das treffendere Wort für Dich, anstatt “Stufen”, liebe Premajyoti?
    Danke lieber Sadashiva, dass Du den Begriff “Gleichmut” so schön erklärt hast. So wie Du es erklärt hast, kann ich es nicht mehr vergessen.
    Im Shanti
    Ichdoch

  5. Premajyoti